Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Gerald Kaufmann Webconsulting - CMS und SEO

Medienkompetenz nicht nur für das Regionalportal!

Profil foto

Um ein Regionalportal zu betreiben müssen Anforderungen aus unterschiedlichen Bereichen zusammengefügt werden. Welches Content-Management-System eignet sich am besten, welche Komponenten bringen einen Zugewinn an Attraktivität, wie lockt man stets ausreichend Besucher auf die Webseiten.

Die Gerald Kaufmann WEB SEO aus Paderborn ist Betreiber der Hochrhein-Zeitung. Hier werden die Artikel und Pressebilder für das Regionalportal ausgewählt und eingestellt. Auch die Seitengestaltung, Suchmaschinenoptimierung und das Veröffentlichen in den Sozialen Medien wird hier durchgeführt.

Das Einzelunternehmen betreut darüber hinaus zahlreiche kommerzielle Webauftritte als auch Vereins-Webseiten, wie zum Beispiel den Paderborner Osterlauf oder die Seiten des SC Grün-Weiß Paderborn.

Schwerpunkt der Arbeit liegen im Bereich:

  • Eirichten von CMS und CRM - Systemen
  • Suchmaschinen-Optimierung
  • Newsletter-Verwaltung

 

Sie möchten Ihre Medienpräsenz aufwerten? Von den Erfahrungen im Bereich Online-Marketing können auch Sie profitieren! Bitte senden Sie uns eine Mail.

Tipps für erfolgreiches Veröffentlichen

PDF SalatDas Regionalportal Hochrhein-Zeitung lebt von Pressemeldungen, welche uns zur Verfügung gestellt werden. Unsere redaktionelle Arbeit besteht darin den passenden Mix an Meldungen heraus zu suchen und guten von schlechten Content zu trennen.

Jedes Einstellen eines Artikel bedeutet für uns einen nicht unbedeutenden Zeitaufwand. Dieser muss im Nachhinein auch für das Portal einen Mehrwert bieten, z.B. mit der Generierung guter Besucherzahlen. Somit muss jeder Aufwand in Relation zum Ergebnis stehen.

Machen Sie uns nicht die Arbeit schwer!

Format

Copy und Paste hat zwar einen trivialen Touch, aber bei der Fülle an Pressemeldungen die uns erreichen, werden eher jene bearbeitet, welche uns die wenigsten Barrieren setzen. Texte abschreiben werden wir wohl eher nicht.

Texte als Bild

. . . können wir nicht kopieren, somit müsste der inhalt schon ein Megaartikel sein, sollte er es auf unsere Seiten schaffen. Solch ein Inhalt ist halt umständlich zu bearbeiten.

Texte als PDF

Ist die Datei in Ordnung gibt es kein Problem. Wir hatten aber oft schon Fälle, wo nach Copy und Past ein Absatz nach jedem Wort oder einzelnen Buchstaben folgte. Auch vollkommen kryptische Ergebnisse nach dem Einfügen waren schon die Folge. Besonders ärgerlich ist, wenn zwischen den Zeilen mal das eine oder Andere Zeichen falsch ist, dann geht die Suche los.

Texte als Worddatei

Sollten eigentlich einem Bann erfolgen. "Wanna Cry" hat gezeigt, was Makrovieren in Office-Dateien anrichten können. Oft sind in solchen Dokumenten auch Informationen enthalten, die der Empfänger eigentlich gar nicht bekommen sollte. "Offene Dateien" zu übermitteln sollte man aber auch so grundsätzlich nicht.

Text in der Mail

Für uns die einfachste Alternative. Man brauch kein weiteres Programm zu öffnen, Die Formate sind meist schon so. wie wir sie bequem verwerten können.

Inhalt

Ein Inhalt sollte zumindest 800 Zeichen haben. Alles darunter ergibt keinen Textblock, der auf der Seite einen brauchbaren Eindruck macht.

Zeitpunkt

Scheint so, als wäre der Donnerstag ein ganz besonders Kreativer Tag. An diesem Tag knubbelt es sich im Posteingang. Somit fallen wieder mehr Meldungen unter dem Tisch als eigentlich gewünscht. Samstag sind solche Meldungen dann schon "wieder von Gestern".

Tipp, wenn der Bezug nicht ganz so aktuell ist, einfach Mails mit Meldungen Samstag morgens versenden. Da ist das Postfach meist leer, und man freut sich auf wenigstens ein paar Pressemeldungen.

Quelle

Es ist vollkommen klar, dass wir als Presseportal keine Exclusivberichte verlangen können . Dennoch, grundsätzlich werden interessante Artikel eingestellt, wenn die Zeit es zu lässt. Grundsätzlich bedeutet aber auch, dass Meldungen, welche ich von einem "Server" laden darf, stets bei mir hinten anstehen. Meist sind dieser "Server" nämlich auch nichts anderes als gewöhnliche  Webseiten auf die jeder (incl. Suchmaschinen) gelangen kann. Wenn die Contentlieferer den Zeitungen und Presseportalen keinen Vorsprung lassen möchten dann ist das so.  Aber bis ich dann solche Inhalte auf meiner Seite eingestellt habe, ist er eigentlich schon kalter Kaffee. Mehr zum Thema

So bieten Basel und Uni Basel zwar tolle Inhalte, wegen Ihrer Serverbasierten Verteilungspolitik ist mein Interesse daran aber eher gleich Null. Das gleiche gilt für Polizeiberichte.

Fazit:
Möchte man die Chancen vergrößern den eigenen Artikel auf der Hochrhein-Zeitung wieder zu finden, sollten die Inhalte möglichst nicht auf der eigenen Webpräsenz vor allen anderen vorhanden sein.

Statistik


    

Das Branchenbuch

Viele interessante Firmen aus der Region

hier auf Hochrhein Zeitung, dem Regionalportal

Düsseldorf sucht das "Tierische Dreamteam"

Mai 05, 2017
Casting im Rahmen der Messe "Faszination Heimtierwelt" Am 10. und 11.06.2017 findet auf…

Früher bei "The Voice Kids" rockt S.A.M heute mit seinem Song "Tanz" die Bühne.

Mai 08, 2017
"The Voice Kids" ist eines der beliebtesten Casting-Formate im deutschsprachigen TV. Dort…

Rhein, Lachs & EDF: Wasserkraftwerke ohne Fischtreppen

Jan 20, 2017
Voreingestelltes Bild
Der Lachs kehrt endlich an den Oberrhein zurück. Nach über fünfzig Jahren ist im Jahr…

„Jorinde und Joringel“ - Ein Konzert für Kinder

Nov 03, 2017
Jorinde und Joringel
Schloss Bonndorf wird zum Märchenschloss: Am Samstag, dem 2. Dezember 2017, 16 Uhr, also…

Der Soli muss weg!

Okt 16, 2017
Der Soli muss weg
BdSt fordert: Soli-Stopp muss Teil der Koalitionsverhandlungen werden Im…

Nachbarschaftshilfe fragt nach Altersmedizin der Gegenwart und Zukunft

Okt 14, 2017
Altersmedizin
Konstanz. Wie behandelt man alte Menschen im 21. Jahrhundert zeitgemäß? Die Altersmedizin…

„Sicher in die Eiszeit und zurück!“

Nov 02, 2017
Mit dem Bus zur Eisbahn
Mit dem Bus in die Eissporthalle nach Herrischried Mit diesem Slogan werben auch in…

Der „Q-Kandidat“: Eine „Katze im Sack“…

Mär 06, 2017
Voreingestelltes Bild
Kommentar Sind wir denn jetzt wirklich allesamt „Schulz“? Irgendwie wirkt der Wahlkampf…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen