Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Fröhliche Gesichter in der Flurneuordnung

Bewilligung der ersten Tranche in der Flurbereinigung Wehr (Dinkelberg)

„Die Genehmigung des Wege- und Gewässerplanes und die zeitnahe Freigabe der Zuschüsse in der Flurneuordnung Wehr (Dinkelberg) ist eine unverzichtbare Investition in die Zukunft des ländlichen Raumes, ein Freudentag für die Stadt Wehr und ein Gewinn für unseren Landkreis“, sagte Landrat Dr. Martin Kistler anlässlich der Übergabe des Bewilligungsbescheides. Von dieser Art der Strukturförderung profitieren nicht nur die Landwirte, sondern auch Grundstückseigentümer, schützenswerte Tier- und Pflanzenarten und Erholungssuchende.

Der Vorsitzende der Teilnehmergemeinschaft Georg Freidel war dazu zusammen mit Bürgermeister Michael Thater, sowie Volker Wiest und Ilse Bruttel vom Amt für Flurneuordnung des Landratsamts eigens nach Stuttgart gefahren. Im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz konnte er aus den Händen des stellvertretenden Abteilungsleiters für den Ländlichen Raum, Herrn Martin Baumgartner, den Bescheid zur Baufreigabe über Zuschüsse von EU, Bund und Land in Höhe von rund 1,3 Mio. Euro in Empfang nehmen. Thater betonte, dass es höchste Zeit sei, die Verhältnisse auf dem Dinkelberg für die verbliebenen Landwirte so zu verbessern, dass diese die wertvolle Kulturlandschaft durch Nutzung erhalten könnten. Besonders die wichtige Nord-Süd-Verbindung bringt erhebliche Verbesserungen für die Landwirte, indem Umwege über die Tallage künftig entfallen. In einem nicht immer ganz einfachen Planungsprozess ist es gelungen, Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Wanderparkplätze stärken den Dinkelberg als Erholungsraum und verhindern wildes Parken auf Wegen und in Wiesen.

Information:
Die Flurbereinigung Wehr (Dinkelberg) hat eine Fläche von knapp 800 ha. Rund 2.000 Grundstückseigentümer teilen sich 3.300 Grundstücke. Der Wege- und Gewässerplan mit Landschaftspflegerischem Begleitplan wurde vom Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung am 26.04.2016 genehmigt und sieht Ausführungskosten in Höhe von insgesamt rund 2,3 Mio. Euro vor. Davon sind 80 % durch Zuschüsse von EU, Bund und Land gedeckt, die restlichen 20 % verbleiben bei den Grundstückseigentümern. Die Stadt Wehr übernimmt davon rund die Hälfte, um die Grundstückseigentümer zu entlasten. Für weitere Fragen steht das Amt für Flurneuordnung, Projektleiterin Karin Kirchner-Behringer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) (07751 / 86-3537) oder Projektingenieurin Ilse Bruttel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) (07751/86-3513) gerne zur Verfügung.

Tags: Behörde, Natur

Plastikpiraten entern erneut Flüsse für die Forschung

Mär 20, 2017
Bundesweite Citizen-Science-Aktion im Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane geht…

Bauernverband stellt Insektensterben als Erfindung dar

Okt 25, 2017
Der Schmetterling - er ruhe in Frieden!
Der BUND und die Naturschutzverbände warnen seit vielen Jahren und auch das…

Pulse of Europe auf der Dreiländerbrücke Weil-Friedlingen

Mai 10, 2017
am 14. Mai um 14.00 Uhr Auch am kommenden Sonntag treffen sich um 14.00 Uhr wieder…

Mittelstandspreis für soziale Verantwortung

Jan 23, 2017
Voreingestelltes Bild
Mittelstandspreis für soziale Verantwortung Viele kleine und mittlere Unternehmen in…

Erste Blockchain-Versicherung zahlt automatisch aus

Mai 15, 2017
Blockchain bei der Versicherung
Smart-Contract-Demonstration bei InsurTech Week in Köln Köln - Gemeinsam mit der…

Auf der Wiesn bargeldlos mit Blue Code bezahlen – So funktioniert es!

Sep 14, 2017
Auf der Wiesn bargeldlos mit Blue Code bezahlen
Wien/München, – „Wie viel Geld nimmst du denn mit?“ Wer kennt sie nicht, die Entscheidung…

Oben ohne durch das UNESCO Welterbe

Jul 13, 2017
rhb
Bernina Express steigert mit Cabrio-Wagen das Naturerlebnis München/Chur (w&p) – Mehr…

SVP verlangt Antworten zu Spitzeltätigkeiten an der Uni Basel

Mär 17, 2017
Voreingestelltes Bild
Aus diversen Medien geht hervor, dass türkische Regierungsspitzel Veranstaltungen und…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen