Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Mehr als 40 Teilstipendien für Schüleraustausch-Programme

Auslandserfahrungen werden im Zuge der Globalisierung wichtiger, doch viele Familien sind hierbei auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Die Austauschorganisation Ayusa-Intrax vergibt für ihre Schüleraustausch-Programme wieder Teilstipendien mit einer individuellen Fördersumme von 500 € bis 3.000 €. Jugendliche, die im Schuljahr 2018/2019 einen Schüleraustausch planen, können sich bei der Organisation noch bis zum 15.06.2017 für ein Teilstipendium bewerben und auf eine Finanzspritze für ihren Schüleraustausch hoffen.

Von einem Teilstipendium gefördert werden Schüleraustausch-Programme, die mindestens ein Schulhalbjahr dauern, im Sommer 2018 oder Januar 2019 beginnen und in einem der folgenden Länder stattfinden: USA, Kanada, Australien Schulwahl, Neuseeland Schulwahl, England, Schottland, Irland, Italien, Spanien, Frankreich, Japan, Norwegen, Schweden, Costa Rica oder Ecuador.

Die Organisation fördert und berücksichtigt unterschiedliche Leistungen und Bedürfnisse der Jugendlichen mit Hilfe von verschiedenen Teilstipendienarten. Während für die Vergabe des klassischen Ayusa Teilstipendiums die finanzielle Familiensituation ausschlaggebend ist, spielen für den Erhalt eines leistungsbezogenen Stipendiums die Sportlichkeit, Kreativität oder das soziale Engagement des Schülers eine maßgebliche Rolle.

Ein Schüleraustausch bietet Jugendlichen die Möglichkeit, nicht nur ihre Sprachkenntnisse zu perfektionieren, sondern auch im Sinne des Kulturaustauschs eine andere Kultur ganz nah kennenzulernen, eine zweite Heimat in der Ferne zu gewinnen und sich persönlich weiterzuentwickeln. „Das Highlight, was ich jeden Tag erlebe, ist es, hier zu sein und zu wissen, dass ich zwei 'Zuhause' habe. Es ist unglaublich, wie wohl ich mich hier fühle und wie gut mich mein Umfeld aufgenommen hat.“ So fasst Aylin (16) ihren Auslandsaufenthalt in den USA zusammen.

Bewerber für ein Schüleraustausch-Programm sollten - abhängig vom jeweiligen Zielland - zwischen 13 und 18 Jahre alt sein, über gute Fremdsprachkenntnisse verfügen und sich für die Kultur des Gastlandes interessieren.  

Informationen zum Bewerbungsprozess, den erforderlichen Unterlagen und zu den Programmen gibt es unter Schueleraustausch oder unter 0800 - 22 55 29 87 (gebührenfrei).

Erstes Schweizer Label gegen Littering

Mai 11, 2017
Foto: zvg
Das No-Littering-Label kennzeichnet ab Mai 2017 Städte, Gemeinden und Schulen, die sich…

Ein Peter-Rühmkorf-Abend in Schloss Bonndorf Lyrik trifft Jazz

Aug 30, 2017
Foto: Jens-Christian Schulze
„Allein ist nicht genug“ Am Mittwoch, dem 20. September, 20 Uhr werden ein…

Mit „power to gas“ in die Zukunft der Energiespeicherung

Aug 08, 2017
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Gerhard Zickenheiner, Bundestagskandidat für Bündnis 90/Die Grünen mit Bürgern und den…

Flucht ergriffen und wieder gefasst

Jul 28, 2017
Beim Grenzübergang Basel-Lysbüchel wollten sich zwei Algerier einer Kontrolle entziehen.…

Künftig keine Mitnahme von Kartonagen bei Altpapierstraßensammlungen der Vereine

Jan 17, 2017
Voreingestelltes Bild
Künftig keine Mitnahme von Kartonagen bei Altpapierstraßensammlungen der Vereine Seit…

Der Gipfel ruft zum Saisonendspurt

Mär 07, 2017
Ab in den Schnee: Naturgenießer, Ski- und Snowboardfahrer erleben auf dem Feldberg…

Aufsichtsratswahl bei der Wirtschaftsregion Südwest GmbH

Jul 12, 2017
Vorstellung der neuen Homepage im Rahmen der Sitzung Altbewährtes und einiges Neues gab…

WestLotto warnt vor betrügerischen Mahnschreiben

Jul 07, 2017
Zahlreiche Verbraucher haben auch in NRW in den vergangenen Tagen Mahnschreiben einer…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen