Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

BUND Regionalverband Südlicher Oberrhein

Heute hat die Schweizer Bevölkerung über die Initiative für den geordneten Atomausstieg abgestimmt. Nach den ersten Hochrechnungen (noch kein Endergebnis)  gab es leider ein unerfreuliches „Nein“ zum Atomausstieg und damit ein „Ja“ zur Gefahrzeitverlängerung. In den Atomkantonen Aargau und Solothurn hatte die Atomausstiegsinitiative keine Chance. Wenn sich das älteste AKW der Welt in Beznau nicht irgendwann „selbst abschaltet“, muss es  nicht vom Netz.

BUND-Geschäftsführer Axel Mayer bedauert die Entscheidung:

„In Deutschland werden Schweizer Volksentscheide gerne idealisiert. Es war auch für die deutschen Medien im Abstimmungskampf  kein Thema, dass die Spieße bei solchen Abstimmungen sind ungleich lang sind. Der eng verflochtene Schweizer Atomfilz (die meisten konservativ-bürgerlichen Parteien, der Bundesrat, economiesuisse...) verfügte über viele Millionen Franken und die teuersten PR-Agenturen (Burson-Marsteller) für ihre PR-Kampagnen. Die KritikerInnen verfügten über keine Spieße, sondern über Zahnstocher. Die leider erfolgreichen Angst-Kampagnen der Atomlobby erinnerten stark an ähnliche "Vor-Fukushima-Kampagnen" in Deutschland. Es ist erstaunlich, dass gerade die konservativen Schweizer Parteien die Wortführer der Heimatgefährdung sind. Schweizer Kraftwerksbetreiber hatten mit Milliarden Franken Schadensersatzforderungen gedroht, sollten sich die Menschen bei der Volksabstimmung für eine, auf immer noch gefährliche 45 Jahre begrenzte Laufzeit der Atomkraftwerke aussprechen. Das Stimmvolk wurde mit der Drohung von Schadensersatzforderungen erpresst. Für Atomkraftwerke, die nicht einmal für einen Franken an die EDF verkäuflich sind, wollten die Atomkonzerne Milliarden-Entschädigung einfordern.
Obwohl David gegen Goliath verloren hat, bedanken wir uns bei den Aktiven in der Schweiz für ihr unglaubliches Engagement. Trinational gemeinsam werden sich die, von einem jederzeit möglichen Unfall betroffenen Menschen, Verbände und der BUND weiter für die AKW-Abschaltung und für Leben und Gesundheit der Menschen engagieren.“

Tags: Kernkraft

Kurkosten von der Steuer absetzen

Jul 26, 2017
So gut ein Kuraufenthalt der Gesundheit tut: Häufig ist er mit Kosten verbunden, welche…

Neue Studie: Smartphone und Co auch im Urlaub unverzichtbar

Apr 26, 2017
In einer repräsentativen Studie untersucht der Mietwagenbroker Auto Europe gemeinsam mit…

Wohin mit den Götzen und Bildern - Bildersturm oder Recycling?

Mai 02, 2017
"Der grosse Gott im Münster ward abgezogen..." Wohin mit den Götzen und Bildern -…

Unter 8,84 Euro geht nichts mehr

Jan 19, 2017
Voreingestelltes Bild
Keine „Null-Tarif-Überstunden“: NGG warnt vor Lohn-Tricksereien durch Chefs Ein…

Von 3 auf 2,5 %: Der Arbeitslosenbeitrag muss runter!

Jul 01, 2017
Politik muss Beitragssätze zur Sozialversicherung auch in den kommenden Jahren um die 40…

Einwöchiger Ausflug in die virtuelle Zukunft

Mär 15, 2017
Bild: HTWG
Studierende verschiedener Fakultäten der HTWG haben in ihrer vorlesungsfreien Zeit einen…

Töpfermarkt - Tradition trifft Moderne

Okt 10, 2017
Töpfereiprodukte
bereits zum 22. Mal findet in Waldshut-Tiengen am 14.-15.10.2017 der Waldshuter…

Schluss mit der pauschalen Diffamierung von Unterhaltspflichtigen

Jun 19, 2017
Bild: ISUV
Das müssen Unterhaltspflichtige wissen Durch die Ausweitung des Unterhaltsvorschusses ab…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen