Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Mehr Mindestlohn-Kontrollen in den „dunklen Lohn-Ecken“

Mehr Mindestlohn-Kontrollen in den  „dunklen Lohn-Ecken“

„8,50 Euro-Kontrollen“: 1 Prozent der Betriebe in Baden-Württemberg vom Zoll geprüft

Ob Beschäftigte auch tatsächlich mindestens 8,50 Euro pro Stunde verdienen, das soll stärker kontrolliert werden: Die IG Bauen-Agrar-Umwelt fordert „intensivere Kontrollen zur Einhaltung des gesetzlichen Mindestlohns“. „Je höher das Risiko ist, entdeckt zu werden, desto größer ist die Bereitschaft der Arbeitgeber, den Mindestlohn auch zu zahlen“, sagt Meinrad Schmidt.

Für den Bezirkschef der IG BAU Südbaden ist entscheidend, wer und wo kontrolliert wird: „Bei den Kontrollen ist es notwendig, gezielt dahin zu gehen, wo Chefs schon früher häufig nur Niedriglöhne bezahlt haben: bei den Floristinnen zum Beispiel. Und auch dahin, wo Kontrollen schwerer zu machen sind, etwa in der Landwirtschaft. Denn die schwarzen Schafe unter den Arbeitgebern findet man in den ‚dunklen und versteckten Lohn-Ecken‘.“ Genau hier müsse der Zoll verstärkt aktiv werden.

Für den IG BAU-Bezirkschef leistet die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls „eine enorm wichtige Arbeit“. Die Zahl der Kontrollen sei allerdings „ernüchternd“: So hat der Zoll nach Angaben der Gewerkschaft im ersten Halbjahr lediglich 2.706 Arbeitgeber in ganz Baden-Württemberg geprüft, ob diese den seit Jahresbeginn geltenden gesetzlichen Mindestlohn einhalten. Damit sei landesweit nur knapp ein Prozent aller rund 280.000 Betriebe in Baden-Württemberg kontrolliert worden. „Hier ist noch reichlich Luft nach oben – und das gilt garantiert auch für den Kreis Konstanz“, so Schmidt. Für mehr Kontrollen müsse der Zoll allerdings auch ausreichend Personal bekommen. Die IG BAU Südbaden beruft sich bei der Zahl der Zoll-Kontrollen auf eine Antwort, die die Bundesregierung dem Bundestagsabgeordneten Manfred Zöllmer (SPD) gegeben hat.

Bild: Versprochener Mindestlohn ist gut, Zoll-Kontrolle ist besser: Die IG BAU will, dass die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls intensiver kontrolliert, ob der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde auch tatsächlich gezahlt wird. (Foto: IG BAU)

Tags: Mindestlohn

Feuerwehr Stockach - LKW stürzt Abhang hinunter

Mai 10, 2017
Zum dritten Mal an diesem Tag, wurden die ehrenamtlichen Helfer der Freiwilligen…

Unterstützer für Design-Ideen gesucht

Jan 16, 2017
Fotos: Kerstin Conz
Mit eigenem Startup ohne viel Startkapital erfolgreich eine Idee umsetzen? Vom 18. Januar…

Erste Testläufe der Ski-Cross-Athleten am Feldberg verlaufen positiv

Feb 03, 2017
Testfahrten Ski Cross
Vor der Premiere des Audi FIS Ski Cross Weltcup (3. bis 5. Februar 2017) am Feldberg,…

Appell zur Blutspende in der Ferienzeit

Okt 19, 2017
Blutspende - Auf dich kommt es an!
Blut wächst nicht auf Bäumen, trotzdem fallen die Blutspenderzahlen wie die Blätter im…

Mit 17 Jahren Uhrenfirma gegründet

Jan 19, 2017
„Ich wollte schon immer etwas erreichen“, so der inzwischen 18-jährige Gründer, der…

Depressionen: Beratungsaufkommen für die Selbsthilfe Konstanz steigt

Jun 12, 2017
Konstanz. Die Selbsthilfegruppe zu Zwängen, Phobien und Depressionen im Landkreis…

Digitalisierungsstrategie des Landes: Breitband-Förderung anpassen

Sep 27, 2017
Breitbandausbau richtig fördern
Stuttgart – Die Wirtschaft in Baden-Württemberg spricht sich dafür aus, die…

Raus aus dem Alltagsstress, rein in den Urlaubsflirt

Apr 25, 2017
Darmstadt – Die Sonne strahlt am Himmel, der feine Sandstrand wärmt angenehm die nackten…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen