Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

BWIHK kritisiert: Land erhält nur eine von 400 Elektro-Ladesäulen an Autobahnen

Baden-Württemberg zu wenig beim Netzausbau des Bundes berücksichtigt

Stuttgart -  der Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) fordert das Bundesverkehrsministerium auf, den Ausbau des Tankstellennetzes für Elektrofahrzeuge in Baden-Württemberg schneller voranzutreiben. Es sei nicht nachvollziehbar, dass der Bund bis Mitte 2016 nur eine einzige Ladesäule an den Autobahnen des Landes errichten wolle. Erst zu einem späteren Zeitpunkt sollen auch in Baden-Württemberg weitere Ladestationen aufgebaut werden.

"Wir unterstützen gerne die Initiative des Bundesverkehrsministeriums, zwischen 2015 und 2017 deutschlandweit ein Netz von 400 Schnellladesäulen an Autobahnraststätten aufzubauen und versprechen uns davon einen deutlichen Schub für diese umweltfreundliche Technologie", erklärt Irmgard Abt, Präsidentin der im BWIHK für Verkehr federführenden IHK Rhein-Neckar. Mit Blick darauf, dass in Baden-Württemberg rund 20 Prozent der Elektrofahrzeuge bundesweit zugelassen seien, halte der BWIHK die Verzögerung bei der Installation von Ladesäulen an Autobahnen aber für kontraproduktiv. Der Verteilungsschlüssel sollte überprüft und Baden-Württemberg bei der Erstausstattung stärker berücksichtigt werden.

"Wir fordern eine rasche, flächendeckende Ausstattung mit E-Tankstellen an Autobahnen, um die Elektromobilität auch auf Fernstrecken erfolgreich weiterzuentwickeln", so Abt weiter. Zahlreiche Initiativen und Projekte im Land zeigten längst, dass Baden-Württemberg bei der Elektromobilität bundesweit voranschreite. Sollten rasch spürbare Effekte erzielt werden, müsse die Ausstattung mit Infrastruktur für Elektrofahrzeuge ihre ersten Schwerpunkte dort setzen, wo bereits zahlreiche Fahrzeuge unterwegs seien. In Bayern, wo im Zuge der Erstinstallation 30 Schnellladesäulen errichtet werden sollen, werde dieser Voraussetzung wesentlich besser Rechnung getragen, kritisiert Abt.

Tags: Regenerativ, Mobilität

ADAC Württemberg setzt auf konstruktive Zusammenarbeit

Jun 29, 2017
Der ADAC Württemberg unterstützt die Pläne der Landesregierung für eine verbesserte…

Richter (FDP) setzt sich für Digitalisierung und Vereinfachung der Verwaltung ein

Sep 11, 2017
Tassilo Richter
Konstanz. Digitalisierung ist in aller Munde. Doch nur wenige Menschen können konkret…

Ein Studienabbruch ist kein Beinbruch

Jan 11, 2017
Voreingestelltes Bild
Für Studienabbrecher erweist sich berufliche Bildung als aussichtsreiche Chance Für viele…

Selbsthilfeinitiative fokussiert sich auf Lebererkrankungen

Aug 01, 2017
Pixabay
Die Selbsthilfegruppe zu Hormonellen und Stoffwechselstörungen im Landkreis Konstanz hat…

Vernetztes Fahrzeug bietet Angriffsfläche für Hacker

Aug 03, 2017
Hochrhein-Zeitung
Hamburg, 3. August 2017 – Fahrzeuge halten den Fahrer automatisch in der Spur, erkennen,…

WestLotto warnt vor betrügerischen Mahnschreiben

Jul 07, 2017
Zahlreiche Verbraucher haben auch in NRW in den vergangenen Tagen Mahnschreiben einer…

Das Wirtschaftsmodell der Zukunft?

Apr 27, 2017
Vortrag von Barbara Unmüßig am Mittwoch, 3. Mai, an der HTWG, zur Versöhnung von Ökologie…

Autofahrer sollen Straßenschäden melden

Mär 09, 2017
Foto: IG BAU
IG BAU fordert mehr Investitionen in Verkehrsinfrastruktur Schluss mit löchrigen Pisten:…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen