Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Unter 8,84 Euro geht nichts mehr

Keine „Null-Tarif-Überstunden“: NGG warnt vor Lohn-Tricksereien durch Chefs

Ein „Cent-Lohn-Plus“ quer durch alle Jobs und Branchen, das einer Vollzeitkraft unterm Strich aber weit über 50 Euro pro Monat bringt. Egal, ob Küchenhilfe oder Verkäuferin im Backshop: Wer im Landkreis Konstanz vom Chef nur den gesetzlichen Mindestlohn bekommt, verdient im Januar mehr Geld – und zwar 34 Cent pro Stunde. „Genau zwei Jahre gibt es den gesetzlichen Mindestlohn. Und jetzt ist er zum ersten Mal geklettert – auf 8,84 Euro“, sagt Uwe Hildebrandt von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG).

Die NGG Baden-Württemberg-Süd ruft alle Mindestlohn-Beschäftigten im Kreis Konstanz auf, einen „Januar-Lohn-Check“ zu machen. „Sobald die Lohnabrechnung vorliegt, sollte jeder seinen Stundenlohn bis auf den letzten Cent nachrechnen. Die tatsächlich geleisteten Stunden und das Geld müssen dabei am Ende passen“, so Hildebrandt. Der Gewerkschafter warnt zudem vor „Lohn-Tricksereien durch die Hintertür“: „Es ist eine beliebte Chef-Masche, die Menschen länger arbeiten zu lassen, die Überstunden dabei aber nicht zu bezahlen. Das ist illegal.“

Vom „Schreckgespenst Mindestlohn“ spricht keiner mehr, so die NGG Baden-Württemberg-Süd. „Auch Arbeitgeber, die vor dem gesetzlichen Mindestlohn als ‚Job-Killer‘ und ‚Konjunktur-Bremse‘ gewarnt haben, sind in der Realität angekommen und kleinlaut geworden. Der absolute ‚Pflichtlohn für den Chef‘ ist auch von den Arbeitgebern akzeptiert. Mehr noch: Er hat sich bewährt und dazu beigetragen, die ruinöse Dumpinglohnspirale nach unten zu stoppen“, sagt Uwe Hildebrandt.

Als Zwei-Jahres-Bilanz zum Mindestlohn hat die NGG jetzt eine Beschäftigungsanalyse vorgelegt. Dazu hat das Pestel-Institut in Hannover Arbeitsmarktdaten der Bundesagentur für Arbeit im Auftrag der Gewerkschaft untersucht. Im Fokus dabei steht auch die Job-Entwicklung im Kreis Konstanz. Ein Ergebnis: Seit der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns sind mehr reguläre Arbeitsplätze entstanden. Schon Mitte vergangenen Jahres waren im Landkreis rund 98.000 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt – 5,8 Prozent mehr als zwei Jahre zuvor, als es den gesetzlichen Mindestlohn noch nicht gab.

Gerade Hotels, Pensionen, Restaurants und Gaststätten im Kreis Konstanz haben in der Mindestlohn-Phase mehr Personal eingestellt: Hier arbeiteten vor einem halben Jahr rund 5.500 Menschen mit einem sozialversicherungspflichtigen Job. Im Vergleich zu 2014 macht das ein Plus von 14 Prozent.

Die NGG Baden-Württemberg-Süd hatte sich für den gesetzlichen Mindestlohn stark gemacht. Der Gewerkschaft ging es dabei insbesondere auch um die Situation der Frauen. „Denn viele von ihnen wurden mit Niedrigstlöhnen abgespeist. Jetzt profitieren gerade sie von einem steigenden Mindestlohn“, sagt Uwe Hildebrandt. So seien im Landkreis derzeit rund 460 Frauen weniger arbeitslos gemeldet als bei der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns vor zwei Jahren.

Doch für Hildebrandt ist beim Mindestlohn noch „deutlich Luft nach oben“ und spricht sich für eine rasche Anhebung des untersten Lohnsockels aus: „Wir müssen Richtung 10 Euro pro Stunde – und dann weiter. Da werden wir dranbleiben. Denn alles unter einem Stundenlohn von 11,50 Euro ist Niedriglohnbereich. Und der bedeutet später Altersarmut.“

Neuer Kurs „Erste Hilfe am Hund“ bei den Johannitern in Freiburg

Mär 02, 2017
Voreingestelltes Bild
Wie man einen Mensch bei einem Notfall retten und betreuen kann, erlernt jeder…

Wenn sich ein MdL um Pfarrstellen sorgt…

Mai 03, 2017
Die FDP hat in Sachen Kirche und Staat ein ambivalentes Verhältnis in Baden-Württemberg.…

NRW wählt! – Aber was braucht NRW?

Mai 10, 2017
Wahlprogramm-Analyse beim traditionellen Spargelessen NRW steht vor der Wahl. Was haben…

Schlosskonzert mit Nicolas Altstaedt und Alexander Lonquich

Apr 27, 2017
Am Samstag, den 6. Mai 2017, 20 Uhr, starten die Bonndorfer Schlosskonzerte mit einem…

phaenovum Schülerforschungszentrum stellt neues Kursprogramm vor

Sep 08, 2017
phaenovum
Mit einem über 37 Kurse umfassenden Angebot startet das phaenovum…

Unterstützer für Design-Ideen gesucht

Jan 16, 2017
Fotos: Kerstin Conz
Mit eigenem Startup ohne viel Startkapital erfolgreich eine Idee umsetzen? Vom 18. Januar…

MAGNET BASEL. Ausstellung im Dreiländermuseum Lörrach

Apr 25, 2017
und vier weiteren Standorten in Basel/Liestal CH Am 27. und 28. April 2017 wird in Basel…

Spielend besser sehen lernen

Okt 11, 2017
Augenfarbe Braun
Heimat Krankenkasse führt innovative Therapie als Zusatzleistung ein Bis zu 6 Prozent der…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen