Nachrichten aus der Region

 

Digitalisierung in NRW: Beschäftigte rechnen mit starken Veränderungen

Düsseldorf -  In Nordrhein-Westfalen sind die Arbeitnehmer mehrheitlich davon überzeugt, dass die Digitalisierung den eigenen Arbeitsalltag stark verändern wird. 55% stimmen dem zu – mehr als im Bundesschnitt (47%). Das zeigt eine Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der DIS AG, dem führenden Personaldienstleister für Fach- und Führungskräfte. 64% der Menschen an Rhein und Ruhr meinen, dass es eher positive Veränderungen sein werden. 18% sehen den eigenen Arbeitsplatz durch die Digitalisierung hingegen als gefährdet.

Die DIS AG ließ anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens mehr als 100 Beschäftigte in NRW nach den aktuellen und zukünftigen Veränderungen des Arbeitsalltags durch die Digitalisierung befragen. 74% der Beschäftigten in NRW glauben demnach, dass die Digitalisierung die allgemeine Arbeitswelt insgesamt radikal verändern wird. Das ist weniger als im Bundeschnitt, wo dieser Aussage 80% der Arbeitnehmer zustimmen.

Peter Blersch, CEO der DIS AG, betont vor dem Hintergrund der Umfrage: „Die Digitalisierung hat schon jetzt die Art und Weise verändert, wie wir miteinander kommunizieren und arbeiten. Und sie wird das in Zukunft noch radikaler tun. Daher müssen Unternehmen wie Arbeitnehmer künftig noch veränderungsbereiter sein und digitale Skills noch viel stärker in den Mittelpunkt von Aus- und Weiterbildung stellen. Nur so halten sie mit den digitalen Veränderungen Schritt und auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft mit.“

Talkreihe zum 50-jährigen Bestehen der DIS AG wird in Düsseldorf fortgesetzt

Die Umfrage zur den Auswirkungen der Digitalisierung ist Teil einer Talkreihe der DIS AG. In ihrem Jubiläumsjahr widmet sich der Personaldienstleister ganz dem Thema Zukunft der Arbeitswelt. Die wird nicht nur durch die Digitalisierung, sondern auch durch Themen wie New Work, Robotics und Talent Development bestimmt. Die Antworten auf drängende Zukunftsfragen werden mit namhaften internen und externen Experten diskutiert.

Die Talkreihe wird am Donnerstag, 22. Juni 2017, in Berlin und am Montag, 26. Juni 2017, in Düsseldorf jeweils von 17 bis 20.30 Uhr fortgesetzt. In der Humboldt Box in Berlin begrüßt Gastgeber und DIS-CEO Peter Blersch den Management-Vordenker Lars Vollmer, jovoto-Gründer Bastian Unterberg und Hermann Arnold, Experte für neue Formen der Zusammenarbeit und Unternehmensführung. Der Digital-Experte der DIS AG, Henrik Straatmann und Carsten Arns, Chief Human Resources Officer von DIS-Mutterkonzern Adecco in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden auf dem Podium mitdiskutieren. In Düsseldorf diskutieren die Jungunternehmer Jana Tepe (Tandemploy) und Carsten Meier (Intraprenör) mit Vollmer und Straatmann. Am 6. Juli endet die Talkreihe mit einem Think Tank in München: unter anderem hält Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx die Keynote.

Unter 8,84 Euro geht nichts mehr

Jan 19, 2017 466
Voreingestelltes Bild
Keine „Null-Tarif-Überstunden“: NGG warnt vor Lohn-Tricksereien durch Chefs Ein…

Donnerstag der schönste Tag

Apr 19, 2017 508
WetterOnline DL 20170420
Dank Hoch QUERIDA wird es vorübergehend etwas besser: Letzte Schneeschauer ziehen sich…

Von 3 auf 2,5 %: Der Arbeitslosenbeitrag muss runter!

Jul 01, 2017 256
Politik muss Beitragssätze zur Sozialversicherung auch in den kommenden Jahren um die 40…

Internationale Musik zum Weltfrauentag

Jan 27, 2017 461
Im Rahmen des Weltfrauentages lädt die Kommunale Stelle für Gleichstellung des…

Dem Gehör mehr Beachtung schenken

Feb 28, 2017 391
Voreingestelltes Bild
Paderborn - Hören ist für die meisten Menschen so selbstverständlich wie Atmen oder…

Kino-Open Air im Schlosspark

Jul 07, 2017 398
Vom 9. bis 12. August wird es im Bad Säckinger Schlosspark magisch. Das Kino-Open-Air…

Deutschlandwetter: Auf Rekordhitze folgt Abkühlung

Mai 29, 2017 332
Das große Schwitzen hat bald überall ein Ende, heftige Gewitter vertreiben die Hitze und…

Entdecke deinen Beruf mit uns – JobBUS Südwest „Chemiebranche“

Mai 23, 2017 332
Du machst dir Gedanken über deinen beruflichen Werdegang? Den passenden Job zu finden,…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen