Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Starke Stimme für Düsseldorf in Berlin

Viele Themen, teils unterschiedliche Meinungen und eine engagierte Politikerin: Sylvia Pantel, vor vier Jahren durch Direktmandat aus dem Düsseldorfer Süden in den Bundestag gewählt, besuchte Thomas Rick, NRW-Landesvorstand von DIE FAMILIENUNTERNEHMER.

Das intensive Gespräch in den Räumlichkeiten des Düsseldorfer Familienunternehmens Behrens & Schuleit an der Bonner Straße 203, das Thomas Rick als Geschäftsführender Gesellschafter in dritter Generation leitet, war geprägt von großer Dialogbereitschaft in freundschaftlicher Atmosphäre. „Ich freue mich, dass Düsseldorf mit Ihnen eine so starke Stimme in Berlin hat“, betonte Thomas Rick. Über Erziehung und Schulpolitik in all ihren Facetten wusste die CDU-Abgeordnete und Mutter von fünf Kindern kenntnisreich und praxisnah zu berichten. „Ich bin für die „Brassel-Themen“ (rheinisch für schwierige, anstrengende Themen) zuständig und weiß aus jahrelanger Erfahrung, worauf es vor Ort ankommt“, erklärte Sylvia Pantel.

Ihr Credo: Pflege und Erziehung der Kinder ist das natürliche Recht der Eltern. Der Staat sollte den Familien nicht vorschreiben, wie sie leben sollen, sondern sie nach Kräften unterstützen. Einig waren sich die Gesprächspartner in der Notwendigkeit, die Betreuungssituation für Kinder zu verbessern, damit Mütter schneller wieder in ihren Beruf zurückkehren können. Thomas Rick, der auch die Bildungskommission des Verbands leitet, forderte in diesem Zusammenhang die Einführung von „Wirtschaft als Schulfach“ in NRW.

Ein weiteres Gesprächsthema war das erst kürzlich eingeführte „Entgelttransparenzgesetz“, das die Union in ihrem Wahlprogramm als ersten wichtigen Schritt bezeichnet, um Lohngleichheit bei Frauen und Männer bei gleicher Tätigkeit herzustellen. DIE FAMILIENUNTERNEHMER sind jedoch der Meinung, dass durch dieses Gesetz in den Unternehmen noch mehr Bürokratie geschaffen wird. Um die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern zu reduzieren, regten Sylvia Pantel und Thomas Rick an, verstärkt Maßnahmen jenseits gesetzlicher Regelungen in den Fokus zu nehmen.

Bei einer Betriebsbesichtigung im Anschluss an das Vier-Augen-Gespräch hatten auch die Mitarbeiter Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch mit der diskussionsfreudigen Abgeordneten.

DIE FAMILIENUNTERNEHMER folgen als politische Interessenvertretung der Familienunternehmer den Werten Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung. Die rund 6.000 Mitgliedsunternehmen erwirtschaften einen Jahresumsatz von ca. 460 Mrd. Euro. Über 90 Prozent der Unternehmen in Deutschland sind eigentümergeführte Familienunternehmen.

Der Breitbandausbau beginnt

Nov 15, 2017
Breitband am Hochrhein
In der 46. Kalenderwoche beginnen die Tiefbauarbeiten für den landkreisweiten Backbone.…

„Forschergeist 2018“: Wer wird Landessieger in Nordrhein-Westfalen?

Nov 07, 2017
Der Forschergeist
Neugier gewinnt! Familienminister Dr. Joachim Stamp ruft als Botschafter des…

Neue Studie: Smartphone und Co auch im Urlaub unverzichtbar

Apr 26, 2017
In einer repräsentativen Studie untersucht der Mietwagenbroker Auto Europe gemeinsam mit…

Ein Peter-Rühmkorf-Abend in Schloss Bonndorf Lyrik trifft Jazz

Aug 30, 2017
Foto: Jens-Christian Schulze
„Allein ist nicht genug“ Am Mittwoch, dem 20. September, 20 Uhr werden ein…

Virtuelle Reise durchs Traumbad

Jul 31, 2017
Neu: Haaß bietet Rundgang mit 3D-Brille Eine freistehende Badewanne mit Whirlpool, neue…

Masterplan Velo: So nicht, Herr Wessels!

Jun 01, 2017
Die SVP nimmt den gestern vorgelegten Masterplan Velo des Bau- und Verkehrsdepartements…

Von 3 auf 2,5 %: Der Arbeitslosenbeitrag muss runter!

Jul 01, 2017
Politik muss Beitragssätze zur Sozialversicherung auch in den kommenden Jahren um die 40…

Aus KIGS wird KISS

Aug 18, 2017
(stock)
Neue Selbsthilfe-Kontaktstelle im Landkreis Waldshut Am 1. Juli dieses Jahres hat das…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen