Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

CDU/CSU-Mitglieder vermuten bei RWE-Manager grenzenlose Gier und Dreistigkeit

 Berlin / Essen / Mainz - Der BUNDESVERBAND CHRISTLICHE DEMOKRATEN GEGEN ATOMKRAFT (CDAK), CDU/CSU-Mitglieder für die Überwindung der Kernenergie hat den Vorstandsvorsitzender der RWE AG Großmann heftig kritisiert.
Wo die Schöpfung 
gefährdet wird, WIRD GOTT GEKREUZIGT  Kreuzweg Freiburger Münster - 
FessenheimDie Atomkraftgegner aus der Union vermuten bei dem Manager augenscheinlich grenzenlose Gier und Dreistigkeit, weil Großmann allen Risiken zum Trotz eine deutliche Verlängerung der Laufzeiten für unsichere Atomkraftwerke verlangt. Möglicherweise gehöre es zum "Aufgabenbereich" von RWE-Chef Jürgen Großmann, entgegen der Fakten zu behaupten, daß "Stromversorgung NUR mit Kernkraftwerken" möglich sei. Aber LESEN wird Jürgen Großmann ja noch können? Unbestrittener Fakt ist: Die Atomwirtschaft ist eine Branche, bei der trotz Privatisierung in realsozialistischer Manier immer noch der Staat haftet, falls etwas schief geht. Sie steht völlig ungerechtfertigt im Ruf, billigen Strom zu produzieren.


Die externen Kostenfaktoren bei der Erzeugung von Kernkraftstrom hat, unter Helmut Kohl, das damalige Bundeswirtschaftsministerium 1992 durch die renommierte Baseler PROGNOS AG berechnen lassen. Diese Studie der PROGNOS AG trägt den Titel: "Identifizierung und Internalisierung der externen Kosten der Energieversorgung." Aus ihr geht hervor, daß bei Berücksichtigung der externen Gesamtkosten der wirkliche für die deutsche Volkswirtschaft entstehende Preis einer Kilowattstunde Kernkraftstrom schon damals circa 4 DM betragen hat. Das wären heute circa 2 EURO. Die günstigen Produktionskosten für Ökostrom betragen bei Windkraftstrom 0,06 Euro pro Kilowattstunde. Der Höchstpreis für solaren Ökostrom beträgt inklusive 19 % Mehrwertsteuer aktuell 0,68 Euro. Wenn aber der Kernkraftstrom mindestens doppelt so viel kostet wie die erneuerbaren Energien, warum, in Himmels Namen, sollen wir uns dann diese ganze entsetzliche Umweltproblematik (Tschernobyl!) der Kernenergie weiterhin "ans Bein binden" ?! - Nur weil Atommanager den Hals nicht voll kriegen?!

Tags: Kernkraft

Neue Studie: Smartphone und Co auch im Urlaub unverzichtbar

Apr 26, 2017
In einer repräsentativen Studie untersucht der Mietwagenbroker Auto Europe gemeinsam mit…

An Karneval gelten andere Regeln für die Beziehung

Feb 15, 2017
Darmstadt - Helau, Alaaf, Hei-Jo und Ahoi – wenn rotnasige Clowns, einäugige Piraten und…

SVP fordert parlamentarische Untersuchung zum Fall Lips/Meyer

Apr 25, 2017
Die in den vergangenen Tagen publik gemachten Vorkommnisse bei der Kantonspolizei…

ICH BLEIB DANN MAL JUNG!

Sep 06, 2017
Franziska Schrödinger
Die Kult-Diva ist da, mit ihrem neuen, unvergleichlichen und einzigartigen 5…

So klappert die Mühle im September

Aug 29, 2017
Landratsamt Waldshut
Im schönen Spätsommermonat September empfiehlt sich ein Ausflug nach Stühlingen-Blumegg…

Weltcup-Finaltag am Feldberg – Rudolph: “Es hat alles gepasst”

Feb 13, 2017
Voreingestelltes Bild
Eva Samkova aus Tschechien und der Australier Alex Pullin dominieren am zweiten Finaltag…

Mehr als 40 Teilstipendien für Schüleraustausch-Programme

Apr 26, 2017
Auslandserfahrungen werden im Zuge der Globalisierung wichtiger, doch viele Familien sind…

Vorschau 34. Schaffhauser Triathlon

Aug 09, 2017
Schaffhauser Triathlon
Weiterhin 10 Prozent mehr Anmeldungen Drei Tage vor dem Start weist der Schaffhauser…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen