Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Die 544. Basler Herbstmesse geht nach zwei bunten Wochen erfolgreich zu Ende

Am Samstag wurde die 544. Ausgabe der Basler Herbstmesse ausgeläutet. Die grösste und älteste Vergnügungsmesse der Schweiz zog auch dieses Jahr über eine Million Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland an. Insbesondere die neuen Bahnen erfreuten sich grosser Beliebtheit und auch die neuen Shuttles zur Messehalle 3 wurden rege genutzt.

Mit Ausnahme der Messe auf dem Petersplatz, die noch bis am Dienstag geöffnet hat, geht heute Sonntag die 544. Basler Herbstmesse zu Ende. Die zuständige Abteilung Aussenbeziehungen und Standortmarketing des Präsidialdepartements Basel-Stadt zieht ein positives Fazit: „Das wunderschöne Herbstwetter hat dazu beigetragen, dass die verschiedenen Messeplätze mit den über 500 Bahn- und Marktstandangeboten sehr gut besucht waren“, bilanziert Abteilungsleiterin Sabine Horvath. Das Interesse habe sowohl neuen Attraktionen wie auch traditionsreichen Angeboten wie etwa dem Hääfelimäärt auf dem Petersplatz gegolten.

Verbesserte Erschliessung der Hallenmesse

Die Messehalle 3 am Riehenring, welche 2013 ein erfolgreiches Revival erlebte, entführte die Besucherinnen und Besucher auch dieses Jahr in die Hallenmesse der 1980er-Jahre. „Bis sich der neue Standort etabliert hat, braucht es mehrere Jahre. Die Entwicklung der Halle verläuft jedoch positiv“, schlussfolgert Daniel Arni, Leiter Messen und Märkte Basel-Stadt. Mit den neuen Shuttles „Mäss-Bus“ und „Halle-Express“ konnten die Besucherinnen und Besucher die Messehalle in diesem Jahr noch bequemer erreichen. Der Mäss-Bus, der im 10-Minuten-Takt gratis zwischen dem Kaserneareal, der Halle 3 und dem Messeplatz verkehrte, wurde rege genutzt. Auch der neue „Halle-Express“, ein kleiner Shuttle-Zug zwischen dem Messeplatz und der Halle 3, erfreute sich grosser Beliebtheit, insbesondere beim jüngsten Publikum.

Bewährte Platzsituation mit neuen Geschäften

Die 544. Basler Herbstmesse bot viele neue Geschäfte, die für Spass und Adrenalin beim Publikum sorgten. Die neue Platzgestaltung auf dem Messeplatz hat sich auch in diesem Jahr bewährt. Für eine neue Attraktion auf dem Messeplatz sorgte insbesondere der „Swiss Tower“, ein 80 Meter grosser Freefall-Tower. Jugendliche kamen auf dem Kasernenareal auf ihre Kosten. Mit der Geisterbahn „Panic-Room“ und der Achterbahn „Euro Coaster“ sorgten gleich zwei neue Bahnen für viel Nervenkitzel. Neuheiten boten auch die übrigen Messestandorte, wie beispielsweise die Rosentalanlage mit dem Laufgeschäft „Freddy‘s Company“ oder der Münsterplatz mit dem 6D-Kino „The Game“. Insgesamt waren 506 Geschäfte an der diesjährigen Basler Herbstmesse zugelassen (davon 52 Bahnen, 77 Verpflegungsbetriebe, 62 Confiserien, 65 Spielgeschäfte und 250 Handelsstände).

Die nächste Basler Herbstmesse findet vom 24. Oktober bis 8. November 2015 statt.

Kommentare powered by CComment

joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 17329

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
rakete sceene
Aug 09, 2017 9943

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5183

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 24220

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.