Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Beim Schlitteln Orientierung verloren

Schweizer Grenzwächter haben am späten Dienstagnachmittag im Grenzgebiet von Bettingen eine Frau und ihr Kind gefunden. Zuvor hatte sich der Ehemann beim Notruf der Kantonspolizei Basel-Stadt gemeldet. Die Frau war mit ihrem Sohn beim Schlitteln und hatte die Orientierung verloren. Beide konnten wohlbehalten von den Grenzwächtern nach Hause gebracht werden.

Basel/Bettingen (BS): Gestern Nachmittag (30.12.2014) war bei der Kantonspolizei Basel-Stadt ein Notruf eines Mannes eingegangen. Der Anrufer teilte mit, dass seine Frau und sein Sohn im Gebiet von Bettingen (BS) beim Schlitteln waren. Dabei hatten sie in der beginnenden Dämmerung die Orientierung verloren.

Grenzwächter finden Mutter und Kind

Daraufhin alarmierte die Basler Kantonspolizei das Grenzwachtkorps, welches unverzüglich mit Fahrzeugen das Gebiet entlang der Landesgrenze absuchte. Dank einer direkten Mobiltelefonverbindung zwischen den Grenzwächtern und der Mutter konnten die zwei Personen kurz vor 17 Uhr im unmittelbaren Grenzgebiet der Schweiz zu Deutschland entdeckt werden. Mutter und Sohn waren wohlauf und erleichtert. Sie wurden durch das Grenzwachtkorps nach Hause gebracht.  

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
Aug 09, 2017 15817

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 49725

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11764

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.