Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Fleisch in Abfallsäcken geschmuggelt

Fleisch in Abfallsäcken geschmuggelt

Bei einer Zollkontrolle haben Schweizer Grenzwächter in Basel einen Schmuggel von rund 150 Kilogramm Fleisch aufgedeckt. Ein Belgier versuchte das Fleisch in Abfall- und Plastiksäcken im Kofferraum seines Autos von Frankreich in die Schweiz einzuführen. Die Zollfahndung Basel hat die Ermittlungen aufgenommen.

Basel. Schweizer Grenzwächter kontrollierten in der Nacht von Donnerstag (26.2.15) auf Freitag (27.2.15) ein Fahrzeug mit belgischen Kontrollschildern. Der Lenker wollte, von Frankreich kommend, beim Grenzübergang Basel-Lysbüchel in die Schweiz fahren. Bei der Zollkontrolle entdeckten die Grenzwächter im Kofferraum mehrere Abfall- und Plastiksäcke sowie Kartonschachteln, in denen sich Fleischstücke in verschiedenen Grössen befanden. Insgesamt wurden 148,5 Kilogramm Fleisch und 4 Kilogramm Fisch sichergestellt. Der Lenker, ein 50-jährige Belgier gab an, dass er die Waren in die Zentralschweiz bringen wolle.

Basler Zollfahndung eingeschaltet

Aufgrund der grossen Menge geschmuggelten Fleisches wurde die Zollfahndung der Zollkreisdirektion Basel beigezogen. Diese leitete die weiteren Massnahmen ein und beschlagnahmte das Auto und die Ware. Der Belgier muss nun mit Abgaben und Bussen von mehreren tausend Franken rechnen. 

Kommentare powered by CComment

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 12244

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 16325

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 53245

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.