Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

25 Millionen für einen Veloring? SVP sagt Nein.

Die SVP lehnt den heute vom Regierungsrat vorgestellten Ratschlag als Antwort auf die „Veloring-Initiative“ ab. Rund um das Stadtzentrum soll ein für 25 Millionen Franken teurer Veloring geschaffen werden, welcher bis 2022 umgesetzt werden soll. Der vom Bau- und Verkehrsdepartement vorgeschlagene Ratschlag ist überrissen teuer und fördert einmal mehr einseitig den Veloverkehr. Leidtragender wird der Motorisierte Individualverkehr sein, welcher dadurch noch mehr als heute aus der Stadt verdrängt wird.

Die heute vom Regierungsrat vorgestellten Pläne zur Umsetzung der „Veloring-Initiative“ lehnt die SVP Basel-Stadt in aller Entschiedenheit ab. Die Planung sieht vor, dass bis ins Jahr 2022 für 25 Millionen Franken ein auffälliger markierter Veloring im Stadtzentrum geschaffen werden soll. Dieser Veloring soll beidseitig befahrbar sein und genügend Platz zum gefahrlosen Überholen (den Velofahrenden) bieten.

Die Umsetzung eines solchen Vorschlags hätte erhebliche Folgen für den Motorisierten Individualverkehr, welcher damit einmal mehr zusätzlich benachteiligt würde. Mit den vorgeschlagenen Massnahmen wird einseitig ein Verkehrsträger aufgewertet und ein, aus rotgrüner Sicht unsinniger, anderer Verkehrsträger (das Auto) abgewertet. Dieses Ausspielen der verschiedenen Verkehrsträger ist aus Sicht der SVP nicht länger tragbar. Der Vorschlag hätte zur Folge, dass sich die Situation für den Fliessverkehr weiter verschlechtert und weiterer Stau für Autofahrende die Folge wäre. Einziger Grund hierfür ist, dass die ideologisiert gefärbten Verkehrsplaner im Bau- und Verkehrsdepartement von Regierungsrat Wessels, die Autofahrer vollends vertreiben wollen. Mit nachhaltiger Verkehrsplanung hat dieses Vorhaben nichts mehr zu tun. Zudem werden dadurch auch die Fussgänger zusätzlichen Gefahren ausgesetzt, wenn die Velos immer mehr Platz und Rechte erhalten

Die SVP lehnt einen solchen Vorschlag in aller Entschiedenheit ab, da dieser sowohl den Anwohnerinnen und Anwohnern als auch den Pendlern und dem Gewerbe massiv schaden würde. Zusätzliche Stausituationen sind ein Wirtschaftshemmnis und wirken sich negativ auf die Standortattraktivität aus.

Zudem sind die vom Departement beantragten 25 Millionen Franken überrissen. Es kann nicht sein, dass für ein derartiges Projekt derart luxuriös Steuergelder verschleudert werden sollen – Steuergelder, welche auch von Autofahrenden bezahlt werden, welche den Öffentlichen Verkehr ohnehin schon überdurchschnittlich subventionieren.

Die SVP wird den Ratschlag im Grossen Rat und in einer allfälligen Volksabstimmung mit allen Mitteln bekämpf

Tags: Auto

Kommentare powered by CComment

Neuer Mindestlohn bringt 1,1 Millionen Euro Extra-Kaufkraft pro Jahr

Jan 09, 2019
Minestlohn noch zu Preiswert?
Der Mindestlohn steigt ab Januar um 35 Cent auf jetzt 9,19 Euro pro Stunde – und mit ihm der Verdienst von 4.510 Menschen im Landkreis Konstanz. So viele Beschäftigte arbeiten hier derzeit zum…

Heimisches Superfood: Kartoffel-Experten auf der Internationalen Grünen Woche

Jan 15, 2019
Ob gelb, braun, klein, groß, dick oder dünn: Mit der Kampagne „Die Kartoffel – Entdecke ihre Stärke“ zeigt das Nachtschattengewächs, was in ihm steckt. Quelle: KMG
Berlin - Mit Profikoch, Koch-Events und Verkostungen präsentiert sich der Landesverband der Kartoffelkaufleute Rheinland-Westfalen in diesem Jahr vom 18. bis 20. Januar 2019 auf der Internationalen…

Online-Pranger fördern Steuerehrlichkeit – mit Nachteilen

Jan 17, 2019
Abwägungsfrage - Pranger einsetzen oder nicht
Studie der Universität Hohenheim zur verbesserten Steuerehrlichkeit durch soziale Anreize wie Public Shaming / Sozialer Pranger effektiv – aber wohlfahrtsökonomisch fragwürdig Steuerschulden sind…

Grüne Woche ignoriert kritische Fragen in sozialen Medien - Facebook stellt Bewertung ab

Jan 19, 2019
Schwein
Berlin, 18.01.2018. Die am heutigen Freitag startende Internationale Grüne Woche stellt sich keinem kritischen Dialog auf dem sozialen Netzwerk Facebook. In den letzten Tagen tauchten in der…

Sternsinger zu Gast im Landratsamt

Jan 03, 2019
Sternsinger im Landratsamt
Zu den schönen Traditionen am Anfang des Jahres gehört auch der Besuch der Sternsinger im Landratsamt. Landrat Dr. Martin Kistler und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuten sich über den…

Kindertheateraufführungen in der Mediathek der Stadt Wehr

Jan 06, 2019
Der Drache Otto mit der Lore!
Am Montag, 14. Januar ist das HappyEnd Figurentheater zu Gast mit dem Stück „Hexenzauber mit dem Drachen Otto“Ein Puppenstück mit frecher Hexe, knuddeligem Drachen und kleinen Zaubereien für Kinder…

65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können

Jan 09, 2019
Ausgediente Weihnachtsbeleuchtung muss fachgerecht entsorgt werden. Credit: AleksandarNakic, iStock.
Umweltbewusst ins neue Jahr: 65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können München - So schön Lichterketten in der Weihnachtszeit auch leuchten und für eine…

Intueat sagt Diäten den Kampf an

Jan 03, 2019
Mareike Awe  die Gründerin der intuMIND
und startet zusammen mit tausenden Teilnehmern die Anti-Diät Bewegung #Wohlfühlrevolution2019 das neue Jahr beginnen viele mit guten Vorsätzen. Abnehmen steht hier oft ganz oben auf der Liste und…

Verkehrsunfall Radolfzellerstraße

Jan 18, 2019
Verkehrsunfall Radolfzellerstraße
Fünf Personen wurden bei einem Verkehrsunfall am Nachmittag des 17. Januar in der Radolfzellerstraße verletzt. Bei einem von drei beteiligten Fahrzeugen wurde, für eine möglichst schonenden…

Am 21.01.2019 jährt sich einer der bestverdrängten Atomunfälle der Welt zum fünfzigsten mal

Jan 11, 2019
AKW
Wer an schwere Atomunfälle, an Kernschmelzen und an den größten anzunehmenden Unfall (GAU) denkt, der denkt an Fukushima, Tschernobyl und Harrisburg. Aus dem kollektiven Gedächtnis (fast) erfolgreich…

SVP lanciert Referendum gegen den 214 Mio. Franken teuren Neubau

Jan 12, 2019
Referendum
Ein von der SVP gegründetes überparteiliches Komitee hat heute mit der Unterschriftensammlung gegen das Neubauprojekt des Naturhistorischen Museums Basel und des Staatsarchivs Basel-Stadt begonnen.…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1514

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6438

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Jun 21, 2018 1884

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Megaphone
Aug 23, 2018 6509

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok