Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

2. Preis beim „BioValley College Day Award“ für phaenovum-Schüler

Beim BioValley College Day am 16. September präsentierten die phaenovum-Schüler Sebastian Bross und Pascal Bürklin (beide Hans-Thoma Gymnasium Lörrach) ihr Projekt „Kann Abfall unser Trinkwasser reinigen?“  in der Aula der Universität Basel. Der zweite Preis in Höhe von 1000 CHF wurde den Schülern für ihr Projekt und die souveräne Präsentation der Ergebnisse vor 350 Zuhörern aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz übergeben.

Betreut wurde das Projekt am phaenovum Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck im Fachbereich LifeSciences von Dr. Christiane Talke-Messerer. Die Schüler stellten sich die Frage, ob durch den Menschen eingetragene Schadstoffe im Trinkwasser mit der Hilfe von Abfällen herausfilterbar sind. Bereits in Singapur fanden Forscher heraus, dass Trinkwasser mit Schalen von Avocados, Drachenfrucht und Melone gereinigt werden könnte, da sie die Eigenschaft haben, organische Stoffe zu binden. So kamen die Schüler auf die Idee, hier mit typisch deutschen Abfällen – Kartoffelschalen - Versuche zu starten.

In ihren Versuchsreihen konnten die Jungforscher feststellen, dass die Kartoffelschalen Bindungen mit Methylenblau, Schwermetallen und Wirkstoffen von Arzneimitteln, z.B. Diclofenac, eingehen. Die Schüler haben durch diese Arbeit sehr viel über die angewendeten Messmethoden gelernt und wollen weiter erforschen, ob sich eine noch höhere Bindung erzielen lässt, wenn sie andere Schalen oder eine größere Oberfläche verwenden.

Der erste Preis ging an Jennifer Green vom Gymnasium Münchenstein, die ihr Projekt „Detection of Anticoagulant Rodenticides in Shed Snake Skins“ in englischer Sprache vorstellte. Der dritte Preis ging an Magdalena Marggraf, die das Gymnasium Muttenz bei Basel besucht; sie untersuchte „The Binding Ability of Synthetic Protein Binders in Zebrasfish“.

Zum zwölften Mal wurde der BioValley College Award verliehen. Der Sponsor Interpharma stellt dabei einen Preis im Umfang von CHF 3'000 für drei Schülergruppen aus den Gymnasien der BioValley Basel Region – Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Jura, Solothurn und Aargau sowie aus dem Elsass und dem südbadischen Raum. Der Preis will Gymnasiastinnen und Gymnasiasten in den letzten Schuljahren auf wissenschaftliche Themen im Bereiche der Life Sciences und damit auf die Berufsmöglichkeiten in unserer Region aufmerksam machen. Es findet zunächst jeweils ein Wettbewerb zwischen den eingereichten Arbeiten einer Nation statt. Die Gewinner dieser Nationenwertung präsentieren dann am College Day ihre Projekte.

Das phaenovum bietet Schülerinnen und Schüler seit 2007 betreute Projektarbeit, Exkursionen zu Unternehmen und Forschungsinstituten, Vermittlung von Praktikumsplätzen und Kurse an. Das attraktive Kursprogramm und weitere Information ist im Internet unter www.phaenovum.de zu finden.

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
Aug 09, 2017 9914

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 24149

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5161

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 17250

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.