Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Gesuchter Dieb mit Imitationswaffe gestoppt

Bildquelle Grenzwache Basel

Schweizer Grenzwächter haben bei einer Zollkontrolle einen zur Verhaftung ausgeschriebenen Ungarn angehalten. Der Mann wollte trotz bestehendem Einreiseverbot von Deutschland nach Basel gelangen. Beim Abtasten stiessen die Grenzwächter auf eine Imitationspistole. Der 29-jährige Mann wurde der Kantonspolizei Basel-Stadt übergeben

Am Montagnachmittag  führten Schweizer Grenzwächter zusammen mit deutschen Bundespolizisten Kontrollen am Grenzübergang Basel-Hiltalingerstrasse durch. Dabei wurde ein Fussgänger durch die Grenzwächter einer Zollkontrolle unterzogen.

Abklärungen ergaben, dass der Mann, ein 29-jähriger Ungar, in der Schweiz wegen Diebstahls zur Verhaftung ausgeschrieben ist. Gegen ihn liegt eine Ersatzfreiheitsstrafe vor. Trotz mehrjährigem Einreiseverbot für die Schweiz, wollte er über die Grenze von Deutschland nach Basel gelangen. Beim Abtasten des Mannes wurde in dessen Innentasche eine Soft-Air-Pistole entdeckt. Dies ist eine Imitationswaffe, die optisch nur schwer von einer echten Pistole zu unterscheiden ist.

Der Ungar wurde festgenommen und für den Strafvollzug den zuständigen Behörden übergeben.

Tags: Grenze

Kommentare powered by CComment

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11799

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 50024

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 15863

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.