Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Abenteuer Social Media

Vortrag an der HTWG

Professionell kommunizieren heißt heute auch, mit seiner Firma bzw. Organisation in sozialen Medien präsent zu sein. Doch nicht jeder trifft dort auf Anhieb den richtigen Ton. Im Vortrag von Prof. Dr. Nicole Rosenberger von der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften am Montag in der Aula der Konstanzer Hochschule geht es darum, wie sich »Community Communication« auf die Identität der Organisation und auf das Vertrauen in sie auswirkt.

Rosenberger leitet den Forschungsschwerpunkt Organisationskommunikation und Management am Institut für angewandte Medienwissenschaften der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaft. Sie hat Sprach-, Literatur- und Publizistikwissenschaft studiert und war unter anderem als PR-Verantwortliche bei Price Waterhouse Schweiz tätig. Der Vortrag findet in der Reihe »Abenteuer – in der Welt und im Kopf« statt und beginnt am Montag, 4. Mai, um 19.30 Uhr in der Aula der HTWG (Brauneggerstraße 55). Der Eintritt ist frei.

Kommentare powered by CComment

joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 40580

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Megaphone
Aug 23, 2018 49112

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 15784

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11705

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.