Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Bodensee Racing Team feiert zehnjähriges Bestehen

Rennwagen aus Konstanz seit Beginn der Formula Student in Deutschland am Start

Jubiläum an der HTWG: Seit zehn Jahren nehmen Studierende der Hochschule an der Formula Student teil. Seit 2005 konstruieren und bauen sie jedes Jahr aufs Neue einen Rennwagen, den sie auf internationalen Wettkämpfen gegen die Wagen von Studententeams der ganzen Welt ins Rennen schicken. Die Studierenden, ihre zahlreichen Sponsoren und Hochschulangehörige feierten nicht nur den runden Geburtstag, sondern auch die Fertigstellung des zehnten Rennwagens mit dem Namen Iltis15, der sich bereits im Juli auf dem Hockenheimring bewähren soll.

BRT Rollout Iltis15Vizepräsident Prof. Dr. Oliver Haase erinnerte daran, dass die Studierenden der HTWG zu den Pionieren in Deutschland zählten, als die Formula Student nach ihrer Gründung in den USA 2005 auch in Deutschland ins Leben gerufen wurde. Lediglich 21 Teams aus Deutschland waren beim ersten Rennen auf dem Hockenheimring am Start. Mit dabei der erste Iltis aus Konstanz. Zehn Maschinenbau-Studenten hatten sich damals zum Bodensee Racing Team zusammengefunden. Heute zählt das Team bis zu 50 Studierende aus nahezu allen Fakultäten der HTWG. Die Fähigkeit, in interdisziplinären Teams erfolgreich zusammen zu arbeiten, mit Rückschlägen und Fehlern konstruktiv umzugehen, Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen, Projekt- und Zeitmanagement, das Ringen um die beste Lösung und auch die Fähigkeit, Erfolge zu feiern, kennzeichnen laut Prof. Haase die Mitarbeit im Team.

Diese Schlüsselkompetenzen schätzen auch die knapp 100 Sponsoren, die den Bau des Rennwagens finanziell und materiell unterstützen. Zum Beispiel steht das Friedrichshafener Unternehmen ZF dem BRT seit seiner Gründung ununterbrochen verlässlich zur Seite. Steffi Conrad, Formula Student Botschafterin von ZF, gratulierte den Studierenden und hob ihre technisch-innovativen Leistungen, ihre hohe Motivation und ihr unternehmerisches Denken hervor, die auch von künftigen Arbeitgebern sehr geschätzt würden.

Dass das gemeinsame Tüfteln und Experimentieren schlicht unendlich viel Spaß machen kann, zeigten die Gratulanten befreundeter Teams aus aller Welt, die für die Jubiläumsfeier Videobotschaften geschickt hatten. So gratulierten Teams aus Ungarn, Indien und Australien wie auch aus Bangkok und Odessa. Gäste der Hochschulen Pforzheim, Ravensburg-Weingarten und Kassel waren angereist.

Ausblick auf die Saison

Im vergangenen Jahr konnte das Team seinen Platz auf der Weltrangliste unter den 598 Teams um 135 Plätze verbessern: Zum Ende der Saison 2014 belegte das BRT Platz 65. Nach der erfolgreichen Saison wollte das Team den Wagen lediglich weiter optimieren, erläuterten Janik Herrmann und Timon Strube. Durch neue Reglements war es jedoch gezwungen, doch wieder ein fast neues Auto zu entwickeln. Die Neuerungen wie ein neues Aerodynamik-Paket und eine komplexe Elektronik ernteten unter dem Fachpublikum des Rollouts bereits viel Anerkennung. Bleibt zu hoffen, dass auch die Juroren während der Wettkämpfe die Arbeit des BRT honorieren.

Die Formula Student

Die Formula Student ist ein Konstruktionswettbewerb für Studierende, an dem Teams aus der ganzen Welt teilnehmen. Derzeit beteiligen sich 598 Teams. Aufgabe der Studierenden ist, einen Rennwagen zu entwickeln und zu bauen, der sowohl technische Höchstleistungen bringt, dessen Bau und Konzept aber auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten positive Wertungen einfährt.
So zählt nicht nur die Schnelligkeit des Wagens. Er muss sich gleichermaßen in „statischen“ wie „dynamischen“ Disziplinen bewähren. Zum Beispiel nimmt eine Jury aus Vertretern der Motorsport-, Automobil- und Zulieferindustrie das Design, aber auch den Businessplan unter die Lupe. Neben der Rennstrecke zählen also Kostenaufwand, Vermarktungskonzept und Verkaufsstrategie. Auf der Rennstrecke zählen dann Kraftstoffverbrauch, Geschwindigkeit und Beschleunigung.

Bodensee Racing Team feiert zehnjähriges Bestehen – Rennwagen aus Konstanz seit Beginn der Formula Student in Deutschland am Start

Jubiläum an der HTWG: Seit zehn Jahren nehmen Studierende der Hochschule an der Formula Student teil. Seit 2005 konstruieren und bauen sie jedes Jahr aufs Neue einen Rennwagen, den sie auf internationalen Wettkämpfen gegen die Wagen von Studententeams der ganzen Welt ins Rennen schicken. Die Studierenden, ihre zahlreichen Sponsoren und Hochschulangehörige feierten nicht nur den runden Geburtstag, sondern auch die Fertigstellung des zehnten Rennwagens mit dem Namen Iltis15, der sich bereits im Juli auf dem Hockenheimring bewähren soll.

Vizepräsident Prof. Dr. Oliver Haase erinnerte daran, dass die Studierenden der HTWG zu den Pionieren in Deutschland zählten, als die Formula Student nach ihrer Gründung in den USA 2005 auch in Deutschland ins Leben gerufen wurde. Lediglich 21 Teams aus Deutschland waren beim ersten Rennen auf dem Hockenheimring am Start. Mit dabei der erste Iltis aus Konstanz.

Zehn Maschinenbau-Studenten hatten sich damals zum Bodensee Racing Team zusammengefunden. Heute zählt das Team bis zu 50 Studierende aus nahezu allen Fakultäten der HTWG.

Die Fähigkeit, in interdisziplinären Teams erfolgreich zusammen zu arbeiten, mit Rückschlägen und Fehlern konstruktiv umzugehen, Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen, Projekt- und Zeitmanagement, das Ringen um die beste Lösung und auch die Fähigkeit, Erfolge zu feiern, kennzeichnen laut Prof. Haase die Mitarbeit im Team.

Diese Schlüsselkompetenzen schätzen auch die knapp 100 Sponsoren, die den Bau des Rennwagens finanziell und materiell unterstützen. Zum Beispiel steht das Friedrichshafener Unternehmen ZF dem BRT seit seiner Gründung ununterbrochen verlässlich zur Seite. Steffi Conrad, Formula Student Botschafterin von ZF, gratulierte den Studierenden und hob ihre technisch-innovativen Leistungen, ihre hohe Motivation und ihr unternehmerisches Denken hervor, die auch von künftigen Arbeitgebern sehr geschätzt würden.

Dass das gemeinsame Tüfteln und Experimentieren schlicht unendlich viel Spaß machen kann, zeigten die Gratulanten befreundeter Teams aus aller Welt, die für die Jubiläumsfeier Videobotschaften geschickt hatten. So gratulierten Teams aus Ungarn, Indien und Australien wie auch aus Bangkok und Odessa. Gäste der Hochschulen Pforzheim, Ravensburg-Weingarten und Kassel waren angereist.

Ausblick auf die Saison

Im vergangenen Jahr konnte das Team seinen Platz auf der Weltrangliste unter den 598 Teams um 135 Plätze verbessern: Zum Ende der Saison 2014 belegte das BRT Platz 65. Nach der erfolgreichen Saison wollte das Team den Wagen lediglich weiter optimieren, erläuterten Janik Herrmann und Timon Strube. Durch neue Reglements war es jedoch gezwungen, doch wieder ein fast neues Auto zu entwickeln. Die Neuerungen wie ein neues Aerodynamik-Paket und eine komplexe Elektronik ernteten unter dem Fachpublikum des Rollouts bereits viel Anerkennung. Bleibt zu hoffen, dass auch die Juroren während der Wettkämpfe die Arbeit des BRT honorieren.

Die Formula Student

Die Formula Student ist ein Konstruktionswettbewerb für Studierende, an dem Teams aus der ganzen Welt teilnehmen. Derzeit beteiligen sich 598 Teams. Aufgabe der Studierenden ist, einen Rennwagen zu entwickeln und zu bauen, der sowohl technische Höchstleistungen bringt, dessen Bau und Konzept aber auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten positive Wertungen einfährt.
So zählt nicht nur die Schnelligkeit des Wagens. Er muss sich gleichermaßen in „statischen“ wie „dynamischen“ Disziplinen bewähren. Zum Beispiel nimmt eine Jury aus Vertretern der Motorsport-, Automobil- und Zulieferindustrie das Design, aber auch den Businessplan unter die Lupe. Neben der Rennstrecke zählen also Kostenaufwand, Vermarktungskonzept und Verkaufsstrategie. Auf der Rennstrecke zählen dann Kraftstoffverbrauch, Geschwindigkeit und Beschleunigung.

Kommentare powered by CComment

Weltspitze im Snowboard- und Skicross am Feldberg

Jan 11, 2019
FIS Snowboard Cross Weltcup©Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Die weltbesten Snowboard- und Skicross-Athleten machen wieder Station am Feldberg. Bereits zum vierten Mal wird der FIS Snowboard Cross Weltcup (08. bis 10. Februar 2019) auf dem Höchsten in…

Heil durch den Ski-Winter

Jan 17, 2019
Skifahrer - Foto: obx-medizindirekt
Regensburg - Zuerst die gute Nachricht: Die Häufigkeit der Unfälle im alpinen Skisport ist in den vergangenen 30 Jahren um rund die Hälfte zurückgegangen. Dennoch sind immer noch knapp 50.000…

Wo 13 eine Glückszahl ist - 70 Jahre Fußballtoto in NRW

Jan 16, 2019
Wo 13 eine Glückszahl ist - 70 Jahre Fußballtoto in NRW
Heimsieg, Unentschieden oder Auswärtssieg: TOTO wird an diesem Mittwoch 70 Jahre alt. Eingeschworene Fans und Gemeinschaften spielen seit Jahrzehnten. Aber Ergebniswette und Auswahlwette machen…

65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können

Jan 09, 2019
Ausgediente Weihnachtsbeleuchtung muss fachgerecht entsorgt werden. Credit: AleksandarNakic, iStock.
Umweltbewusst ins neue Jahr: 65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können München - So schön Lichterketten in der Weihnachtszeit auch leuchten und für eine…

Am 21.01.2019 jährt sich einer der bestverdrängten Atomunfälle der Welt zum fünfzigsten mal

Jan 11, 2019
AKW
Wer an schwere Atomunfälle, an Kernschmelzen und an den größten anzunehmenden Unfall (GAU) denkt, der denkt an Fukushima, Tschernobyl und Harrisburg. Aus dem kollektiven Gedächtnis (fast) erfolgreich…

Intueat sagt Diäten den Kampf an

Jan 03, 2019
Mareike Awe  die Gründerin der intuMIND
und startet zusammen mit tausenden Teilnehmern die Anti-Diät Bewegung #Wohlfühlrevolution2019 das neue Jahr beginnen viele mit guten Vorsätzen. Abnehmen steht hier oft ganz oben auf der Liste und…

Kreativ zum Job!

Jan 10, 2019
Kreativ zum Job!
Ein Bewerbungsknigge von Junior bis Senior! Wie ticken Headhunter? Worauf kommt es Personalmenschen an? Und wie schaffe ich es, mein Wunschunternehmen auf mich aufmerksam zu machen? Gerade gut…

Testspiel gegen den FC St. Gallen / Nomination Tor des Jahres Arijan Qollaku

Jan 10, 2019
Training in der Halle!
Seit Montag wird im LIPO Park Schaffhausen wieder trainiert. Tunahan Cicek der von Xamax leihweise bis im Sommer in Schaffhausen kickt und Hélios Sessolo der nach seiner langen Verletzungspause…

So entsteht Schnee

Jan 07, 2019
Damit Schnee entsteht, muss nicht nur die Temperatur, sondern auch die Luftfeuchtigkeit stimmen. Bildnachweis: WetterOnline
Wie er sich bildet, welche Arten es gibt und warum Schnee eigentlich weiß istWenn der Winter vor der Tür steht und es draußen kälter wird, träumt man von schneebedeckten Dächern und Baumwipfeln. Ob…
Jun 21, 2018 1878

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1506

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6433

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Megaphone
Aug 23, 2018 6485

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok