Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Display Top

Bodensee Racing Team feiert zehnjähriges Bestehen

Rennwagen aus Konstanz seit Beginn der Formula Student in Deutschland am Start

Jubiläum an der HTWG: Seit zehn Jahren nehmen Studierende der Hochschule an der Formula Student teil. Seit 2005 konstruieren und bauen sie jedes Jahr aufs Neue einen Rennwagen, den sie auf internationalen Wettkämpfen gegen die Wagen von Studententeams der ganzen Welt ins Rennen schicken. Die Studierenden, ihre zahlreichen Sponsoren und Hochschulangehörige feierten nicht nur den runden Geburtstag, sondern auch die Fertigstellung des zehnten Rennwagens mit dem Namen Iltis15, der sich bereits im Juli auf dem Hockenheimring bewähren soll.

BRT Rollout Iltis15Vizepräsident Prof. Dr. Oliver Haase erinnerte daran, dass die Studierenden der HTWG zu den Pionieren in Deutschland zählten, als die Formula Student nach ihrer Gründung in den USA 2005 auch in Deutschland ins Leben gerufen wurde. Lediglich 21 Teams aus Deutschland waren beim ersten Rennen auf dem Hockenheimring am Start. Mit dabei der erste Iltis aus Konstanz. Zehn Maschinenbau-Studenten hatten sich damals zum Bodensee Racing Team zusammengefunden. Heute zählt das Team bis zu 50 Studierende aus nahezu allen Fakultäten der HTWG. Die Fähigkeit, in interdisziplinären Teams erfolgreich zusammen zu arbeiten, mit Rückschlägen und Fehlern konstruktiv umzugehen, Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen, Projekt- und Zeitmanagement, das Ringen um die beste Lösung und auch die Fähigkeit, Erfolge zu feiern, kennzeichnen laut Prof. Haase die Mitarbeit im Team.

Diese Schlüsselkompetenzen schätzen auch die knapp 100 Sponsoren, die den Bau des Rennwagens finanziell und materiell unterstützen. Zum Beispiel steht das Friedrichshafener Unternehmen ZF dem BRT seit seiner Gründung ununterbrochen verlässlich zur Seite. Steffi Conrad, Formula Student Botschafterin von ZF, gratulierte den Studierenden und hob ihre technisch-innovativen Leistungen, ihre hohe Motivation und ihr unternehmerisches Denken hervor, die auch von künftigen Arbeitgebern sehr geschätzt würden.

Dass das gemeinsame Tüfteln und Experimentieren schlicht unendlich viel Spaß machen kann, zeigten die Gratulanten befreundeter Teams aus aller Welt, die für die Jubiläumsfeier Videobotschaften geschickt hatten. So gratulierten Teams aus Ungarn, Indien und Australien wie auch aus Bangkok und Odessa. Gäste der Hochschulen Pforzheim, Ravensburg-Weingarten und Kassel waren angereist.

Ausblick auf die Saison

Im vergangenen Jahr konnte das Team seinen Platz auf der Weltrangliste unter den 598 Teams um 135 Plätze verbessern: Zum Ende der Saison 2014 belegte das BRT Platz 65. Nach der erfolgreichen Saison wollte das Team den Wagen lediglich weiter optimieren, erläuterten Janik Herrmann und Timon Strube. Durch neue Reglements war es jedoch gezwungen, doch wieder ein fast neues Auto zu entwickeln. Die Neuerungen wie ein neues Aerodynamik-Paket und eine komplexe Elektronik ernteten unter dem Fachpublikum des Rollouts bereits viel Anerkennung. Bleibt zu hoffen, dass auch die Juroren während der Wettkämpfe die Arbeit des BRT honorieren.

Die Formula Student

Die Formula Student ist ein Konstruktionswettbewerb für Studierende, an dem Teams aus der ganzen Welt teilnehmen. Derzeit beteiligen sich 598 Teams. Aufgabe der Studierenden ist, einen Rennwagen zu entwickeln und zu bauen, der sowohl technische Höchstleistungen bringt, dessen Bau und Konzept aber auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten positive Wertungen einfährt.
So zählt nicht nur die Schnelligkeit des Wagens. Er muss sich gleichermaßen in „statischen“ wie „dynamischen“ Disziplinen bewähren. Zum Beispiel nimmt eine Jury aus Vertretern der Motorsport-, Automobil- und Zulieferindustrie das Design, aber auch den Businessplan unter die Lupe. Neben der Rennstrecke zählen also Kostenaufwand, Vermarktungskonzept und Verkaufsstrategie. Auf der Rennstrecke zählen dann Kraftstoffverbrauch, Geschwindigkeit und Beschleunigung.

Bodensee Racing Team feiert zehnjähriges Bestehen – Rennwagen aus Konstanz seit Beginn der Formula Student in Deutschland am Start

Jubiläum an der HTWG: Seit zehn Jahren nehmen Studierende der Hochschule an der Formula Student teil. Seit 2005 konstruieren und bauen sie jedes Jahr aufs Neue einen Rennwagen, den sie auf internationalen Wettkämpfen gegen die Wagen von Studententeams der ganzen Welt ins Rennen schicken. Die Studierenden, ihre zahlreichen Sponsoren und Hochschulangehörige feierten nicht nur den runden Geburtstag, sondern auch die Fertigstellung des zehnten Rennwagens mit dem Namen Iltis15, der sich bereits im Juli auf dem Hockenheimring bewähren soll.

Vizepräsident Prof. Dr. Oliver Haase erinnerte daran, dass die Studierenden der HTWG zu den Pionieren in Deutschland zählten, als die Formula Student nach ihrer Gründung in den USA 2005 auch in Deutschland ins Leben gerufen wurde. Lediglich 21 Teams aus Deutschland waren beim ersten Rennen auf dem Hockenheimring am Start. Mit dabei der erste Iltis aus Konstanz.

Zehn Maschinenbau-Studenten hatten sich damals zum Bodensee Racing Team zusammengefunden. Heute zählt das Team bis zu 50 Studierende aus nahezu allen Fakultäten der HTWG.

Die Fähigkeit, in interdisziplinären Teams erfolgreich zusammen zu arbeiten, mit Rückschlägen und Fehlern konstruktiv umzugehen, Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen, Projekt- und Zeitmanagement, das Ringen um die beste Lösung und auch die Fähigkeit, Erfolge zu feiern, kennzeichnen laut Prof. Haase die Mitarbeit im Team.

Diese Schlüsselkompetenzen schätzen auch die knapp 100 Sponsoren, die den Bau des Rennwagens finanziell und materiell unterstützen. Zum Beispiel steht das Friedrichshafener Unternehmen ZF dem BRT seit seiner Gründung ununterbrochen verlässlich zur Seite. Steffi Conrad, Formula Student Botschafterin von ZF, gratulierte den Studierenden und hob ihre technisch-innovativen Leistungen, ihre hohe Motivation und ihr unternehmerisches Denken hervor, die auch von künftigen Arbeitgebern sehr geschätzt würden.

Dass das gemeinsame Tüfteln und Experimentieren schlicht unendlich viel Spaß machen kann, zeigten die Gratulanten befreundeter Teams aus aller Welt, die für die Jubiläumsfeier Videobotschaften geschickt hatten. So gratulierten Teams aus Ungarn, Indien und Australien wie auch aus Bangkok und Odessa. Gäste der Hochschulen Pforzheim, Ravensburg-Weingarten und Kassel waren angereist.

Ausblick auf die Saison

Im vergangenen Jahr konnte das Team seinen Platz auf der Weltrangliste unter den 598 Teams um 135 Plätze verbessern: Zum Ende der Saison 2014 belegte das BRT Platz 65. Nach der erfolgreichen Saison wollte das Team den Wagen lediglich weiter optimieren, erläuterten Janik Herrmann und Timon Strube. Durch neue Reglements war es jedoch gezwungen, doch wieder ein fast neues Auto zu entwickeln. Die Neuerungen wie ein neues Aerodynamik-Paket und eine komplexe Elektronik ernteten unter dem Fachpublikum des Rollouts bereits viel Anerkennung. Bleibt zu hoffen, dass auch die Juroren während der Wettkämpfe die Arbeit des BRT honorieren.

Die Formula Student

Die Formula Student ist ein Konstruktionswettbewerb für Studierende, an dem Teams aus der ganzen Welt teilnehmen. Derzeit beteiligen sich 598 Teams. Aufgabe der Studierenden ist, einen Rennwagen zu entwickeln und zu bauen, der sowohl technische Höchstleistungen bringt, dessen Bau und Konzept aber auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten positive Wertungen einfährt.
So zählt nicht nur die Schnelligkeit des Wagens. Er muss sich gleichermaßen in „statischen“ wie „dynamischen“ Disziplinen bewähren. Zum Beispiel nimmt eine Jury aus Vertretern der Motorsport-, Automobil- und Zulieferindustrie das Design, aber auch den Businessplan unter die Lupe. Neben der Rennstrecke zählen also Kostenaufwand, Vermarktungskonzept und Verkaufsstrategie. Auf der Rennstrecke zählen dann Kraftstoffverbrauch, Geschwindigkeit und Beschleunigung.

Kommentare powered by CComment

Tornado fegt durch die Eifel

Mär 14, 2019
Ein Tornado hat in Roetgen südlich von Aachen Schäden hinterlassen ©WetterOnline/Pascal Caron (bei Verwendung unbedingt angeben)
Der Ort Roetgen wird von einem der heftigsten Windsysteme der Erde getroffen Ein Tornado ist am Mittwochnachmittag mit Böen über Tempo 180 durch den Eifelort Roetgen unweit von Aachen gezogen. Der…

DEUTSCHER Waldpreis kürt innovative Forstleute

Apr 04, 2019
Mit dem DEUTSCHEN Waldpreis, vergeben von den Forstmedien des dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag, Deutscher Waldbesitzer, AFZ-Der Wald und Forst&Technik, werden Menschen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Forstbranche in Deutschland stark machen.
dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag ist der führende Verlag im Forstbereich und lobt den DEUTSCHEN Waldpreis mit Unterstützung von Partnern aus Wirtschaft und Verbänden in den drei Kategorien…

"Vom Großen im Kleinen" Weniger Schuhmacher, weniger Umweltschutz & Nachhaltigkeit & mehr Müll

Feb 13, 2019
Mein Endinger Lieblingsschuhmacher schließt seinen Reparaturbetrieb. Das klingt erst mal nicht nach einem Thema für eine BUND-Presseerklärung, doch diese Schließung hat viel mit Nachhaltigkeit, lang-…

Pressestatement zur Aktion Fryday for Futur in Lörrach

Feb 22, 2019
Demo in Lörrach
hier ein Statement vom Bundestagsabgeordneten Gerhard Zickenheiner zum heutigen "Fryday for Futur" in Lörrach "Zu der heute in Lörrach stattfindenden Friday for Future-Demonstration kommentiert…

Der Haushalt wird in guten Zeiten ruiniert!

Mär 14, 2019
Geldfressmaschine
BdSt-Analyse zum „Frühjahrsputz 2019“ / 30 Einsparvorschläge für die GroKo Genau ein Jahr nach Vereidigung der großen Koalition zieht der Bund der Steuerzahler (BdSt) eine kritische Zwischenbilanz…

Tipps zu Ostern: Viel zu entdecken für Familien mit Kindern

Apr 11, 2019
Familien-Wandern | ©Hochschwarzwald
Ostereier, Ortsrallyes und Lehrpfade: In den Osterferien gibt es im Hochschwarzwald für Familien mit Kindern viel zu erleben. In Todtmoos lockt am Ostersonntag die große Ostereiersuche, Ortsrallyes…

GLAS BLAS SING ruft auf zu FLASCHMOB,

Feb 18, 2019
Das GlasBlasSing Quintett - Querformat _ Flaschmob (Fotograf Yves Sucksdorff)
der funkelnagelneuen Show-Sensation der Berliner Flaschenvirtuosen Dein Kasten Sprudel ist alle? Schieb ihn in den Pfandautomaten und kassiere 3,30 € oder gib ihn zusammen mit deinem anderen Leergut…

Frische Luft für Kiel: Stadt Kiel und Purevento GmbH starten Probephase mit Stadtluftreiniger am Theodor-Heuss-Ring

Feb 06, 2019
Stadtluftreiniger für saubere Luft!
Kiel/Trittau - Ab heute testet die Stadt Kiel den neu entwickelten Prototypen eines Stadtluftreingers der Purevento GmbH am stark stickoxidbelasteten Theodor-Heuss-Ring. Das Gerät ist nach einem…

Testspiel gegen den FC St. Gallen / Nomination Tor des Jahres Arijan Qollaku

Jan 10, 2019
Training in der Halle!
Seit Montag wird im LIPO Park Schaffhausen wieder trainiert. Tunahan Cicek der von Xamax leihweise bis im Sommer in Schaffhausen kickt und Hélios Sessolo der nach seiner langen Verletzungspause…

Grüne Woche ignoriert kritische Fragen in sozialen Medien - Facebook stellt Bewertung ab

Jan 19, 2019
Schwein
Berlin, 18.01.2018. Die am heutigen Freitag startende Internationale Grüne Woche stellt sich keinem kritischen Dialog auf dem sozialen Netzwerk Facebook. In den letzten Tagen tauchten in der…

Schmieden in Wehr

Apr 11, 2019
Foto: Rosello
Wehr – noch sind Plätze frei beim "spanischen Schmied". Wer Interesse hat möchte sich bitte rechtzeitig anmelden! "Schmiedekunst" (5 Abende) Kurs-Nr.: 119-201534 In diesem Kurs mit Kunstschmied…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6940

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Megaphone
Aug 23, 2018 9917

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2156

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Jun 21, 2018 2703

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok