Diagnostik und personalisierte Medizin

Verfasst von Helga Martin | Wirtschaftsförderung Lörrach GmbH am . Veröffentlicht in Lörrach

BioValley-Treffpunkt Lörrach

BioValley-Treffpunkt Lörrach am 11. Oktober 2017

Der dritte BioValley-Treffpunkt Lörrach 2017, veranstaltet von der WFL Wirtschaftsförderung Lörrach GmbH, fand am Mittwoch 11. Oktober zum Thema „Diagnostik und personalisierte Medizin“ statt. Das aktuelle Jahresthema dieser seit dem Jahr 2000 durchgeführten Veranstaltungs­reihe ist „Diagnostik in Forschung, Dienstleistung und medizinischer Anwendung“.

Als erste Referentin sprach Sandra Bauer, Business Development der Firalis SAS aus Huningue, unter dem Titel „Personalisierte Medizin – Werkzeug für theranostischen und Prognose-Test für die Vorhersage von Herzinsuffizienz nach Myokardinfarkt‘“. Firalis arbeitet in einer grossen Studie zusammen mit dem Herzzentrum Bad Krozingen an der Etablierung neuer Biomarker, welche im Blut des Patienten nachgewiesen werden und eine frühzeitige und schnelle Identifizierung des Infarktrisikos erlauben.

In der zweiten Präsentation stellte Tobias Bartl, Regulatory Affairs Experte bei CEplus GmbH, Badenweiler, unter dem Titel „Die neue Europäische IVD Verordnung – Wesentliche Änderungen und Einfluss auf die Personalisierte Medizin“ regulatorische Neuerungen im Zusammenhang mit Diagnostik und personalisierter Medizin vor.

Im Anschluss an die Vorträge diskutierten über 30 Teilnehmer mit den beiden Referenten der Veranstaltung intensiv über das vielschichtige Jahresthema Diagnostik und die Inhalte der Vorträge.

Die WFL Wirtschaftsförderung Lörrach GmbH und unterstützt Unternehmen aus den Branchen Life Science, Medizintechnik und Informations- und Telekommunikations-Technik (ITK) bei der Ansiedelung am Standort Lörrach und fördert die Vernetzung der Unternehmen untereinander. Dazu betreibt die WFL im Innocel ein Innovationszentrum mit 4.200 qm Bruttogeschossfläche u.a. für Start-Ups aus diesen Branchen. Seit 2000 ist die WFL Veranstalter der Reihe „BioValley-Treffpunkt Lörrach“.

BioValley ist der führende trinationale Life Sciences-Cluster in Europa mit einer der weltweit höchsten Dichten an Life Sciences-Unternehmen (ca. 600), vier Universitäten und über 150 akademischen Institutionen. Mit dem Elsass (F), Südbaden (D) und der Nordwestschweiz (CH) ist BioValley ein einzigartiger Standort für die erfolgreiche Entwicklung der Life Sciences und der Biotechnologie in Europa, da Wissenschaft, Technologie-Transfer, Kapital und Märkte eng miteinander verbunden sind.

Auf den nächsten BioValley Treffpunkt Lörrach am 29. 11. möchten wir schon jetzt hinweisen. Die Firmen Jobst Technologies und livetec Ingenieurbüro werden ihre Aktivitäten im Bereich neue Technologien und Diagnostik vorstellen.

Drucken