Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Drei Engel für Deutschland Teil 2

Kabarett Leipziger Pfeffermühle mit der „Schröpfungsgeschichte“ im Kursaal

Das Kabarett Leipziger Pfeffermühle ist ein Stammgast in der „Kultur-im-Kursaal“-Reihe und führt am Freitag, 13. Januar 2017, 19:30 Uhr, im Bad Säckinger Kursaal die Fortsetzung seines Programms „Drei Engel für Deutschland“ auf. Auch im zweiten Teil mit dem vielsagenden Untertitel „Schröpfungsgeschichte“ kommen die drei Engel Paschke, Pollmann und Peters nicht zur Ruhe.

Der himmlische öffentliche Dienst mit der Abteilung Deutschland steht vor seiner größten Herausforderung: Den Chef hat es schwer erwischt, Gott hat einfach die Nase gestrichen voll vom Treiben auf der Erde. Keiner hört mehr auf ihn, die Menschen machen was sie wollen. Und weil er nicht mehr mit ansehen kann, was in seinem Namen für ein Mist passiert, lässt er sich für die nächsten 1.000 Jahre krankschreiben und verschwindet ins Sabbatical, um in der REHA zwischen Klangschalentherapie und Tantra Yoga seine eigene Mitte wiederzufinden.

Ohne Chef und Dienstanweisung, quasi als Depressionsvertretung, müssen die drei Engel die Probleme von Deutschland in den Griff bekommen, damit hier nicht alles im alternativlosen Chaos versinkt, Probleme wie: Braucht man in Sachsen als Flüchtling gleich zwei Schutzengel, obwohl dort ein Ausländer seltener ist als eine Burka am FKK-Strand? Warum kann ein Straßenschild religiöse Gefühle verletzen und zu unkontrolliertem Hyperventilieren im Straßenverkehr führen? Im Internet wird die Welt täglich neu erfunden – aber warum nur als Schröpfungsgeschichte für Apple, Google und Zalando? Könnte Jesus heute noch das Wunder der Speisung der 5.000 mit nur einem Fisch vollbringen oder würde er an der Fangquote der EU-Bürokratie scheitern? Und wird die Bundeswehr familienfreundlicher, wenn man Kindersitze für den Leopard anschafft?

Das Publikum erwartet eine kabarettistische Achterbahnfahrt durch das hysterische Deutschland mit Elisabeth Sonntag, Rainer Koschorz und Matthias Nagatis. Regie: Thomas Köller, Autoren/Texte: Axel Cruse & Gernot Voltz.

Eintrittskarten zu € 21, ermäßigt € 19 (Gästekarteninhaber) und € 5 (Schüler und Studenten bis 25 Jahre) sind erhältlich bei der Tourismus GmbH Bad Säckingen, Waldshuter Str. 20, Tel. 07761/5683-0, und unter www.reservix.de. Letztmalig kann inklusive dieser Veranstaltung noch das „Kultur-im-Kursaal“-Abo 2016/17 zu € 58,50 erworben werden. Die beiden weiteren Veranstaltungen sind „Die Reisen des Marco Polo…“ mit Eva Mattes, Wu Wei und der Lautten Compagney Berlin am 29. März und zum Abschluss der 8. K-Reihe Musik-Kabarett mit der „Schwarzen Grütze: Notaufnahme“ am 26. April.

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
Aug 09, 2017 9854

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 16994

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5097

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 23977

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.