Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

joyetech-ego-aio-silber

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen Hersteller und Händler von POD-Systemen ihre innovativen Dampfgeräte anpreisen. Liebhaber der klassischen E-Zigarette wie beispielsweise Joyetech fragen sich, ob Juul, My blu & Co. lediglich eine Modeerscheinung sind oder ob die neuartigen Produkte anzeigen, wie die Zukunft der E-Zigarette aussehen könnte.

Schnell wachsendes Angebot an POD-Systemen

Dampfern, die sich in ihrem Lieblings-Shop regelmäßig über Neuheiten informieren, beobachten, dass das Angebot an POD-Systemen deutlich anwächst. Nachdem die E-Zigaretten im Laufe der letzten Jahre immer größer wurden, zeichnet sich nun ein neuer Trend beim Dampfen ab. Mit der Entwicklung der POD-Systeme zieht das 'Nespresso-Prinzip' beim Dampfen ein: Die Dampfgeräte werden den Kunden zum günstigen Preis angeboten. Wer mit diesen Geräten seinen Dampf genießen will, muss spezielle, zum POD-System passende Liquid-Pods kaufen. Diese sind vergleichsweise teuer. Kaffeetrinker wissen, dass sie bei Verwendung von Nespresso-Kapseln ziemlich tief in die Tasche greifen müssen, um das anregende Getränke zu genießen. Viele Kaffeeliebhaber nehmen den höheren Preis jedoch gerne in Kauf, weil die Zubereitung des Kaffees mit Kapseln sehr bequem ist.

Tabakhersteller entdecken ein neues Geschäftsfeld

Das Nespresso-Prinzip scheint also zu funktionieren. Darum wittern selbst etablierte Tabakfirmen wie Marlboro und British American Tobacco bei den POD-Systemen ein lukratives Geschäft und entdecken die weltweit stark wachsende Zahl der Dampfer als interessante Zielgruppe. Nachdem die Tabakindustrie die E-Zigarette bisher eher etwas geringschätzig beurteilte, muss sie nun erkennen, dass aus dem Nischenprodukt E-Zigarette ein ernsthafter Konkurrent für die Tabakindustrie geworden ist. Mit den innovativen POD-Systemen hoffen einige traditionelle Tabak- und Zigarettenproduzenten den Einstieg in ein zukunftsweisendes Warensegment zu finden und engagieren sich stark bei der Entwicklung und Vermarktung von POD-Systemen. Manche Dampfer befürchten bereits, dass die vergleichsweise teuren POD-Systeme die traditionelle E-Zigarette mit Akkuträger und Verdampfer schon bald vom Markt verdrängen könnten und sie auf diese Weise zum Umstieg gezwungen werden.

Unterschied zwischen POD-System und konventioneller E-Zigarette

POD-Systeme und E-Zigaretten funktionieren nach dem Verdampferprinzip. Mit Hilfe einer Heizspirale wird das Liquid, das mit Nikotin und verschiedenen Aromen angereichert werden kann, verdampft. Die dafür erforderliche Energie liefert ein Akku. Beim Umgang mit der klassischen E-Zigarette sind einige Dinge zu beachten. Wer sich für das POD-System entscheidet, hat es wesentlich einfacher. Einfach ein Pod (engl.: Hülse, Halter) aufstecken und schon kann gedampft werden. Weil kein spezielles Know how erforderlich ist, sind POD-Systeme für Anfänger genau das Richtige. Ist das Liquid verbraucht oder wird eine andere Geschmacksrichtung gewünscht, wird das Pod einfach ausgewechselt. Bei sogenannten geschlossenen Systemen wird das verbrauchte Pod entsorgt. Es gibt jedoch auch offene Systeme, bei denen Liquid nachgefüllt werden kann. Am besten funktionieren offene Systeme mit Mischungen, die einen höheren Nikotingehalt haben.

Rein äußerlich unterscheiden sich klassische E-Zigaretten und POD-Systeme deutlich. Im Vergleich zum Klassiker sind POD-Systeme deutlich kleiner. Einige Modelle haben die Form eines USB-Sticks und lassen sich bei Bedarf sehr diskret nutzen. Doch die kompakte Bauweise hat auch einige Nachteile. POD-Systeme sind mit kleineren Akkus als andere E-Zigaretten ausgestattet. Darum muss häufiger nachgeladen werden. Wer die großen Wolken von E-Zigaretten liebt, muss bei POD-Systemen ebenfalls gewisse Abstriche machen.

Die Vor- und Nachteile der POD-Systeme

Pro:
kompakte Bauweise
klein und leicht zu transportieren
diskret zu handhaben

Contra:
produzieren keine 'Wolken' wie E-Zigaretten
bei geschlossenen Systemen ist die Geschmacksvielfalt eingeschränkt
Nutzungsdauer ist verkürzt, da die kompakte Bauweise kleinere Batterien erfordert
stärkerer Nikotingehalt

POD-Systeme – eine gute Option für Umsteiger?

"Rauchen gefährdet die Gesundheit" - selbst Rauchern und Raucherinnen ist klar, dass dieser Aufdruck auf Zigarettenschachteln seine Berechtigung hat. Beim Verbrennen von Tabak entstehen viele Stoffe, die schwere Erkrankungen hervorrufen können. Viele Männer und Frauen würden sich das Rauchen darum gerne abgewöhnen, doch das fällt bekanntlich sehr schwer. Wesentlicher einfacher ist es hingegen, vom Tabakrauchen auf das Dampfen umzusteigen. Damit dieser Umstieg gelingt, sollten die technischen Hürden so niedrig wie möglich sein. Gibt es Probleme zum Beispiel bei der Auswahl der passenden Akkus oder andere Pannen bei der Handhabung der E-Zigarette, wäre ein Rückfall in alte Gewohnheiten vorprogrammiert.

In dieser Hinsicht sind POD-Systeme klar im Vorteil. Im Vergleich zur klassischen E-Zigarette sind diese Systeme wesentlich unkomplizierter zu handhaben. Einen Pod auszutauschen - das gelingt jedem mühelos. Außerdem lassen sich die kleinen, kompakt gebauten Geräte selbst in der kleinsten Tasche mühelos verstauen und transportieren. Im Freien oder auf Reisen sind POD-Systeme ideale Begleiter. So braucht niemand auf lieb gewordene Rituale im Alltag zu verzichten und kann leichter auf das Tabakrauchen verzichten.

Fazit: POD-Systeme – eine gute Erweiterung des klassischen E-Zigaretten-Sortiments

Klassische E-Zigarette oder doch lieber ein POD-System? Diese Entscheidung muss letztendlich jeder Dampfer selbst treffen. Wer 'sein' klassisches E-Zigaretten Modell bereits gefunden hat, wird dieses sicher auch weiterhin im Sortiment des Händlers seines Vertrauens finden. Für Einsteiger hingegen kann das POD-System mit seiner simplen Handhabung durchaus eine gute Alternative zur klassischen E-Zigarette sein. POD-Systeme sind also keine Konkurrenz für die klassischen E-Zigaretten, sondern eine gute Ergänzung des bewährten und von vielen Dampfern geschätzten Sortiments. So kann jeder auf die Weise dampfen, die am besten zu seinen Vorlieben und zu seinem Budget passt.

Tags: predi

Intueat sagt Diäten den Kampf an

Jan 03, 2019
Mareike Awe  die Gründerin der intuMIND
und startet zusammen mit tausenden Teilnehmern die Anti-Diät Bewegung #Wohlfühlrevolution2019 das neue Jahr beginnen viele mit guten Vorsätzen. Abnehmen steht hier oft ganz oben auf der Liste und…

Hochschwarzwälder machen „Urlaub daheim“

Apr 05, 2019
 Pressefoto: Kuckucksnester©Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Vom 13. bis 19. Mai 2019 machen die Einheimischen im Hochschwarzwald „Urlaub daheim“. Ausgewählte Gastgeber bieten Unterkünfte zu reduzierten Preisen, dazu werden mit der Hochschwarzwald Card mehr…

Grüne Woche ignoriert kritische Fragen in sozialen Medien - Facebook stellt Bewertung ab

Jan 19, 2019
Schwein
Berlin, 18.01.2018. Die am heutigen Freitag startende Internationale Grüne Woche stellt sich keinem kritischen Dialog auf dem sozialen Netzwerk Facebook. In den letzten Tagen tauchten in der…

DVR warnt vor fataler Entwicklung für die Verkehrssicherheit

Jan 23, 2019
Verkehr
(DVR) - Die App „Google Maps" soll künftig auch in Deutschland vor Blitzern warnen. Was zunächst verlockend klingen mag, verstoße gegen geltendes Recht und gefährde die Verkehrssicherheit, erklärt…

Online-Pranger fördern Steuerehrlichkeit – mit Nachteilen

Jan 17, 2019
Abwägungsfrage - Pranger einsetzen oder nicht
Studie der Universität Hohenheim zur verbesserten Steuerehrlichkeit durch soziale Anreize wie Public Shaming / Sozialer Pranger effektiv – aber wohlfahrtsökonomisch fragwürdig Steuerschulden sind…

„Sri Lankas Christen brauchen mehr als nur Mitgefühl“

Apr 25, 2019
Christen in Asien
NEU DELHI/KOLOMBO – Nach den Anschlägen auf Kirchen und Hotels am vergangenen Ostersonntag, bleiben die Kirchen aus Angst vor neuen Anschlägen kommendes Wochenende vorerst geschlossen. Viele…

Ökobilanz-Studie: Schweizer Salz umweltfreundlicher als Importe

Jan 31, 2019
Salzgewinnung
Pratteln -. Eine neue wissenschaftliche Studie untersucht die Ökobilanz von Schweizer Auftausalz und von importiertem Siedesalz, Steinsalz und Meersalz. Das Siedesalz der Schweizer Salinen aus…

Kälteeinbruch zum nächsten Wochenende

Mai 03, 2019
Es wird deutlich frischer. Bildnachweis: WetterOnline
Der Wonnemonat macht seinem Namen in der nächsten Zeit keine Ehre. Im Gegenteil: Tiefs bescheren uns eine wechselhafte Phase und vor allem am kommenden Wochenende spielt sogar noch mal kalte…

NEU: Hochschwarzwald investiert in moderne Toilettenanlagen

Apr 18, 2019
WC-Anlage Titisee©Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Die Hochschwarzwald Tourismus GmbH geht neue Wege und investiert in hochwertige Toilettenanlagen im Schwarzwalddesign. Eine Tochtergesellschaft, die gemeinsam mit der Kramer GmbH aus Umkirch…

SVP fordert Ausstand der Petitionskommissionspräsidentin

Mai 22, 2019
Chemie - es brodelt
Nachdem die Präsidentin der Petitionskommission des Grossen Rates, BastA!-Co-Präsidentin Tonja Zürcher, am vergangenen Samstag mit haarsträubenden Vorwürfen gegen Syngenta in der Nachrichtensendung…

Städte und Regionen fordern mehr Unterstützung für Kohleregionen im Wandel

Jul 11, 2019
Energie!
Die Umstrukturierung der deutschen und anderer europäischer Kohleregionen vor dem Hintergrund der Energiewende in Europa standen am 9. Juli ganz oben auf der Tagesordnung der Fachkommission für…

Neuer Genießerpfad: Säbelthomaweg in Hinterzarten ist eröffnet

Mai 24, 2019
Säbelthomaweg - Genießerpfad der Neunte!
Mit dem Säbelthomaweg wurde der neunte Genießerpfad im Hochschwarzwald heute offiziell eröffnet. Namensgeber ist der frühere Dorfpolizist Thomas Steiert, der Mitte des 19. Jahrhunderts die neuesten…
rakete sceene
Aug 09, 2017 7701

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 13890

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2972

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok