Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

SVP bekennt sich zu einer gemeinsamen Gesundheitsregion

Kosten des Gesundheitswesen

Wie bereits in ihrer Vernehmlassungsantwort festgehalten, bekennt sich die SVP auch nach dem Vorliegen des Staatsvertrages zu einer gemeinsamen Gesundheitsregion BS/BL. Nur mit einer gemeinsamen Spitalgruppe und einer gemeinsam geplanten Gesundheitsversorgung können Kosten gedämpft und die Spitzenmedizin weiterhin in der Region erhalten bleiben.

Wie bereits im Herbst 2017 festgehalten, ist die SVP überzeugt, dass nur eine gemeinsame Gesundheitsregion der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft mittel- und langfristig zur Kostendämpfung in der regionalen Gesundheitspolitik beitragen kann und gleichzeitig die hochspezialisierte Medizin in der Region erhalten bleibt. Mit der Konzentration auf einige wenige Standorte wird zudem die Überversorgung in der Region reduziert.

Die SVP ist erfreut, dass einige Punkte von der Partei in der Vernehmlassung kritisierten Punkte von den Regierungen der beiden Kantone aufgenommen wurden und nun Verbesserungen vorliegen. Insbesondere in Bezug auf die Angebotsunterscheidung zwischen der geplanten öffentlich-rechtlichen Spitalgruppe und der Privatspitäler sind wichtige Konkretisierungen vorgenommen worden, welche gewährleisten, dass möglichst die gleich langen Spiesse gelten.

Befriedigt stellt die SVP zudem fest, dass die Regierungen an der geplanten Bildung einer Aktiengesellschaft mit öffentlichem Zweck festhalten und im Zusammenhang mit der Beitragsleistung aus Basel-Landschaft sowie der Frage der Kosten der Gemeinwirtschaftlichen Leistungen noch eine Feinjustierung stattgefunden hat.

Kritisch steht die SVP weiterhin zum TOP-Angebot auf dem Bruderholz. Dieses wurde zwischenzeitlich noch einmal redimensioniert und entsprechend ein wichtiges Anliegen der SVP aufgenommen. Die SVP wird in der bevorstehenden Geschäftsberatung in der Gesundheits- und Sozialkommission und der anschliessenden Beratung im Parlament kritische Fragen hinsichtlich der marktökonomischen und gesundheitspolitischen Folgen dieses Angebots auf dem Bruderholz stellen und insbesondere darauf pochen, dass durch das Festhalten am Standort Bruderholz keine unnötige Überkapazität zu Lasten der Steuer- und Prämienzahlenden der beiden Kantone geschaffen wird. In diesem Zusammenhang wird die SVP auch darauf achten, dass keine unnötige Konkurrenz zum bestehenden Angebot der Privatspitäler geschaffen wird.

Erst nach Vorliegen dieser weiteren Informationen wird die SVP entscheiden, ob sie dem Projekt zustimmen wird. Dabei wird die SVP auch abwägen, was für die Gesundheitsregion Basel und die Patientinnen und Patienten mittel- und langfristig das Beste ist. In die Entscheidung einfliessen wird für die SVP auch die Frage der Konkurrenzfähigkeit des Universitätsspitals Basel mit Kliniken in anderen Regionen der Schweiz und dem benachbarten Ausland.

Die SVP begrüsst zudem, dass die beiden Regierungen die Vorlage nach Behandlung in den beiden Parlamenten der Stimmbevölkerung beider Kantone zur Abstimmung unterbreiten will. Damit bleibt gewährleistet, dass in beiden Kantonen für dieses wichtige gesundheitspolitische Thema und die damit verbundene Zukunft der Spitäler das Stimmvolk das letzte Wort haben wird.

Kommentare powered by CComment

Braunkehlchen braucht Hilfe

Apr 24, 2018
Das Braunkehlchen
Exkursion zum Braunkehlchen in Herrischried-Giersbach am 28.04.2018 Der Landschaftserhaltungsverband (LEV) lädt zusammen mit dem Regierungspräsidi- um Freiburg, Referat Naturschutz und…

„Christoph 22“ fliegt im vergangenen Jahr 1.629 Einsätze

Jan 25, 2018
ADAC Luftrettung | Uwe Rattay
ADAC Luftrettung legt Einsatzzahlen für Ulm vor ADAC Luftrettung legt Einsatzzahlen für Ulm vor – „Christoph 22“ fliegt im vergangenen Jahr 1.629 Einsätze „Christoph 22“ ist im vergangenen Jahr 1.629…

Eins der führenden Bildrechtsportale, zu den Plänen von KodakOne

Jan 12, 2018
Copytrack Dashboard DE
Kodak kündigt neues Projekt “KodakOne” an und Aktie schießt in die Höhe. 2012 standen sie noch kurz vor dem Aus – mit neuen Konzepten kämpfen sie sich langsam zurück. Aber was ist dran am Hype um das…

Mit Leidenschaft an die Leistungselektronik

Jan 22, 2018
Gabriel Ljevak (rechts) und Sophia Fredel, im sechsten Semester Bachelor-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik, haben im Projektlabor Leistungselektronik die Aufgabe, einen Laderegler für eine Lithiumbatterie aufzubauen. Die Batterie treibt einen ebenfalls im Labor von Studierenden getunten Motor eines Akkuschraubers in einem Spielzeug-Traktor an. Prof. Dr. Heinz Rebholz (links) wurde für das Lehr-Projekt ausgezeichnet.
Dr. Heinz Rebholz, Professor für Leistungselektronik und Antriebstechnik an der HTWG Hochschule Konstanz, ist vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Baden-Württemberg Stiftung im…

Theologe für die Fragen der Zukunft

Jan 06, 2018
Gotteshaus
Freiburg / Heidelberg / München / Oberbergen (pef). Der Brückenschlag zwischen wissenschaftlicher Theologie und praktischer Seelsorge gilt als Kennzeichen für den vor 100 Jahren in Oberbergen…

Workshop zu klimafreundlicher Mobilität im deutsch-schweizerischen Grenzraum

Mär 20, 2018
Gruppenbild der Teilnehmenden des Workshops „Perspektiven für klimafreundliche Mobilität im deutsch-schweizerischen Grenzraum“
Über 35 deutsche und Schweizer Fachpersonen diskutierten am Montag auf Einladung der Hochrheinkommission über Perspektiven für klimafreundliche Mobilität im deutsch-schweizerischen Grenzraum. Welchen…

Fahrverbote kontrollieren: Automatische Fahrzeugerkennung statt Plaketten-Chaos

Mär 11, 2018
RFID-Windschutzscheiben-Aufkleber IDeSTIX (c) Toennjes E.A.S.T
damit die Luft sauberer wird, können Städte künftig Fahrverbote für Dieselautos verhängen. So lautete vergangene Woche die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig. Unklar ist…

Doris Leuthard will das AKW Beznau retten

Feb 01, 2018
AKW Beznau©axpo
Damit das Atomkraftwerk Beznau trotz fehlender Erdbebensicherheit weiterlaufen kann, will der Bundesrat die Grenzwerte lockern. «Die Kernkraftwerke laufen so lange wie sie sicher sind». Mit dieser…

Kartoffeln machen schön

Jan 30, 2018
Gekuehlte Kartoffeln Quelle KMG
Berlin - Wer schön sein will, muss nicht immer leiden. Denn Schönheitspflege kann ganz einfach sein: zum Beispiel mit Kartoffeln. Ob gegen Augenringe, Pickel oder Pigmentflecken – die Knolle hilft,…

Next Kraftwerke verzeichnet starkes Portfoliowachstum in 2017

Jan 10, 2018
BU: Rund vier Gigawatt aus dem Virtuellen Kraftwerk Next Pool vermarkten die Stromhändler von Next Kraftwerke europaweit über den hauseigenen Trading Floor.
Das Virtuelle Kraftwerk Next Pool ist im Jahr 2017 insgesamt um 1,35 Gigawatt (GW) auf vier Gigawatt gewachsen. Dies ist eine Zunahme um 50 Prozent gegenüber dem Portfolio am Jahresende 2016. Damit…

Gesucht: Fachkräfte!

Mai 04, 2018
Mit oder ohne Brille - keine Verstärkung in Sicht!
Der aktuelle DIHK-Arbeitsmarktreport zeigt: Fast jedes zweite Unternehmen (48 Prozent) hat Schwierigkeiten, offene Stellen zu besetzen, weil es keine passenden Arbeitskräfte findet – vor einem Jahr…

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/139113_79713/hochrhein_3/plugins/system/cookiehint/cookiehint.php on line 171
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok