Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

HTWG feiert Geburtstage

HTWG-Präsident Prof. Dr. Carsten (Mitte) drückt mit Julia Zádor, in der Abteilung Kommunikation verantwortlich für das Design der Hochschule, und den Rechenzentrumsmitarbeitern Konrad Mauz, Leiter Michael Steuert und Renate Höger symbolisch den Startknopf für die neue Website (von links).

Mehr als 350 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Hochschule waren zur diesjährigen akademischen Jahrfeier gekommen. Gründe zum Feiern gab es gleich drei.

Der erste liegt im Jahr 1906 begründet. Damals hat Alfred Wachtel die „Private höhere technische Lehranstalt“ ins Leben gerufen – die heutige HTWG. Es mag ungewöhnlich sein, gerade das 111-jährige Bestehen zu feiern, aber die Zahl spiegle gut das Ziel der Hochschule wider, betonte HTWG-Präsident Prof. Dr. Carsten Manz: „drei Mal die 1 – In den drei Kernfeldern Lehre, Forschung und Weiterbildung wollen wir höchsten Qualitätsansprüchen genügen“, sagte der Präsident.

Einen zweiten Grund zum Feiern bot die Weiterbildungseinrichtung Lake Constance Business School (LCBS). Sie wurde vor 25 Jahren gegründet. Prof. Dr. Carsten Manz dankte den Vätern der Einrichtung, Prof. Dr. Bernd Richter, Dr. Tobias Engelsing und Roland Luxemburger, die zum Wintersemester 1992 das Studienzentrum Schloss Langenrain gegründet hatten - die heutige LCBS.

Festrednerin Jutta Driesch, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg beleuchtete anlässlich des Jubiläums die wissenschaftliche Weiterbildung als Erfolgsfaktor für Unternehmen und den Arbeitsmarkt. Gerade die digitale Transformation erfordere hoch qualifiziertes Personal. Weiterbildungen werden selbstverständlich sein müssen. Sie dankte den Hochschulen der Bodenseeregion für ihr reichhaltiges Angebot und forderte Unternehmen auf, es zu nutzen. „Es lohnt sich für den Arbeitsmarkt, die Unternehmen, die Hochschulen und die Arbeitnehmer“, betonte sie.

Beide Anlässe, das Jubiläum der LCBS und das 111-jährige Bestehen der Hochschule zeigten eine Fähigkeit, die zum langjährigen Bestehen notwendig ist: Die Fähigkeit zur Veränderung, um sich neuen Herausforderungen angemessen stellen zu können. Die Veränderung der HTWG nach einer Strategiediskussion erfolgreich auch mit der Außendarstellung sichtbar gemacht zu haben, war schließlich der dritte Anlass zum Feiern: Die HTWG hat die Umstellung auf ein neues Corporate Design mit dem Start der neuen Website zur Jahrfeier abgeschlossen.

Präsident Prof. Dr. Carsten Manz drückte mit Rechenzentrumsleiter Michael Steuert, seiner Mitarbeiterin Renate Höger und seinem Mitarbeiter Konrad Mauz sowie mit Julia Zádor, in der Abteilung Kommunikation verantwortlich für das Design der Hochschule, symbolisch den Startknopf für die neue Website. Sie zeichnet sich durch eine starke Nutzerorientierung aus. „Klare Strukturen schaffen für den Nutzer eine leichte und schnelle Orientierung“, betonte der Präsident. Die Seite bietet einen zielgruppenorientierten Einstieg, so dass zum Beispiel Unternehmen zielgerichtet auf Informationen geleitet werden, die für sie interessant sind - wie Weiterbildungsangebote, Labore und Forschungsinstitute oder Kooperationsmöglichkeiten im Technologietransfer. Studieninteressierte dagegen finden schnell den Weg zu einem Überblick über das Studienangebot, zu Informationsveranstaltungen und Studienberatung – konsequent auch für die Darstellung auf mobilen Endgeräten.

Das neue Design stellt den Redakteurinnen und Redakteuren vielfältige Inhaltselemente zur Verfügung, was der Seite Dynamik verleiht. „Aber damit ist auch die Komplexität erheblich gestiegen. „Ein Dank gebührt allen rund 80 Redakteurinnen und Redakteuren, dass sie sich auf die neuen Möglichkeiten eingelassen haben und sie zielführend nutzen. Ohne Sie alle würden wir heute den Relaunch unserer Homepage nicht feiern“, sagte Präsident Manz.

Preisverleihungen

Zu einem Höhepunkt jeder Jahrfeier gehören Preisverleihungen an Studierende und Absolventinnen und Absolventen, die für besonders herausragende Leistungen geehrt werden. Prof. Dr. Jochen Rädeker rückte mit kurzweiligen Gesprächen mit den Ausgezeichneten die besonderen Leistungen ins Scheinwerferlicht: Den Alfred-Wachtel-Preis für den besten Bachelor-Abschluss erhielt Samuel Wiertz aus dem Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik, den Alfred-Wachtel-Preis für den besten Master-Abschluss erhielt Henrik Westphal aus dem Studiengang Bauingenieurwesen.

Die IHK Thurgau zeichnet die beste bzw. den besten Schweizer Absolventen mit dem „Thurgau-Preis“ aus. Peter Maag, Direktor der IHK Thurgau, überreichte den Preis an Marius Germann aus dem Studiengang Wirtschaftsinformatik. Den diesjährigen Forschungs-Preis überreichte Prof. Dr. Oliver Haase, Vizepräsident Forschung, an Lisa Schöttl. Sie hat als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Konstanz Institut für Corporate Governance bei Prof. Dr. Stephan Grüninger und Prof. Dr. Josef Wieland von der Zeppelin Universität zum Thema Integrity Management – zur Bedeutung und Förderung integren Unternehmenshandelns promoviert.
Der Projekt-Preis für die Auszeichnung studentischer Arbeiten mit besonderer Anwendungsorientierung, den die Christa und Hermann Laur-Stiftung stiftete, ging an Felix Warrisch vom Studiengang Maschinenbau Entwicklung und Produktion für die Idee und die Umsetzung einer Grillstation für öffentliche Plätze. Den Preis überreichte Oliver Thode, Bereichsleiter Technologie der ETO Gruppe.

Kommentare powered by CComment

Noch freie Plätze im phaenovum-Sommerferienprogramm

Jul 17, 2018
Robotikkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene, Streifzug durch die Chemie, als 12 Jährige/r Hochschulluft schnuppern und trotzdem altersgerecht experimentieren? Modellraketen bauen und starten…

10 Jahre Jaaazz am Hochrhein

Feb 21, 2018
LISA BASSENGE
Mit dem Konzert von Klaus Doldinger’s Passport startete am 5. April 2008 das Kulturprojekt „Jaaazz am Hochrhein“ − für alle, die dabei waren, ein unvergesslicher Abend und der gelungene Auftakt für…

Geplantes Wasserfallportal in Todtnau erhält knapp 500.000 Euro aus Landesförderung

Mär 08, 2018
Josha Frey im Grünen!
Die Landesregierung fördert die Errichtung eines „Wasserfallportals“ in Todtnau mit 476.500 Euro im Rahmen des Tourismusinfrastrukturprogramms 2018. Das geplante Wasserfallportal in Aftersteg gilt…

Vorsätzlich sittenwidrige Schädigung durch die Volkswagen AG

Okt 09, 2018
Schummelsoftware
Mit dem Oberlandesgericht Köln bestätigt nunmehr erstmals ein nordrhein-westfälisches Oberlandesgericht die Rechtsauffassung der Rechtsanwälte Rogert & Ulbrich, dass die Volkswagen AG den Kläger nach…

Kristin Schrot gewinnt den Ernsting's family Model Contest

Sep 03, 2018
Fotocredit: Uwe Körner
Kristin Schrot ist das Ernsting's family Gesicht 2019. Sie geht damit als Siegerin des großen Model Contests hervor, zu dem das Coesfelder Modeunternehmen in Deutschland und Österreich aufrief. Nun…

„Zum Konzept des Orgien Mysterien Theaters“ – Werkschau von Hermann Nitsch

Apr 05, 2018
Hermann Nitsch
E in hochkarätiger Künstler von internationalem Renommee präsentiert in diesem Frühjahr einen repräsentativen Querschnitt seines Schaffens im Hochschwarz - wald: Vom 27 . April bis zum 3. Juni 2018…

Wechselmodell heißt gelebtes gegenseitiges Vertrauen

Aug 20, 2018
Wechselmodell - Vertrauen als Regelfall
Die Diskussion ums Wechselmodell findet hoffentlich im Rechtsausschuss statt – hoffentlich mit der nötigen Offenheit. Die Vorurteile gegen das Wechselmodell, die typisch deutsche Diskussion im…

Lesung mit Peter Schwendele aus Schopfheim „Verkaufte Erleuchtung“

Apr 13, 2018
Peter Schwendele
Mittwoch, 25. April 2018, 20 Uhr, Mediathek der Stadt Wehr Der Redakteur des Markgräfler Tagblatts Peter Schwendele hat einen ersten Roman geschrieben, einen Krimi aus dem Milieu der Bhagwan-Bewegung…

25’000 TeilnehmerInnen bei perfektem slowUp Wetter und grossartiger Vignetten-Start

Jun 17, 2018
Bei perfektem slowUp-Wetter mit wechselnd Sonnenschein und leichter Bevölkung bei bis zu 24 °C ging heute der 15. slowUp Hochrhein über die Bühne. 25'000 TeilnehmerInnen nahmen die 32 km autofreie…

Kältehilfe für Obdachlose

Jan 16, 2018
Ulrich Müller von der Deutschen Kleiderstiftung
Kleiderstiftung sammelt Kleidung, Schlafsäcke und Schuhe Helmstedt - Mehr als 50.000 Menschen leben auf der Straße. Sie können sich in der Regel keine guterhaltene und wärmende Kleidung leisten.…

Angemessene Robotik für die Altenpflege der Zukunft

Feb 26, 2018
Copyright: ©BMBF/Wissenschaftsjahr 2018 // Der humanoide Pepper-Roboter „Emma“ im Ausstellungsfahrzeug InnoTruck beim Auftakt des Wissenschaftsjahres 2018 – Arbeitswelten der Zukunft
Die Universität Siegen und die Fachhochschule Kiel entwickeln zusammen mit Pflegekräften roboter-basierte Szenarien und Modelle für die Zukunft der Pflege. Während des Wissenschaftsjahres 2018 –…

Blockchain – eine Kette von Möglichkeiten für Unternehmen

Mai 25, 2018
Wirtschaftsförderung Bodenseekreis und cyberLAGO e. V
Blockchain – eine Kette von Möglichkeiten für Unternehmen Damit regionale Unternehmen beim Thema Digitalisierung nicht abgehängt werden, organisieren das digitale Kompetenznetzwerk cyberLAGO und die…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 712

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Jun 21, 2018 847

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Megaphone
Aug 23, 2018 3062

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Content Rakete
Aug 09, 2017 5693

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok