Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Schluchtensteig Schwarzwald – Wandern mit Qualitätsversprechen

Schluchtensteig Schwarzwald

„Der Schluchtensteig zeigt, wie ein Projekt über die Landkreisgrenzen hinaus erfolgreich sein kann“, sagte Bürgermeister Jürgen Kaiser in Schluchsee als Gastgeber bei der jährlichen Versammlung des Schluchtensteigfonds. Dank der vielen ehrenamtlichen Stunden der Schwarzwaldvereins-Ortsgruppen ist es möglich, die Qualität des Fernwanderwegs weiter aufrecht zu erhalten.

Auf eine erfolgreiche Saison 2016 konnten die Verantwortlichen des Schluchtensteigs bei ihrem Jahrestreffen in Schluchsee zurückblicken. Projektleiter Klaus Nieke und Katharina Strittmatter vom Landratsamt Waldshut stellten die Marketingaktivitäten der vorjährigen Wandersaison vor. Hierzu gehörte vor allem die Teilnahme an den Werbemaßnahmen der Kooperation Top Trails of Germany und des Profil Arbeitskreis Wandern der Schwarzwald Tourismus GmbH, sowie die erfolgreiche Überprüfung der Wanderroute zur erneuten Erlangung des Wanderzertifikats des Deutschen Wanderverbands. Finanziert werden die Maßnahmen über den Schluchtensteigfonds, in den die 17 Gemeinden aus drei verschiedenen Landkreisen und der Landkreis Waldshut gemeinsam einzahlen.

Das Gütesiegel ist jeweils drei Jahre gültig. Dabei wird die komplette Route eines Wanderwegs von ausgebildeten Bestandserfassern in 50 Meter Abschnitten nach entsprechenden Kriterien wie Beschilderung, Wegeformat, Wanderinfrastruktur, Abwechslung im Landschaftsbild, Erlebniswert und vielen weiteren Merkmalen überprüft und erfasst. Die Auswertung dieser umfangreichen Erhebung, die im Sommer 2016 durch den Schwarzwaldverein erstellt wurde, diente dem Deutschen Wanderverband als Grundlage für die Auswahl der zu prüfenden Teilstrecken, die insgesamt 30 Prozent der gesamten Route umfassten. Noch rechtzeitig im Herbst des vergangenen Jahres wurde dann ein Drittel der insgesamt 119 Kilometer langen Wanderroute geprüft. Diese Testwanderungen wurden bei Lenzkirch und zwischen Schluchsee- Bildstein und Dachsberg nach den strengen bundeseinheitlichen Kriterien für Qualitätswanderwege durch Prüfer des Deutschen Wanderverbands durchgeführt. Hierbei hat der Schluchtensteig nach Angaben des Landratsamts Waldshut erneut überdurchschnittlich gute Ergebnisse erzielt. Laut Patrick Schenk, Wegereferent des Schwarzwaldvereins, stand die erneute Auszeichnung des Schluchtensteigs zu keiner Zeit in Frage. Um die Qualität des Weges weiter zu verbessern und an die Bedürfnisse der Fernwanderer anzupassen, werden im Laufe der nächsten Jahre überdachte Rastplätze für eine Vesperpause bei schlechtem oder sehr heißem Wetter angebracht.

Neben der erneuten Zertifizierung haben vor allem die beiden Erdrutsche in der Wutachschlucht alle Beteiligten im vergangenen Jahr stark gefordert. Umleitungsstrecken mussten eingerichtet, teilweise optimiert und vor allem permanent gegenüber den Wanderern kommuniziert werden. Die Umgehung der Wanderstrecke bei Bad Boll wird, bis die jetzige Hangbewegung abgeschlossen ist, vorerst dauerhaft eingerichtet. Am Kanadiersteg muss nach dem Winter nochmals überprüft werden, ob eine optimierte Umleitung eingerichtet werden muss. Laut Wutachranger Martin Schwenninger erfolgen die meisten Erdrutsche in der Schlucht im Frühjahr, erst dann kann man die Situation besser abschätzen.

Projektleiter Klaus Nieke dankte vor allem dem Wutachranger Martin Schwenninger und den vielen Freiwilligen in den Ortsgruppen des Schwarzwaldvereins und der Bergwacht für die sehr gute Betreuung des Wegenetzes und die geleisteten Stunden bei Rettungseinsätzen in den Schluchten. Ein weiterer Dank galt der Buchungsstelle Original Schwarzwald in Sulzburg für die hervorragende Arbeit, die für die Wandergäste und Hotels der Region geleistet wird. Wichtig sei auch die Unterstützung durch die Gemeinden, die Touristbüros, die Förster, den Naturpark Südschwarzwald sowie die Südbadenbus GmbH, die den Schluchtensteig mit dem jährlichen Druck des Fahrplanfaltblatts unterstützt.

Mehr Infos zum Schluchtensteig auf Schluchtensteig

72 Prozent der Deutschen fürchten Wetter-Extreme

Jan 26, 2018
Grafik
München, 26. Januar 2018 – Die Bundesbürger fürchten sich vor extremen Wetter-Ereignissen und drängen darauf, die kritischen Folgen mit Umwelt-City-Projekten einzugrenzen (72 Prozent). Insbesondere…

Next Kraftwerke verzeichnet starkes Portfoliowachstum in 2017

Jan 10, 2018
BU: Rund vier Gigawatt aus dem Virtuellen Kraftwerk Next Pool vermarkten die Stromhändler von Next Kraftwerke europaweit über den hauseigenen Trading Floor.
Das Virtuelle Kraftwerk Next Pool ist im Jahr 2017 insgesamt um 1,35 Gigawatt (GW) auf vier Gigawatt gewachsen. Dies ist eine Zunahme um 50 Prozent gegenüber dem Portfolio am Jahresende 2016. Damit…

Charta zur Verbesserung des Schutzes der Anrainer am Flughafen

Jan 19, 2018
Trinationale Umweltcharta zum Schutz vor Belastungen durch den expandierenden Flughafen Basel-Mulhouse
Der Fluglärm hat in den letzten drei Jahren massiv zugenommen. Mancherorts hat sich der Nachtfluglärm seit 2013 mehr als verdoppelt, an allen Messstationen hat er 2016 neue Höchststände erreicht. Zum…

Neujahrsaktion der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Detmold

Jan 05, 2018
Aufräumaktion
Mitglieder der Ahmadiyya Muslim Jamaat Paderborn - Lippe säubern am Neujahrsmorgen den Marktplatz in Detmold. Alle Jahre wieder: Um die 20 Muslime der Ahmadiyya Muslim Jamaat versammelten sich um ca.…

Doris Leuthard will das AKW Beznau retten

Feb 01, 2018
AKW Beznau©axpo
Damit das Atomkraftwerk Beznau trotz fehlender Erdbebensicherheit weiterlaufen kann, will der Bundesrat die Grenzwerte lockern. «Die Kernkraftwerke laufen so lange wie sie sicher sind». Mit dieser…

12‘000te Besucherin in der Etrusker-Ausstellung

Jan 31, 2018
Von links nach rechts:  Andreas Schiendorfer, Präsident des Museumsvereins, Dr. Katharina Epprecht, Direktorin Museum zu Allerheiligen, die 12‘000 Besucherin Frau Helga Gnehm und ihr Ehemann Urs, Werner Rutishauser, Kurator der Etrusker-Ausstellung.
Nur noch bis zum 18. Februar ist die grosse Etrusker-Ausstellung im Museum zu Allerheiligen in Schaffhausen zu sehen. Heute Mittwoch wurde die 12‘000 Besucherin begrüsst. Grosse Überraschung für Frau…

Dieselnachrüstung reduziert Stickoxidbelastung deutlich

Feb 20, 2018
Voreingestelltes Bild
Der nachträgliche Einbau von Abgas-Reinigungsanlagen mit einer Selective Catalytic Reduction (SCR)-Technologie kann den Ausstoß von Stickoxiden bei Dieselfahrzeugen der Schadstoffklasse Euro 5 im…

Mehr Urlaub für die Ohren

Jan 29, 2018
Logo Radio Sylt
Schwarzwaldradio, Antenne Sylt und Kultradio bringen neue Tourismus-Radiokombi Deutschland auf dem Markt. Bereits seit einigen Monaten fallen die DAB+-Programme Schwarzwaldradio (bundesweit), Antenne…

Zehn Jahre Trauerseminare im Kloster Hegne

Feb 12, 2018
Trauerseminar
Singen/Hegne. Als im Jahr 2007 das erste Trauerseminar im Kloster Hegne Rahmen durchgeführt wurde, waren die Hegner Kreuzschwestern schon lange eine Anlaufstelle für trauernde Menschen. Immer wieder…

das Sturmtief "Burglind" hat am 3. Januar zu Millionenschäden geführt.

Jan 05, 2018
Schaden am Haus?
Der erste Sturm des neuen Jahres zog am Mittwoch mit Windgeschwindigkeiten von über 150 km/h über Deutschland hinweg. Die SV SparkassenVersicherung (SV) rechnet aktuell in ihrem Geschäftsgebiet mit…

AUTO BILD KLASSIK: Rallyes starten im Mai und September

Jan 03, 2018
Bei der 7. Bodensee-Klassik 2018 genießen die Teilnehmer einen traumhaften Blick auf die Seen der Gegend | AUTO BILD KLASSIK
Hamburg, 3. Januar 2017 – Sie sind ein fester Termin im Kalender von Oldtimer-Fans: Die Bodensee-Klassik und die Hamburg-Berlin- Klassik – die schönsten Rallyes im Norden und Süden, ausgerichtet von…

Deponierung der Produktionsschlacken der HC Starck auf der Kreismülldeponie Lachengraben

Jan 04, 2018
Müll am Hochrhein
In der Zeit vom 18.12.2017 bis 21.12.2017 lieferte die HC Starck Smelting Laufenburg 2.000 Tonnen schwach radioaktive Produktionsschlacken zur Deponierung auf der Kreismülldeponie Lachengraben an.…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen