Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Gerettet: Zwei Löwenjungen aus Bulgarien finden neues Zuhause

VIER PFOTEN bringt die Löwen aus illegaler Haltung in die Großkatzenstation FELIDA ©VIER PFOTEN, Yavor Gechev

Hamburg, 6. Februar 2018 – Ab heute beginnt für die beiden bulgarischen Löwenjungen Masoud und Terez ein besseres Leben in der niederländischen Großkatzenstation von VIER PFOTEN. Die Löwenjungen sind gestern Abend wohlbehalten dort angekommen. VIER PFOTEN hatte Masoud und Terez aus illegaler Haltung im Zoo in Razgrad, Bulgarien, gerettet.

Die anfängliche Weigerung lokaler Behörden, die Tiere in die Obhut von VIER PFOTEN zu übergeben, führte zu einer angespannten Lage für das Team vor Ort. Denn die gesundheitliche Verfassung eines der beiden Löwen machte einen schnellen Transfer notwendig. Nach Massenprotesten gegen die Unterbringung der Löwen in einem weiteren Sub-Standard-Zoo konnte der Transfer schließlich mit mehr als einer Woche Verspätung stattfinden. Nun haben Masoud und Terez ein neues Zuhause gefunden, wo sie sich von ihrem Leid erholen können. Das Team der Großkatzenstation FELIDA wird ihnen die nötige Pflege zukommen lassen und sie auf einen eventuellen endgültigen Transfer in ein noch größeres Schutzzentrum vorbereiten.

Dr. Marina Ivanova, Tierärztin und Leiterin des bulgarischen Länderbüros von VIER PFOTEN:
„Wir sind sehr froh, dass sich die Situation zum Positiven gewendet hat und wir Masoud und Terez in ein artgemäßes Umfeld bringen konnten. Der Gesundheitszustand von Terez erfordert dringend eine tägliche Überwachung und eine spezielle Diät, um seine Fehlentwicklung zu behandeln. Die Löwen können sich jetzt von ihrer Vergangenheit erholen.“

Während das VIER PFOTEN-Team vor Ort in Bulgarien wartete und sich unermüdlich für die für den Transfer notwendigen Genehmigungen einsetzte, untersuchte Dr. Marc Gölkel vom Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) Berlin beide Löwenjungen. Es stellte sich heraus, dass Terez an den Vorderläufen unter einem schweren Knochenwachstumsdefekt leidet, der eine Spezialbehandlung erfordert, die VIER PFOTEN leisten kann. Ein solcher Defekt ist auf die unprofessionellen Zuchtpraktiken des Zoos von Razgrad zurückzuführen, denn Masoud und Terez entstammen mindestens in zweiter Generation einer Inzuchtlinie.

Dank der Unterstützung des bulgarischen Premierministers sowie der bulgarischen Bevölkerung wurde die Genehmigung für die Überstellung der Löwen schließlich erteilt. Das VIER PFOTEN Team verlor keine Zeit und machte sich schnellstmöglich auf den Weg in die Niederlande. Der dreijährige Löwe Ivan-Asen wird vorläufig im Sofia Zoo bleiben. Er reagiert sehr gut auf die Behandlung, die er dort erhält, und ist laut den Untersuchungen gesund. VIER PFOTEN plant, auch ihn in die Großkatzenstation FELIDA zu übersiedeln, da die Gemeinde Razgrad die Tierschutzorganisation bereits mit der Pflege von Ivan-Asen betraut hat.

Zoo ohne Lizenz

Der Zoo von Razgrad liegt im Nordosten Bulgariens und wurde 1960 eröffnet. Obwohl seine Lizenz bereits 2014 auslief, blieb er weiter kostenlos für Besucher geöffnet. Mit der unprofessionellen Zucht und dem Verkauf von Löwen versuchte man, den Betrieb zu finanzieren. Derzeit leben über 25 Tiere – darunter Löwen, Hirsche, Rentiere, Lamas, Füchse, Schweine und Vögel – in dem illegalen Zoo. Da der Zoo im Besitz der Stadt ist, überzeugte VIER PFOTEN den Bürgermeister von Razgrad einzuschreiten. Ein internationales Tierärzte-Team versorgte Ende letzten Jahres alle sieben Löwen medizinisch und sterilisierte zusätzlich zwei erwachsene Männchen.

Heimat vieler Großkatzen

Die Löwenjungen werden vorübergehend in der von VIER PFOTEN geführten Großkatzenstation FELIDA leben, die in dem niederländischen Ort Nijeberkoop liegt. Mit der Übernahme des Projekts im Jahr 2014 übernahm die internationale Tierschutzorganisation gleichzeitig die Verantwortung für die darin untergebrachten 26 Großkatzen. Da FELIDA primär als Transit- und Rehabilitierungsstation dient, übersiedelte VIER PFOTEN den Großteil der Wildtiere in das ebenfalls eigene Großkatzenschutzzentrum LIONSROCK in Südafrika. Heute leben in der niederländischen Großkatzenstation sechs weitere Großkatzen, unter anderem zwei junge Tiger, die VIER PFOTEN aus Syrien retten konnte. Die meisten von ihnen sind allerdings zu alt oder schwach für eine Weiterreise. VIER PFOTEN plant, FELIDA auszubauen, um noch mehr Großkatzen aus schlechten Haltungsbedingungen retten und in naturnahen Gehegen aufnehmen zu können.

Tags: Natur, Tiere

Kommentare powered by CComment

Lichtsignale unter Wasser

Apr 07, 2018
Alarm!
Durch aufmerksame Passanten wurde gegen halb 11 ein Lichtsignal unter Wasser auf Höhe des Rheinkilometers „0“ gemeldet. Da es nicht klar war, ob es sich hier eventuell um ein SOS-Signal eines…

Versprochen? Gebrochen! Steuerentlastungen bleiben aus

Feb 09, 2018
Keine Steurererleichterung in Sicht
Koalitionsvertrag ist große Enttäuschung für die Steuerzahler Der Koalitionsvertrag zwischen CSU/CDU und SPD ist für den Bund der Steuerzahler eine Enttäuschung. Wichtige Reformen bleiben aus, Bürger…

Braunkehlchen braucht Hilfe

Apr 24, 2018
Das Braunkehlchen
Exkursion zum Braunkehlchen in Herrischried-Giersbach am 28.04.2018 Der Landschaftserhaltungsverband (LEV) lädt zusammen mit dem Regierungspräsidi- um Freiburg, Referat Naturschutz und…

Bike-Festival in Todtnau

Mai 09, 2018
Mit dem Bike im Schwarzwald
Pünktlich zum Saisonstart bietet das Bike-Festival interessierten Sportlern einen Markt der sportlichen Möglichkeiten. Der Spaß am Biken steht im Mittelpunkt der Veranstaltung. Todtnau, im Mai 2018:…

170 Jahre Badische Revolution: Veranstaltungsreihe in Wehr

Feb 27, 2018
Roland Kröll
„Trotz alledem und alledem…“ - Lieder der Badischen Revolution Roland Kröll singt einen Teil dieser Revolutionslieder in Originalversion, aber er hat auch selbst Bearbeitungen und Vertonungen…

DeutschesGesundheitsPortal: Ein großer Schritt zum mündigen Patienten

Feb 22, 2018
DGP auf Smartphone
Neueste wissenschaftliche Studien- und Forschungsergebnisse sind bislang nahezu ausschließlich Ärzten und Wissenschaftlern vorbehalten. Das DeutscheGesundheitsPortal – ein Startup aus Köln – macht…

Gesucht: Fachkräfte!

Mai 04, 2018
Mit oder ohne Brille - keine Verstärkung in Sicht!
Der aktuelle DIHK-Arbeitsmarktreport zeigt: Fast jedes zweite Unternehmen (48 Prozent) hat Schwierigkeiten, offene Stellen zu besetzen, weil es keine passenden Arbeitskräfte findet – vor einem Jahr…

Volkskrankheit Burn-out: Mehr Arbeit, als uns guttut

Feb 01, 2018
Stress im Job macht krank!
Immer mehr Menschen leiden unter Burn-out. Oftmals liegt dessen Ursprung im Arbeitsleben begründet. Die Oberbergkliniken beleuchten die Ursachen und zeigen Wege aus der Überlastung auf. Die Zahlen…

das Sturmtief "Burglind" hat am 3. Januar zu Millionenschäden geführt.

Jan 05, 2018
Schaden am Haus?
Der erste Sturm des neuen Jahres zog am Mittwoch mit Windgeschwindigkeiten von über 150 km/h über Deutschland hinweg. Die SV SparkassenVersicherung (SV) rechnet aktuell in ihrem Geschäftsgebiet mit…

Was kommt - was bleibt in der Außenwirtschaft

Jan 06, 2018
Geschäftig
Im neuen Jahr stehen einige Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht an. Das Seminar „Änderungen Zoll- und Außenwirtschaftsrecht 2017/2018“ der Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee…

Erster Hackathon auf dem Bodensee – ein voller Erfolg!

Mai 07, 2018
Drei D Druck
Auch wenn das Wetter zu Anfang noch etwas wackelig schien – die rund 200 Hacker des ersten „Hackerschiffs“ MS Vorarlberg in der Vierländerregion Bodensee waren am vergangenen Freitag hartnäckig und…

"Team Time Out" macht Operationen sicherer

Mär 07, 2018
Eindeutige Markierung des Operationsbereichs bereits am Tag vor dem Eingriff bietet Sicherheit: eine Verwechslung etwa des linken oder rechten Knies ist so ausgeschlossen. Foto: Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim
Frankfurt - Medizinische Behandlungen und chirurgische Eingriffe sind in den letzten Jahren für Patienten immer sicherer geworden. Die Quote fehlerhafter Therapien liegt Studien zufolge in…

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/139113_79713/hochrhein_3/plugins/system/cookiehint/cookiehint.php on line 171
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok