Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Schluchtensteig als starker Wirtschaftsfaktor

v. l.: Dr. Martin Kistler, Landrat; Georg Keller, Schwarzwaldverein; Sabine Hartmann-Müller, MdL; Klaus Nieke, Tourismusbeauftragter; Adrian Probst, Bürgermeister; Roland Schöttle; Naturpark Südschwarzwald ©Klaus Hansen

Als sich der Landkreis Waldshut an die ersten Planungen für einen neuen Fernwanderweg macht, ahnte niemand, dass der Schluchtensteig bereits innerhalb kürzester Zeit zu einem der bekanntesten und erfolgreichsten Wanderrouten in Deutschland zählen würde. Der Einladung von Landrat Dr. Martin Kistler in den Kursaal St. Blasien zur Festveranstaltung 10 Jahre Schluchtensteig folgten viele Projektpartner und Ehrenamtliche, die das Tourismusprojekt ermöglicht und zum Erfolg geführt haben. Begonnen wurde die Veranstaltung mit einer kurzen Wanderung auf dem Schluchtensteig und dem Albsteig Schwarzwald, die in St. Blasien das Wanderkreuz des Südens bilden. Am Windbergwasserfall brachte Landrat Kistler einen von sechs Fotopunkten am Steig an, die im Jubiläumsjahr zum Fotowettbewerb einladen (Bild).

In seinem Grußwort betonte Bürgermeister Adrian Probst, dass die Wanderer der beiden Fernwanderwege inzwischen zu einer ganz wichtigen touristischen Größe in St. Blasien geworden seien. Dass sich der Landkreis Waldshut mit gleich drei Wanderprojekten Schluchtensteig, Albsteig Schwarzwald und Wolfssteig stark engagiert, habe auch einen strukturpolitischen Hintergrund, betonte Landrat Kistler in seinem Kurzvortrag zur wirtschaftlichen und touristischen Bedeutung des Wandertourismus für die Region. Als größtes touristisches Kapital des Landkreises sieht Dr. Kistler einerseits die grandiose Schwarzwaldlandschaft des Naturparks, andererseits seien es die vielen leistungsfähigen Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe. Diese im Rahmen eines vom Landkreis initiierten und organisierten Wanderprojekts zu fördern, sei nach wie vor ein wichtiger Aspekt beim Projekt Schluchtensteig. Die regionalwirtschaftlichen Effekte, die durch das Wandern erzielt würden, so der Landrat, basiert auf den Ausgaben, welche die Tages- und Mehrtageswanderer tätigen. Jeder Wandergast gibt demnach im Schnitt etwa 60 Euro pro Tag aus. „Gehen Sie davon aus, dass jeder Wanderer auf dem Schluchtensteig ausschließlich wegen dieses Angebots zu uns reist und damit die gesamte Wertschöpfung dieser Gäste nur durch diesen Fernwanderweg generiert wird. Davon profitieren die beteiligten Beherbergungsbetriebe, Gastronomie, Einzelhandel, Verkehrsunternehmen, Reiseunternehmen und in einem weiteren Schritt auch Arbeitnehmer, Zulieferer und Handwerker“, betonte Landrat Dr.Kistler. Die anfängliche Skepsis, von der ersten Projektidee 2006 über die Realisierung des Schluchtensteigs bis heute sei inzwischen allgemeiner Akzeptanz und Zustimmung gewichen. In diesem Zusammenhang dankte der Landrat allen beteiligten Projektpartnern und vor allem den vielen Ehrenamtlichen des Schwarzwaldvereins für ihren großartigen Einsatz.

Wutachranger Martin Schwenninger und der Tourismusbeauftragte des Landkreises, Klaus Nieke, erinnerten sich in einem launigen Dialog an die anfänglichen Schwierigkeiten bei der Suche nach geeigneten Wegvarianten und die unerwarteten Schwierigkeiten bei der Überzeugungsarbeit in einigen Gemeinden. Über die Erwartungen der Wanderer wusste Jörg Maier, Geschäftsführer des Reiseveranstalters Original Schwarzwald aus Sulzburg, zu berichteten. Nach seiner Feststellung würden Wanderer gerne auch einfache, aber gut ausgestattete Unterkünfte im Drei Sterne Bereich buchen, wenn ein qualitativ hochwertiges Essen mit regionalen Produkten angeboten wird. Die Jugendreferenten des Schwarzwaldvereins Simon Friedrich und Matze Burger berichteten über ihr Wandererlebnis am Albsteig Schwarzwald. Mit dem Präsidenten des Schwarzwaldvereins Georg Keller begrüßten sie das geplante Projekt Trekkingcamps des Landkreises. Glückwünsche zum Jubiläum überbrachte auch die Abgeordnete des Landtags, Sabine Hartmann-Müller. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Saxophonband des Kollegs St. Blasien unter der Leitung von Rainer Heuberger.

Tags: Urlaub

Kommentare powered by CComment

Braunkehlchen braucht Hilfe

Apr 24, 2018
Das Braunkehlchen
Exkursion zum Braunkehlchen in Herrischried-Giersbach am 28.04.2018 Der Landschaftserhaltungsverband (LEV) lädt zusammen mit dem Regierungspräsidi- um Freiburg, Referat Naturschutz und…

Stellungnahme: Kerrygold bei Stiftung Warentest

Mär 22, 2018
Die Mikroskopie bringt es hervor
Neukirchen-Vluyn, 21. März 2018. Im heute veröffentlichten Butter-Test der Stiftung Warentest sind zwei Butter-Produkte von Kerrygold getestet worden. Dabei bekam die bekannte klassische Kerrygold…

Der Schatz vom Feldberg – Deutschlands höchste Schatzsuche

Jan 17, 2018
Schatzsuche im Schnee
Schwarzwaldradio und der Schatz vom Feldberg bilden einen Höhepunkt der Wintersaison 2018 am Feldberg. Am Sonntag, 4. März 2018, heißt es zum 3. Mal „An die Schaufel, fertig, los!“ bei der höchsten…

Theologe für die Fragen der Zukunft

Jan 06, 2018
Gotteshaus
Freiburg / Heidelberg / München / Oberbergen (pef). Der Brückenschlag zwischen wissenschaftlicher Theologie und praktischer Seelsorge gilt als Kennzeichen für den vor 100 Jahren in Oberbergen…

Bonndorfer Löwe - Kleinkunstpreis - 6 Liedermacher

Jan 10, 2018
20. Januar 2017, Folktreff Bonndorf – Foyer der Stadthalle, 19.30 Uhr (eine Stunde früher als sonst): Kleinkunstpreis Bonndorfer Löwe, Kategorie Singer/ Songwriter. Es treten auf in dieser Reihenfolge: Roger Stein, Stefan Johansson, Jürgen Ferber, Andy Houscheid, Johna und Fee Badenius. Die Künstler sind zum Teil schon mehrfach, teils vielfach ausgezeichnet, alle jedoch Meister ihres Fachs..
Bonndorf - Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für den zweiten Bonndorfer Löwen, der am 20. Januar in der Bonndorfer Stadthalle ausgerichtet wird. Der Folktreff hat den Kleinkunstpreis 2016…

Hinweise zur Altpapiersammlung der Vereine im Landkreis Waldshut

Jan 17, 2018
Werden auch zu Altpapie - Zeitungen
Der Landkreis Waldshut hat die Erfassung und Verwertung von Papier, Pappe und Kartonage (PPK) ab 2018 neu vergeben. Aufgrund des neuen Vertrages gelten künftig strengere Qualitätsanforderungen für…

Windkraft: Verbandsklagen haben nicht immer den Umweltschutz zum Ziel

Apr 25, 2018
Windkraftanlage - Foto: elxeneize123RF
Prozesse sind bei den Verwaltungsgerichten angekommen Sterr-Kölln & Partner: Status von Umweltverbänden sollte im Rahmen von Umweltverbandsklagen gerichtlich überprüfbar bleiben. Es gehört…

Wenn der Frühling kommt - Sparsames Heizen in der Übergangszeit

Mär 05, 2018
Eschborn – Steigende Energiepreise machen das Heizen teurer als in den Jahren zuvor. So haben laut den Experten des Deutschen Mieterbundes die Heizkosten für 2017 im Vergleich zu den Vorjahren wieder…

TK und AMSEL starten Telemedizin-Projekt für Multiple Sklerose (MS)-Erkrankte

Mär 02, 2018
Organ-Mensch
Mehr Bewegung im Alltag! "MS bewegt" heißt das gemeinsame Projekt, das die Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V. (AMSEL) und die Techniker Krankenkasse…

Erster Hackathon auf dem Bodensee – ein voller Erfolg!

Mai 07, 2018
Drei D Druck
Auch wenn das Wetter zu Anfang noch etwas wackelig schien – die rund 200 Hacker des ersten „Hackerschiffs“ MS Vorarlberg in der Vierländerregion Bodensee waren am vergangenen Freitag hartnäckig und…

Albsteig Schwarzwald geht in erste volle Saison

Jan 30, 2018
AlbsteigSchwarzwald_Fondssitzung
Zur Mitgliederversammlung des Albsteigfonds konnte Landrat Dr. Martin Kistler Gemeinden, Touristiker und Projektpartner im Landratsamt begrüßen. Dabei dankte er den Gemeinden und insbesondere den…

Zehn Jahre Trauerseminare im Kloster Hegne

Feb 12, 2018
Trauerseminar
Singen/Hegne. Als im Jahr 2007 das erste Trauerseminar im Kloster Hegne Rahmen durchgeführt wurde, waren die Hegner Kreuzschwestern schon lange eine Anlaufstelle für trauernde Menschen. Immer wieder…

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/139113_79713/hochrhein_3/plugins/system/cookiehint/cookiehint.php on line 171
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok