Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

FlexModul

Arznei aus heimischen Wäldern

Wald

Erste Mistelernte im Landkreis Waldshut

Im Landkreis Waldshut spielt die Mistel entlang der Rheinschiene zunehmend eine Rolle. Auf den ersten Blick ist sie – vor allem aus Sicht der Förster und Waldbesitzer - eher lästig. Sie befällt u.a. die Weißtannen und führt zu Holzentwertung und einen verfrühten Absterben der Altbäume. Die Pharmazie hat aber eine bedeutend positivere Sicht auf die hiesige Mistel. Sie ist eine äußerst bemerkenswerte Pflanze, so blüht sie im Winter, trägt Früchte im Herbst und produziert über 1000 Inhaltstoffe. Bereits in der Antike war die Mistel als Heilpflanze bekannt. Damals wurden Wunden, Geschwüre und Milzerkrankungen mit Mistelpräparaten behandelt. Heutzutage findet der aus der Mistel gewonnene Extrakt u.a. in der Krebstherapie Verwendung. Neben der Standard-Therapie der Schulmedizin kann, komplementär dazu, eine Mistel-Therapie durchgeführt werden. Wichtigster Inhaltsstoff sind sog. Lektine (Glykoproteine), die in unterschiedlichen Formen und Konzentrationen, je nach Erntezeitpunkt, Geschlecht und Unterart von der Pflanze produziert werden.

Die Weißbeerige Mistel (Viscum album) ist aus botanischer Sicht ein sog. Halbschmarotzer. Sie wächst in unseren Breiten v.a. in der Krone von Weißtanne, Kiefer, und auf diversen Laubbaumarten. Ihre Samen werden über Vögel verbreitet. Die Tiere fressen die weißen Beeren und scheiden den Samen anschließend wieder aus. Der Vogelkot ist aufgrund des Fruchtfleischs extrem klebrig, sodass die ausgeschiedenen Samen ohne weiteres an Ästen kleben bleiben. Dort keimt der Mistelsamen und wächst wiederum in den lebenden Ast ein. Ein starker Mistelbefall schwächt die Wirtspflanze allerdings so stark, dass sog. Sekundärschädlinge (Pilze, Insekten, etc.) oder anhaltende Dürre den Baum zum Absterben bringen können. Im Falle der Weißtanne ist weitaus gravierender, dass die Misteln, die nahe der Stammachse erwachsen, früher oder später in den Holzkörper einwachsen und zu einer starken Entwertung des Holzes führen. Um so erfreulicher ist nun, dass man die Misteln für pharmazeutische Zwecke verwenden kann.

Im Winter 2018 wurde durch das Kreisforstamt und die Fa. Helixor GmbH, nahe der Stadt Wehr eine erste Mistelprobe eingesammelt. Nach einer sechswöchigen Analyse steht nun fest, dass die Misteln im Raum Wehr von hervorragender Qualität und frei von Schadstoffen sind. In Zukunft soll die Misteln nun viermal pro Jahr gesammelt werden. Geerntet wird am stehenden Baum. Dafür klettern speziell ausgebildete Erntetrupps der Fa. Helixor auf die befallenen Tannen und pflücken jeweils die letzten drei Jahrestriebe einer Mistel. Die Mistel selbst bleibt also erhalten. Anschließend wird das geerntete Material gereinigt und die Inhaltsstoffe aufwändig extrahiert und filtriert. Die vier verschiedenen Extrakte unterscheiden sich hinsichtlich der Inhaltsstoffe und deren Konzentrationen. Um eine gleichbleibende Qualität herstellen zu können, werden die Extrakte aus einem Jahr vermischt, anschließend verdünnt und abgefüllt. Verabreicht werden die Präparate über Injektionen, dabei wird die Konzentration an die Bedürfnisse des Patienten angepasst.

Tags: Nachhaltigkeit

Kommentare powered by CComment

„Zum Konzept des Orgien Mysterien Theaters“ – Werkschau von Hermann Nitsch

Apr 05, 2018
Hermann Nitsch
E in hochkarätiger Künstler von internationalem Renommee präsentiert in diesem Frühjahr einen repräsentativen Querschnitt seines Schaffens im Hochschwarz - wald: Vom 27 . April bis zum 3. Juni 2018…

Der richtige Arbeitsschutz im Sommer

Jun 06, 2018
Berufsgruppen wie Straßen- und Fassadenbauer sowie Maurer und Dachdecker sollten sich im Sommer besonders gut schützen.© Halfpoint/Fotolia_84732043
Künzelsau, 06. Juni 2018 – Wenn die Temperaturen steigen, hat auch die Baubranche Hochkonjunktur. Vor allem Straßen- und Fassadenbauer sowie Maurer und Dachdecker sind jetzt im Sommer den…

Neue Arten & FSME-Hot-Spots könnten Krankheits-Risiko erhöhen

Mär 06, 2018
Die Zecke
Pressekonferenz an Uni Hohenheim: Neue Zecken-Arten, Verschiebung von Risiko-Gebieten und ungewöhnlich viele Erkrankungen im Jahr 2017 stellen Forschung vor Rätsel Bei 499 Menschen wurde im…

Paedocypris – Miniaturisierte Fische mit winzigen Genomen

Apr 19, 2018
Paedocypris carbunculus aus den Torfsumpfwäldern Zentral-Kalimantans, Borneo. Foto: Lukas Rüber
Die kleinsten Fische der Welt sind die Zwergbärblinge aus der Familie der Karpfenfische, die sich durch tiefgreifende Änderungen in ihrer Anatomie wie etwa der Vereinfachung und den Verlust etlicher…

Richter (FDP): „Große Koalition gefährdet Generationengerechtigkeit!“

Jan 22, 2018
Tassilo Richter | FDP Bundestagskandidat 2017
Nach der Bundestagswahl ging die SPD zunächst den Weg in die Opposition. Nach einem Scheitern für die „Jamaika“-Sondierer wollen es Sozialdemokraten und Union nun gemeinsam in einer Neuauflage der…

Multivision mit Live-Vortrag: Elbepanorama - Moldau und Prag

Apr 04, 2018
Elbe und Dresden
Die Elbe vereint zu beiden Seiten Kultur und Natur zu einem prachtvollen Panorama. Höhepunkte sind die bizarren Felsformationen des Elbsandsteingebirges in der sächsischen Schweiz und das barocke…

Harvard und Hochschule Stralsund ziehen bei neuem „Health-Master“ an einem Strang

Mai 30, 2018
2019 startet neuer Masterstudiengang „Gesundheitsökonomie“
Stralsund - Ab 2019 startet die Hochschule Stralsund (HOST) mit dem neuen Masterstudiengang „Gesundheitsökonomie“. Der Clou: Sowohl Absolventen der Gesundheitswissenschaften als auch…

Dampfende Salzsohle und glühendes Metall

Mai 15, 2018
Metallhandwerk wie vor Jahrtausenden in den Pfahlbauten am Bodensee. ©Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Pfahlbaumuseum Unteruhldingen
Wissen erlebbar gemacht in den Pfahlbauten vom 20.-25. Mai Das Jahr 2018 ist das Europäische Kulturerbejahr, bei dem die Vielfalt und die gemeinsamen Wurzeln der europäischen Kultur dargestellt…

Theologe für die Fragen der Zukunft

Jan 06, 2018
Gotteshaus
Freiburg / Heidelberg / München / Oberbergen (pef). Der Brückenschlag zwischen wissenschaftlicher Theologie und praktischer Seelsorge gilt als Kennzeichen für den vor 100 Jahren in Oberbergen…

Schule am Hochrhein

Jun 21, 2018
Voreingestelltes Bild
Die Schullandschaft am Hochrhein ist im allgemeinen gut ausgebaut. Liegen Berufsschulen mehrheitlich in Waldshut, findet man Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien in allen größeren Gemeinden.…

SVP bekennt sich zu einer gemeinsamen Gesundheitsregion

Feb 09, 2018
Kosten des Gesundheitswesen
Wie bereits in ihrer Vernehmlassungsantwort festgehalten, bekennt sich die SVP auch nach dem Vorliegen des Staatsvertrages zu einer gemeinsamen Gesundheitsregion BS/BL. Nur mit einer gemeinsamen…

Basler Umweltamt in der Kritik

Jun 20, 2018
Chemie
Chemiemüll unter Kinderspielplatz Der Chemiemüll unter dem Kinderspielplatz ‹Ackermätteli› in Basel gehöre untersucht, sagt der pensionierte Leiter der heutigen Abteilung Gewässerschutz im Basler…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok