Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Erzbistum sucht neuen Domorganisten

Doppelbelastung zu stark: Gnann konzentriert sich auf Professur          

Freiburg (pef). Prof. Gerhard Gnann wird seine Tätigkeit als Domorganist am Freiburger Münster mit Wirkung vom 1. Oktober 2015 beenden. Grund ist die Doppelbelastung: Gnann ist Professor für künstlerisches Orgelspiel an der Hochschule für Musik der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Wie das Erzbischöfliche Ordinariat am Sonntag (5. Juli) in Freiburg weiter mitteilte, hat das Metropolitankapitel diese Entscheidung „mit großem Bedauern“ zur Kenntnis nehmen müssen – zugleich aber Verständnis gezeigt: Gnann war seit Oktober 2012 - neben seiner Professur in Mainz - für das Orgelspiel in den Gottesdiensten des Erzbischofs und des Metropolitankapitels im Freiburger Münster verantwortlich. Zudem ist er künstlerischer Leiter der Internationalen Orgelkonzerte im Freiburger Münster (www.muensterorgelkonzerte.de). Da sich Gann ab Herbst auf seine Professur in Mainz konzentrieren will, muss nun einen neuen Domorganisten gesucht werden. Wie Weihbischof Dr. Bernd Uhl, der als Dompropst für die Kirchenmusik in der Metropolitankirche zuständig ist, erklärte, wird die (50%-)Stelle ausgeschrieben.

Gefragter Konzertorganist und Pädagoge mit vollem Terminkalender

Gerhard Gnann (geb. 1962 in Bad Buchau) studierte Orgel, Cembalo und Kirchenmusik in Freiburg, Amsterdam und Basel. Zu seinen Lehrern zählten der kürzlich verstorbene Ludwig Doerr, Ton Koopman, Ewald Kooiman und Guy Bovet. Gnann war mehrfach Preisträger bei internationalen Wettbewerben: Zum Beispiel 1988 in Brügge, 1992 beim Schweizer Orgelwettbewerb – 1993 gewann er den Großen Preis "Dom zu Speyer".

1997 wurde Gerhard Gnann als Professor für künstlerisches Orgelspiel an die Hochschule für Musik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz berufen. Er ist dort zugleich Leiter der Abteilung Kirchenmusik/Orgel. 2003 wurde er mit dem Preis der Johannes Gutenberg-Universität für exzellente Leistungen in der Lehre ausgezeichnet. Gerhard Gnann ist gefragter Konzertorganist und Pädagoge im In- und Ausland. Als Gastdozent und Juror reist er regelmäßig nach Italien, Polen, Norwegen, Dänemark, Frankreich und Österreich. Des Weiteren hat er mit CD-Aufnahmen (bei Labels wie Aeolus, audite, hänssler Classic, organum) auf sich aufmerksam gemacht. Gnann wurde mehrfach mit dem Deutschen Schallplattenpreis ausgezeichnet. 2013 wurde er Preisträger des renommierten ECHO Klassik.

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
Aug 09, 2017 15815

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11759

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 49673

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.