Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Bildung und Kultur - Am Hochrhein und darüber hinaus

B.U.: Foto: Leon Löwentraut

„Under 30“: Leon Löwentraut in Forbes-Liste gewählt

Mit Kunst für eine gerechtere Welt

Was haben Klimaaktivistin Luisa Neubauer, Fitness-Influencerin Pamela Reif und Künstler Leon Löwentraut gemeinsam? Alle drei gehören laut Forbes-Magazin zu den einflussreichsten Menschen unter 30.

Mit “Under 30” ehrt die deutschsprachige Ausgabe von Forbes alljährlich junge Pioniere aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zu den Kandidaten gehören Gründer, Investoren, Aktivisten, Künstler, Schauspieler, Publizisten und Sportler  - alle sind jünger als 30 Jahre alt und haben auf ihrem Gebiet herausragende Leistungen erbracht oder arbeiten an Lösungen und Produkten, die unsere Welt verbessern.

Eine hochkarätige Jury, bestehend aus Lisa Townsend (Vice President People, Omio), Valentin Stalf (Co-Founder & CEO, N26) und Hanna Reinermann (Global Head of Talent Management, Henkel), wählte aus über 1.500 Nominierungen die “30 Under 30” pro Land aus. 

Weiterlesen

Die Eckert Schulen engagieren sich seit vielen Jahren mit zahlreichen Pilot- und Modellprojekten zur Digitalisierung, um Fachkräfte beim Aufbruch in die digitale Welt der Industrie 4.0 zu unterstützen. ©Eckert Schulen

Start für das "Netzwerk Digitalkompetenz"

Premiere einer neuen Zukunftsinitiative

München/Regenstauf - Alle Experten sind sich einig: Digitales Know-how ist für Deutschlands Unternehmen und damit auch für Arbeitnehmer, Fach- und Führungskräfte nicht nur Wettbewerbs-, sondern Überlebensfaktor. Das gilt insbesondere auch für die mittlere Führungsebene, allen voran für die Techniker und Meister in den Betrieben. Deutschland steht dabei vor einer gewaltigen Herausforderung. Denn die meisten Bildungs- und Weiterbildungsangebote im Bereich digitaler Kompetenzen sind akademisch oder richten sich ausschließlich an Akademiker.

Ein neues, jetzt gegründetes Bündnis will das ändern: Das "Netzwerk Digitalkompetenz" hat vor allem ein großes Ziel: Fachkräfte von heute sollen mit einem "digitalen Mindset" auch in der Welt von morgen erfolgreich navigieren können. Bayerns Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach, übernimmt die Schirmherrschaft für die neue Initiative: "Sie schafft echten Mehrwert für Unternehmen und Beschäftigte", sagt die Ministerin

Weiterlesen

Beruflich vorankommen: Besonders bei den in Deutschland beliebten beruflichen Aufstiegsfortbildungen eröffnen nochmals verbesserte staatliche Förderangebote deutlich mehr finanziellen Spielraum und machen sie unabhängig vom Geldbeutel Interessierte ©Eckert Schulen/Adobe Stock

Mehr staatliche Förderung als jemals zuvor

Berufliche Weiterbildung 2021:

Regenstauf - 2021 ist für Weiterbildungsinteressierte ein besonders attraktives Jahr, um in das eigene berufliche Fortkommen zu investieren: Nochmals erweiterte, extrem großzügige staatliche Förderungen machen künftig umfangreiche Aufstiegsfortbildungen wie den Staatlich geprüften Techniker, den Industriemeister IHK oder auch den Wirtschaftsfachwirt IHK praktisch ohne große Investitionen aus der eigenen Tasche möglich. Über die Frage, wie man eine berufliche Weiterbildung am besten finanzieren kann, muss man sich künftig weniger Sorgen machen.

"Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik konnten Beschäftigte so umfangreiche staatliche Unterstützungsmöglichkeiten nutzen", sagt Gottfried Steger, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Eckert Schulen, Süddeutschlands größtem privaten Weiterbildungscampus mit Sitz vor den Toren Regensburgs. Dort und an rund 50 Standorten in ganz Deutschland legen rund 9.000 Teilnehmer den Grundstein für ihren beruflichen Aufstieg. Je nach Aufstiegsfortbildung könnten Teilnehmer 2021 damit rechnen, dass dank öffentlicher Unterstützung bis zu 75 Prozent der Kosten vom Staat übernommen werden, sagt Steger. 

Weiterlesen

Auf der Online-Karrieremesse „meet@uni-kassel“ knüpfen Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen aus MINT-Fächern wichtige Kontakte zu potenziellen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern ©Andrea Piacquadio/Pexels

Universität Kassel: Onlinemesse für die Karriereplanung

MINT-Fächer im Fokus – Berufliches Networking für Studierende, Absolventinnen und Absolventen

Frankfurt — Studierende, Young Professionals sowie Absolventinnen und Absolventen aus MINT-Fächern aufgepasst: Am Donnerstag, den 3. Dezember 2020, lädt die Universität Kassel zur Karrieremesse „meet@uni-kassel“ mit Firmen aus unterschiedlichen Branchen ein.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Messe erstmals ausschließlich digital statt – mit allen Vorteilen der Präsenzveranstaltung. Von 12 bis 17 Uhr informieren 16 Unternehmen über Möglichkeiten des Karriereeinstiegs. Mit dabei sind unter anderem Lidl, Maersk Management Consulting, Continental Reifen Deutschland und die Deutsche Bahn. Die offenen Stellen reichen vom Praktikum oder einer Tätigkeit als studentische Aushilfe über ein Traineeprogramm bis hin zur Festanstellung.

Weiterlesen

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 14351

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 68241

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 18549

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…