Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Deutsch-französisches Projekt startet grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Kommunaler Klimaschutz: „Energiewende“ trifft auf „Transition Energétique“

Projekt TANDEM soll Klimapartnerschaften initiieren. Vorbereitende Vergleichsanalyse abgeschlossen.

Deutsche und französische Kommunen wollen die lokale Energiewende zusammen vorantreiben. In dem Kooperationsprojekt TANDEM planen sie künftig gemeinsame Klimapartnerschaften. Im November haben erste Städte und Gemeinden binationale Aktivitäten gestartet. Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg organisiert mit den Städtenetzwerken Klima-Bündnis und Energy Cities die grenzüberschreitende Zusammenarbeit, finanziert wird sie vom Umweltbundesamt und der französischen Energieagentur ADEME.

Eine vorbereitende Vergleichsanalyse für das Projekt wurde von der Landesenergieagentur KEA kürzlich abgeschlossen und auf einem Treffen in Straßburg vorgestellt. An TANDEM nehmen Kommunen aus allen Teilen Deutschlands und Frankreichs teil, ein großer Anteil kommt bislang aus den grenznahen Regionen.

Städte und Gemeinden können auch jetzt noch bei dem Vorhaben mitmachen. Ansprechpartner für alle Kommunen sind die drei Projektpartner KEA, Klima-Bündnis und Energy Cities. Die vorbereitende Vergleichsanalyse zu den unterschiedlichen Bedingungen in den beiden EU-Staaten steht auf der KEA-Internetseite zum Download in deutscher und französischer Sprache bereit: www.kea-bw.de, Rubrik Angebot für Kommunen.

Die zeitgleiche Umsetzung der Transition Energétique links und der Energiewende rechts des Rheins ist stark auf eine Dezentralisierung der Energieversorgung ausgerichtet. Beide Staaten streben zudem an, die energiepolitischen Ziele der EU zu erreichen. „Eine enge Kooperation von deutschen und französischen Kommunen verspricht daher größere Erfolge“, sagt KEA-Geschäftsführer Dr. Volker Kienzlen. „Vor diesem Hintergrund haben wir die Idee des Projekts geboren. Mit unseren Partnern setzen wir das jetzt um.“

TANDEM: Synergien nutzen, voneinander profitieren

Für ein besseres Verständnis der Prozesse in beiden Ländern hat die KEA mit den Partnern zuerst Praxis und rechtliche Rahmenbedingungen für die kommunalen Klimaschutzanstrengungen detailliert untersucht. Ende September legte die Landesenergieagentur eine über 50 Seiten umfassende vergleichende Analyse vor. Das Ergebnis: Die unabhängig voneinander entwickelten deutschen Klimaschutzkonzepte (KSK) und der französische Plan Climat-Energie Territoriaux (PCET) weisen große Ähnlichkeiten auf. Beide verfolgen das Ziel, die Aktivitäten besser zu strukturieren und effizient umzusetzen. In vielen Punkten lassen sie sich vergleichen, vor allem wenn es um die CO2-Reduktionsziele, die Bestandsaufnahme und die Definition konkreter Maßnahmen geht.

Es gibt aber auch deutliche Unterschiede. Auf der französischen Seite etwa sind Klimaschutzkonzepte bei Kommunen mit mehr als 50.000 Einwohnern obligatorisch und werden nicht finanziell gefördert. Auf der deutschen Seite ist es umgekehrt; die Konzepte sind freiwillig, dafür werden sie finanziell unterstützt. In Frankreich befindet sich der Strom- und Wärmemarkt in den Händen von wenigen spezialisierten nationalen Konzernen, die Zahl der Stadtwerke lässt sich an einer Hand abzählen. In Gegensatz dazu bestimmen in Deutschland beinahe tausend kommunale Versorgungsunternehmen das Bild. Hinzu kommen immer mehr Bürgerenergiegenossenschaften.

Kommunen bekommen praktische Hilfestellungen

Die Analyse ist die Grundlage für die grenzüberschreitenden Projekte. Künftig sollen Vorhaben zwischen deutschen und französischen Kommunen sowie lokalen Wohnungsbauträgern, Stadtwerken, Energiegenossenschaften und Unternehmen gestartet werden. Möglich sind Projekte mit zwei bis sechs Partnern, etwa über bestehende Städtepartnerschaften und Kontakte. Kooperieren können Kommunen nicht nur aus Elsass/Baden-Württemberg und Lothringen/Saarland/Rheinland-Pfalz sondern aus ganz Deutschland und Frankreich. Die drei beteiligten Institutionen KEA, Klima-Bündnis und Energy Cities unterstützen durch Beratung, Tipps zu Förderprogrammen und Informationen über Finanzierungsmechanismen.

Das Projekt „TANDEM: Deutsch-französische Klimapartnerschaften für die lokale Energiewende“ verfolgt zwei Ziele: Zum einen soll die Erweiterung der kommunalen deutsch-französischen Zusammenarbeit auf dem bisher vernachlässigten Feld des Klimaschutzes verstärkt werden. Dazu zählen insbesondere die Intensivierung des grenzüberschreitenden Austauschs zwischen kommunalen Akteuren und der Anstoß gemeinsamer Projekte geplant.

Kommentare powered by CComment

Kreativ zum Job!

Jan 10, 2019
Kreativ zum Job!
Ein Bewerbungsknigge von Junior bis Senior! Wie ticken Headhunter? Worauf kommt es Personalmenschen an? Und wie schaffe ich es, mein Wunschunternehmen auf mich aufmerksam zu machen? Gerade gut…

«Schweiz nutzt naturwissenschaftliche Sammlungen schlecht»

Jan 08, 2019
Forschende in Genf entdecken in Sammlungen neue Fischparasiten. © P. Wagneur/MHNG
Naturwissenschaftliche Sammlungen sind weit mehr als ein Fundus für spannende Ausstellungen: sie enthalten unerlässliche Informationen für die Forschung in Themen wie Klima, Landwirtschaft…

"Die neue Zensur" von Christian Bommarius

Jan 17, 2019
„Im rechtsfreien Raum gilt das Recht des Stärkeren, es gilt also auch im Cyberspace.“  – Christian Bommarius
Bedrohung der Meinungsfreiheit durch Facebook und Co. Der Journalist Christian Bommarius beschäftigt sich in seinem jüngsten Buch „Die neue Zensur“ mit dem Recht auf Meinungsfreiheit, das er in…

Internationales Schlittenhunderennen in Todtmoos

Jan 04, 2019
Schlittenhunderennen in Todtmoos
Ende Januar ist Todtmoos ein angesagtes Ziel für Schlittenhundeführer und Freunde von Huskies. Erwartet werden über 100 Musher mit ihren Tieren. Erstmalig starten auch Läufer mit ihrem Hund an der…

SVP lanciert Referendum gegen den 214 Mio. Franken teuren Neubau

Jan 12, 2019
Referendum
Ein von der SVP gegründetes überparteiliches Komitee hat heute mit der Unterschriftensammlung gegen das Neubauprojekt des Naturhistorischen Museums Basel und des Staatsarchivs Basel-Stadt begonnen.…

Aus dem Krieg in den Konzertsaal

Jan 09, 2019
Außenansicht GRIMMWELT Kassel
Der als »Pianist in den Trümmern« international bekannte Aeham Ahmad wird am 26.01.2019 ein Konzert in der GRIMMWELT Kassel geben Der syrische Pianist Aeham Ahmad erlangte internationale Bekanntheit…

Flugverspätungs-Ranking: Auf diesen Strecken gibt es die meisten Probleme

Jan 08, 2019
Flugzeug
Berlin - Rund ein Drittel der europäischen Flugstrecken mit den meisten Verspätungen oder Ausfällen im letzten Jahr Jahr hatten ihren Start- oder Zielflughafen in Deutschland. Das ist das Ergebnis…

2019: Diese Heizungen müssen raus

Jan 07, 2019
Eine Gebäudeenergieberatung zeigt auf, welche Optionen bei einem Heizungstausch sinnvoll sind. Foto: Zukunft Altbau
Hauseigentümer müssen Ü30-Heizkessel erneuern Zukunft Altbau rät, bei einem Tausch möglichst auf Ökoheizungen umzusteigen. Ein Heizkessel muss nach 30 Jahren Betrieb in der Regel ersetzt werden. So…

WestLotto steigert Umsatz um mehr als vier Prozent

Jan 02, 2019
In NRW wurde 2018 wieder häufiger Lotto gespielt. Foto WestLotto
Konsequente Kundenorientierung zahlt sich aus Der Traum vom großen Glück verbindet die Menschen, das beliebteste Mittel, um sich diesen zu erfüllen, ist Lotto. In NRW werden wieder häufiger Kreuzchen…

Vocal Sampling, Cat Power, Sudan Archives bei STIMMEN 2019

Jan 17, 2019
D/troit bei STIMMEN 2019
Vocal Sampling, Cat Power, Sudan Archives, Die Höchste Eisenbahn, Nakhane, Mayra Andrade und D/troit bei STIMMEN 2019 Das STIMMEN-Festival 2019 wird mit einem Konzert der kubanischen A-cappella-…
Jun 21, 2018 1851

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Megaphone
Aug 23, 2018 6383

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1489

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6414

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok