Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Klug gefischt schmeckt besser

Im Wettbewerb „Klug gefischt" sind deutschlandweit die besten Rezepte mit nachhaltig gefangenem Fisch gesucht. Damit will das Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane auf die Gefährdung der Fischbestände durch Überfischung aufmerksam machen.

Berlin - Überfischte Bestände schonen und schmackhafte Alternativen in nachhaltigem Fisch entdecken – dazu ruft das Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane mit dem bundesweiten Rezeptwettbewerb „Klug gefischt" auf. Bis zum 14. April können Hobby-Köche auf www.wissenschaftsjahr.de/rezeptwettbewerb ihre Lieblingsfischrezepte einreichen. Die Auswahl der verwendeten Fische oder Meeresfrüchte sollte sich dabei am WWF-Fischratgeber orientieren. Denn durch die Entscheidung für Fisch aus nachhaltiger Fischerei können Verbraucherinnen und Verbraucher dazu beitragen, die biologische Vielfalt in unseren Meeren und Ozeanen zu sichern.

Weltweit werden jährlich über 80 Millionen Tonnen Fisch aus den Meeren geholt. Über 30 Prozent der Bestände sind bereits überfischt. „Der langfristige Schutz und die verantwortungsbewusste Nutzung der natürlichen Fischbestände sind eine wichtige Aufgabe für Politik und Forschung", betont Bundesforschungsministerin Johanna Wanka. „Genauere Zählungen ermöglichen es uns, die Fischbestände besser einzuschätzen und sie entsprechend zu schützen. Fischfangmethoden werden stetig optimiert, um beispielsweise Beifangmengen zu reduzieren".

Nur Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in ihren Rezepten „klug gefischte" Fische und Meeresfrüchte verwenden, können im Wettbewerb gewinnen. Dazu gilt es lediglich, das Lieblingsgericht zu kochen, zu fotografieren sowie Rezept und Foto auf der Website hochzuladen. Eine fachkundige Jury wird nach Ende des Wettbewerbszeitraums die besten Rezepte küren. Neben der Nachhaltigkeit des verwendeten Fisches liegt ein besonderes Augenmerk auf der regionalen Herkunft der weiteren Zutaten, der Kreativität der Rezepte, und natürlich auch auf der optischen Präsentation sowie dem Geschmack. Auf die Teilnehmenden warten attraktive Preise, darunter als Hauptpreis eine Mitfahrt auf einem Forschungsschiff für zwei Personen.

Um möglichst viele Menschen für das Problem der Überfischung zu sensibilisieren, richtet das Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane den Rezeptwettbewerb „Klug gefischt" zusammen mit EDEKA und der Umweltschutzorganisation WWF aus. Der EDEKA-Verbund hat es sich zur Aufgabe gemacht, nur noch Fisch aus verantwortungsvoller Fischerei in seinem Sortiment anzubieten. Fachliche Beratung liefert dabei der WWF, dessen regelmäßig aktualisierter Fischratgeber beim Konsum von Fischprodukten Orientierung bietet. Mit einem Ampelsystem kennzeichnet er nicht nur die Arten, sondern auch die Herkunftsregionen, aus denen Fische und Meeresfrüchte guten Gewissens gegessen werden dürfen. Denn während beispielsweise Lachs aus der Ostsee überfischt ist, sind die Bestände vor der Küste Alaskas aktuell nicht gefährdet.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, das Teilnahmeformular, Wissenswertes aus der Fischerei- und Aquakulturforschung sowie den WWF-Fischratgeber finden Sie unter: Rezeptwettbewerb

Tags: Regenerativ, Tiere

Kommentare powered by CComment

1.000 Gärten-Projekt: Sojagärtner gesucht

Feb 19, 2018
Diesel - NOx Schleuder
Tofuhersteller Taifun und Uni Hohenheim testen ideale Sojasorten für Anbau in Deutschland / Gartenfans können sich bis 28. Februar 2018 anmelden unter www.1000gärten.de Nach dem großen Erfolg im Jahr…

Für die Abschaffung der Billag-Zwangsgebühren und gegen goldene Fallschirme!

Feb 22, 2018
Politik
Die Junge SVP Basel-Stadt hat die Parolen für die Abstimmung vom 4. März 2018 gefasst. Auf eidgenössischer Ebene befürwortet die Junge SVP Basel-Stadt sowohl die „No-Billag“-Initiative als auch den…

„Duo Pariser Flair“ am 26. April im Kursaal

Apr 17, 2018
Das „Duo Pariser Flair“ Marie Giroux und Pianistin/Akkordeonistin Jenny Schäuffelen
Zum Abschluss der 9. „Kultur im Kursaal“-Reihe präsentiert das „Duo Pariser Flair“ eine Konzertshow mit musikalischer Stadtführung durch Paris am Donnerstag, 26. April 2018, 19:30 Uhr im Bad…

Avatar - Bahnbrechendes Arena-Spektakel „TORUK - Der erste Flug“

Apr 09, 2018
Neues Meisterwerk von Cirque du Soleil Inspiriert von James Cameron´s
Deutsche Premiere jetzt in Oberhausen Mitte Oktober inspiriert von James Cameron‘s bahnbrechendem Film AVATAR präsentiert Cirque du Soleil sein neues Meisterwerk „TORUK - Der erste Flug“. Mit einer…

Tankstelle der Zukunft liefert erneuerbaren Strom, Wasserstoff oder Methan

Feb 14, 2018
Tanken
ZSW startet Forschungsprojekt zur klimafreundlichen Mobilität Immer mehr Autos haben künftig einen Elektromotor oder nutzen andere alternative Antriebe. Die dazu passende Tankstelle entwickeln jetzt…

TK und AMSEL starten Telemedizin-Projekt für Multiple Sklerose (MS)-Erkrankte

Mär 02, 2018
Organ-Mensch
Mehr Bewegung im Alltag! "MS bewegt" heißt das gemeinsame Projekt, das die Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V. (AMSEL) und die Techniker Krankenkasse…

Ursachen von Knieschmerzen dank neuer MRT-Technologie besser erkennbar

Jan 15, 2018
Mittels einer sogenannten MRT-Spule wird das Kniegelenk im Upright-MRT im Stehen und in Beugehaltungen untersucht. Credit: Medserena AG.
Ursachen von Knieschmerzen lassen sich dank neuer MRT-Technologie besser erkennen Untersuchungen im Beugen und Stehen im innovativen Upright-MRT möglich Köln, Januar 2018 – Immer mehr Experten sind…

„Das Glücksgefühl fließt in die Musik“

Feb 06, 2018
Albert Würsch, 44, aufgewachsen in Guatemala und der Schweiz,  ist der Kopf der Band „Al-Berto & The Fried Bikinis“. Der Elektrotechnik Ingenieur ist jeweils ein halbes Jahr auf Reisen, zum Surfen oder zum Bouldern. Dort am rauschenden Meer oder in spannender Höhe mit bester Aussicht entsteht seine Musik, die nichts anderes ist, als die Wiedergabe des jeweiligen Glücksmoments.
Interview mit mit dem Guatemala-Schweizer Albert Würsch von „Al-Berto & The Fried Bikinis“ anlasslich des Folktreff Bonndorf Beim Folktreff spielt am 23. Februar eine Band namens „Al-Berto & The…

Fahrverbote kontrollieren: Automatische Fahrzeugerkennung statt Plaketten-Chaos

Mär 11, 2018
RFID-Windschutzscheiben-Aufkleber IDeSTIX (c) Toennjes E.A.S.T
damit die Luft sauberer wird, können Städte künftig Fahrverbote für Dieselautos verhängen. So lautete vergangene Woche die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig. Unklar ist…

Charta zur Verbesserung des Schutzes der Anrainer am Flughafen

Jan 19, 2018
Trinationale Umweltcharta zum Schutz vor Belastungen durch den expandierenden Flughafen Basel-Mulhouse
Der Fluglärm hat in den letzten drei Jahren massiv zugenommen. Mancherorts hat sich der Nachtfluglärm seit 2013 mehr als verdoppelt, an allen Messstationen hat er 2016 neue Höchststände erreicht. Zum…

Lichtsignale unter Wasser

Apr 07, 2018
Alarm!
Durch aufmerksame Passanten wurde gegen halb 11 ein Lichtsignal unter Wasser auf Höhe des Rheinkilometers „0“ gemeldet. Da es nicht klar war, ob es sich hier eventuell um ein SOS-Signal eines…

Unerfüllter Kinderwunsch: Paare fühlen sich nicht gut informiert

Mär 16, 2018
Kinderlos
. . . und kaum unterstützt Mehr als 66% sehen zu wenig Transparenz bei Kinderwunschzentren. Nur 25% aller Kliniken veröffentlichen Erfolgsquoten für künstliche Befruchtung 15 Prozent aller Paare in…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen