Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Abseites vom Hochrhein . . .

Netzwerk Nachbarschaft - SchöneVibes Kollektiv, Berlin. ©Nina Fuchs

„Jede Wiese zählt!“ – Nachbarschaftliches Engagement in Deutschland prämiert

Hamburg – Sie pflanzen Obstbäume, stellen Hochbeete auf, wandeln brachliegende Flächen zu Gemeinschaftsgärten um oder säen Wildblumenwiesen im ehemaligen Braunkohlegebiet – zwölf vorbildliche Nachbarschaftsprojekte in ganz Deutschland wurden jetzt vom bundesweiten Netzwerk Nachbarschaft prämiert.

Mit der Aktion „Jede Wiese zählt!“ rief das Netzwerk Nachbarschaft Anwohnergemeinschaften in Stadt und Land dazu auf, brachliegende Flächen im Wohnumfeld, in Vorgärten und Innenhöfen, auf Balkone und Dachterrassen naturnah und insektenfreundlich zu begrünen. „Die Gewinnerprojekte zeigen: Nachbarschaftlich organisierte Begrünungsaktionen stärken nicht nur den Artenschutz, sondern auch den sozialen Zusammenhalt im Quartier“, sagt Erdtrud Mühlens, Gründerin von Netzwerk Nachbarschaft.
Hier blüht es ausgezeichnet

Weiterlesen

Gottesdienst in der kroatisch sprechenden Gemeinde in Bielefeld. Foto: Kroatische Katholische Mission Bielefeld

50 Jahre Kroatisch-Katholische Mission Bielefeld

Apostolischer Nuntius Erzbischof Dr. Nikola Eterovic feiert Jubiläumsgottesdienst am 31. Oktober 2021 / Muttersprachliche Gemeinden im Erzbistum Paderborn

Paderborn / Bielefeld (pdp). Seit 50 Jahren ist die Kroatisch- Katholische Mission in Bielefeld mit einer eigenen kroatisch-sprachigen Gemeinde, mit Gottesdiensten und kirchengemeindlichen Angeboten und Aktivitäten verortet. Zu diesem runden Jubiläum feiert Erzbischof Dr. Nikola Eterovic, der aus Kroatien stammende Apostolische Nuntius des Papstes in Deutschland, mit der Gemeinde und ihrem Pfarrer Dr. Jure Strujic am Sonntag, 31. Oktober, um 12 Uhr in der Pfarrkirche St. Joseph einen festlichen Gottesdienst. Paderborns Erzbischof Hans-Josef Becker ist dankbar für die Angebote der verschiedenen muttersprachlichen Gemeinden im Erzbistum Paderborn: Diese werden von katholischen Seelsorgerinnen und Seelsorgern in der albanischen, englischen, italienischen, koreanischen, kroatischen, polnischen, portugiesischen, spanischen, tamilischen, ungarischen und vietnamesischen Sprache begleitet.

Weiterlesen

Verpflegungsmodule ©DRK

Die Gulaschkanonen der Zukunft

Neue Verpflegungsmodule für das DRK in NRW

Wenn schnell viele Menschen mit Essen und Trinken versorgt werden müssen, dann ist das Deutsche Rote Kreuz zur Stelle. Der Betreuungsdienst kümmert sich um Menschen, die etwa aufgrund eines Bombenfundes evakuiert und versorgt werden müssen, oder um diejenigen, die aufgrund einer Flutkatastrophe ihre Häuser verlassen mussten. Nun wurden das DRK in Nordrhein-Westfalen vom Land mit neuen hochmodernen mobilen Küchen, sogenannten „Verpflegungsmodulen NRW“, ausgestattet.

Bei dem neuen Verpflegungsmodul NRW handelt es sich um eine vollständig induktiv arbeitende und mobil einsetzbare Küche. Diese modernste Küchentechnik ermöglicht es, in kurzer Zeit am Einsatzort für bis zu 250 Betroffene und 50 Hilfskräfte zu kochen. Das mobile Versorgungsmodul besteht aus insgesamt 12 Rollcontainer, auf denen eine Kochinsel mit drei Induktionskochfelder und zwei Warmhalteschränken, ein Induktions-Kochkessel mit 86 Liter Inhalt, einer Ausgabetheke mit Spuckschutz und Wärmebrücke, ein Spülmodul mit Spülmaschine und großem Spülbecken, ein Transportmodul für Speisetransportbehälter, zwei Stromerzeugern mit je 17 kVA Leistung, zwei Faltzelten mit Beleuchtung sowie biologisch abbaubarem Einweggeschirr für 1.000 Mahlzeiten verlastet ist. Diese 12 Rollcontainer werden mit einem eigens dafür ausgelieferten Betreuungs-LKW der Marke Mercedes-Benz Atego 918L mit Schwenkwand transportiert. Die Investitionssumme pro Fahrzeugkonzept beläuft sich auf etwa 300.000,- Euro.

Weiterlesen

Altar ©Gerald Kaufmann

Areligiosität ist Ausdruck des menschlichen Mängelwesens!

Die Menschen scheinen immer seltener gläubig zu sein. Das könnte man zumindest aus der aktuellen Umfrage ablesen, die die Deutschen nach ihrer Beziehung zur Religion fragt. Demnach ist sie für eine übergroße Mehrheit der Bevölkerung kaum von Bedeutung. Doch stimmt dieser oberflächliche Blick tatsächlich? Bedauerlicherweise scheint das Interesse, orientiert man sich am urtypischen Verständnis von einer Religion, tatsächlich rückläufig zu sein. Viele Menschen setzen allerdings auch Religion mit Kirche gleich – und gerade die katholischen Bischöfe haben dieser Tage wiederum viele Gründe dafür geliefert, weshalb man sich von ihr abwenden kann.

Gleichsam ist der Gottesglaube oftmals zwingend mit seiner christlichen Definition assoziiert, die zweifelsohne für viele Menschen immer schwieriger zu begreifen ist – nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass die oftmals einseitige Vermittlung eines allmächtigen Gottesbildes von den Kanzeln nur die halbe Wahrheit widerspiegelt und zwangsläufig Enttäuschungen hervorrufen muss, wenn wir die Ungerechtigkeit in der Welt ansehen. Gleichsam betrübt mich aber auch eine Entwicklung, die in unserer aufgeklärten, sozialisierten Gesellschaft zunehmend um sich greift: Legt man die Begrifflichkeit der „Religion“ weit aus, so erleben wir in der Moderne einen überschießenden Pluralismus an Weltanschauungen, die religiösen Charakter besitzen können: Was anfangs noch der Fußball war, sind später esoterische Werte gewesen, heute ist es der Klimaschutz.

Weiterlesen

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 23474

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 21264

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 95308

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…