Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Ökonomiem auch jenseits vom Hochrhein . . .

Küstenreport Ostsee: Immobilienpreisentwicklung bei Ein- und Zweifamilienhäusern - Q1/2022 vs. Q1/2021 ©von Poll Immobilien GmbH

Küstenreport Ostsee: Hohe Nachfrage nach Häusern in allen Preissegmenten

Frankfurt am Main – Die Ostseeküste gilt nicht nur als eines der beliebtesten Feriendomizile, sondern lockt auch viele Immobilieninteressenten in den Norden. Dort wohnen, wo andere Urlaub machen – dieser Gedanke kommt einigen Küstenurlaubern bei ihrem Besuch. Hinzu kommt, dass die Auswirkungen der Pandemie die Sehnsucht nach einem Zweitwohnsitz, der auch Erstwohnsitz werden könnte, im eigenen Land verstärkt haben. Die VON POLL IMMOBILIEN Experten (www.von-poll.com) haben daher die Immobilienpreisentwicklung für Einfamilienhäuser1 in den Landkreisen, kreisfreien Städten und auf den Halbinseln und Inseln* an der Ostseeküste analysiert und die Kaufpreise2 des ersten Quartals 2022 mit dem Vorjahresquartal verglichen.

„Die Nachfrage seitens Käufer ist nach wie vor hoch an der Ostseeküste und das in allen Preissegmenten, wobei das Angebot in einigen Regionen stagniert. Das liegt auch daran, dass es eine leichte Zurückhaltung seitens der Verkäufer aufgrund der aktuellen politischen und ökonomischen Lage in der Welt gibt. Das verstärkt natürlich die Preisentwicklung zusätzlich,“ erklärt Daniel Ritter, geschäftsführender Gesellschafter bei VON POLL IMMOBILIEN. Und weiter: „Viele Käufer kommen nach wie vor aus den verschiedensten Bundesländern und großen Metropolen wie Berlin und Hamburg.  Einige träumen bereits vom erholsamen Ruhestand an der Küste. Aber auch der Markt an Ferienhäusern und Zweitwohnsitzen lockt viele Menschen in das landschaftlich schöne Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.“

Weiterlesen

Eine ostbayerische Initiative macht erfolgreich vor, wie innovative Netzwerke die Nachwuchssuche erleichtern: die Jobbörse der Eckert Schulen. Rund 60 Unternehmen aus ganz Bayern nutzten die Chance, rund 1.200 Fachkräfte über die Karrierechancen von morgen zu informieren ©Eckert Schulen

Ostbayerns größtes Kontaktforum der Karrierechancen: Händeringende Suche nach Fachkräften - Innovative Allianz lindert den Mangel

Immer mehr Unternehmen aus dem Raum Regensburg und Bayern setzen bei den Talenten von morgen auf eine enge Partnerschaft mit den Eckert Schulen als heute größten privaten Bildungscampus in Bayern. / Rund 1.200 Besucher bei Ostbayerns größter Jobmesse nach zwei Jahren Pandemie-Pause

Regenstauf - Es ist eine Entwicklung, die sich in vielen Unternehmen in den zwei Jahren der Corona-Pandemie sogar noch verschärft hat: Nicht nur, aber gerade in technischen Berufen können sich Bewerber mittlerweile aussuchen, wohin sie gehen. Immer mehr Unternehmen versuchen deshalb besonders frühzeitig die Talente von morgen an sich zu binden. Eine ostbayerische Initiative macht erfolgreich vor, wie innovative Netzwerke die Nachwuchssuche erleichtern: die Jobbörse der Eckert Schulen. Rund 60 Unternehmen aus ganz Bayern nutzten die Chance, rund 1.200 Fachkräfte über die Karrierechancen von morgen zu informieren.

Die Jobmesse der Eckert Schulen hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Die Zahl der Betriebe, die sich mit eigenen Ständen und Personalexperten in der Bibliothek der Eckert Schulen präsentieren, stieg in den vergangenen Jahren um mehr als die Hälfte. 2020 und 2021 musste die Veranstaltung pandemiebedingt dann aber ausfallen. "Umso größer war das Interesse in diesem Jahr", sagte Andrea Radlbeck, die Marketingleiterin des größten Bildungscampus in Bayern, in einer Bilanz. Die Eckert Schulen spürten, dass es nicht nur für mittelständische Unternehmen immer schwieriger werde, freie Stellen zu besetzen, betonte sie. 

Weiterlesen

defektes Handy ©rebuy

Recommerce-Pionier fordert bessere Reparierbarkeit von Elektronikprodukten

rebuy — German Overshoot Day

In der Wirtschaft und bei den Konsument:innen wächst die Einsicht in die Notwendigkeit, sich anzupassen. Das Thema Kreislaufwirtschaft wird heute als möglicher Schlüsselfaktor für eine nachhaltig agierende Gesellschaft diskutiert, denn sie leistet einen maßgeblichen Beitrag dazu, das fragile Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen zu stabilisieren. Persönlicher Verzicht ist dabei nur einer von vielen möglichen Hebeln. Es müssen Wege gefunden werden, die Ressourcen der Erde zu schonen und die Umwelt geringstmöglich zu belasten. Recommerce-Pionier rebuy hat es sich zur Aufgabe macht, darüber aufzuklären, dass gebrauchte elektronische Geräte ganz einfach im Kreislauf gehalten werden können und leistet so einen maßgeblichen Beitrag. Denn jedes Gerät, das nicht neu produziert wird, spart wertvolle Rohstoffe, verringert den CO2-Ausstoß und entlastet unsere Umwelt.

Weiterlesen

Kampf gegen Viren ©Vier Pfoten

Kampf gegen die nächste Pandemie

VIER PFOTEN Aktion vor dem Bundesgesundheitsministerium

Hamburg/Berlin – Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN ist vor dem Bundesgesundheitsministerium in Berlin in einem simulierten Boxkampf gegen „die nächste Pandemie“ angetreten. Mit der Aktion wollen die Tierschützer:innen betonen, dass Tierschutz im internationalen Pandemievertrag verankert werden muss. Der Umgang des Menschen mit Tieren begünstigt, dass immer öfter Krankheiten vom Tier auf den Menschen überspringen: Zoonosen, wie unter anderem das SARS-CoV-2-Virus. Um künftige Pandemien zu verhindern, ist daher ein aktiver Tierschutz als Teil der Präventionsstrategie zwingend nötig. 

Intensivtierhaltung ist Petrischale für gefährliche Krankheiten

„Fakt ist, dass 75 Prozent aller Infektionskrankheiten Zoonosen sind. Sie entstehen, weil Menschen Tiere in Massen zusammenpferchen und ihnen jegliche Möglichkeiten vorenthalten, natürliche Lebensweisen auszuleben. Auf engstem Raum vegetieren Millionen Hühner, Schweine und Nerze in engen Käfigen oder auf nacktem Betonboden. Sie fressen und schlafen dort, wo sie auch defäkieren, weil sie keine andere Möglichkeit haben. Diese Intensivtierhaltung ist eine Petrischale für gefährliche Krankheiten. Bis heute können die WHO-Mitgliedstaaten Elemente nennen, die in den internationalen Pandemievertrag einfließen sollen. Wir fordern Bundesgesundheitsminister Lauterbach auf, sich nachdrücklich dafür einzusetzen, dass Tierschutz im Vertrag verankert wird. Für unser aller Wohlergehen müssen sich die Lebensbedingungen für Millionen Tiere zwingend verbessern und die tierquälerischen und gefährlichen Haltungspraktiken beendet werden“, sagt Sven Wirth, Kampagnenverantwortlicher für Wildtiere bei VIER PFOTEN.

Weiterlesen

Suchfix - die Suchmaschine die es nicht gibt! ©Gerald Kaufmann
873
Mai 10, 2021

Grundlagen Online Marketing: Die wichtigsten Maßnahmen

Für Unternehmen ist es in diesen Tagen wichtiger denn je, im Web gefunden zu werden. Einer der wichtigsten Schritte, um das Potenzial im Internet zu erhöhen, ist die SEO-Optimierung. Mit ihr geht die Frage einher, welche Maßnahmen wirklich dazu geeignet sind,…
Megaphone
116848
Aug 23, 2018

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege, durch die man aufmerksamkeit erlangt nicht vorhersagen. Und wie kann man besser Interesse wecken, als durch einen packenden Text. Wenn damit beim Leser schon gleich der…
rakete sceene
23376
Aug 09, 2017

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für permanenten Wandel . Unterstützung für die eigene Webseite! Trotz social Media:Eigene Inhalte auf eigenen Seiten pflegen! Angebot! Aktualisierung und Ergänzung von Text und…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
26702
Jun 21, 2018

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und arbeiten an unterschiedlichen Orten können am Hochrhein schnell zu langen Fahrten führen. Hinzu kommen die am Hochrhein wegen Fehlens einer Umgehungsstraße, die überfüllten…