Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Eine Staatsrätin oder ein Staatsrat für Flüchtlinge und Integration gefordertz

Die aktuelle Flüchtlingswelle und ihre Probleme schlagen immer stärker und immer heftiger auf die Kommunen durch. Zahlreiche Bürgermeister und Gemeinderäte, die angesichts der Not und Enge in den Asylbewerberheimen und den schier nicht mehr aufzutreibenden und weiter geforderten Unterbringungsmöglichkeiten, zeigen jetzt der Landesregierung die rote Karte. „Der Unmut, der sich in den Kommunen so langsam aufbaut, könnte die bisherige positive Stimmung umschlagen lassen, wenn jetzt nicht mehr getan wird“, stellt Landesvorsitzender Wolfgang Faißt fest. Allein mit dem Hinweis auf den Unterbringungsdruck in den Ländern und der weiteren Zuweisung von Flüchtlingen ist es nicht getan. Waren es im Jahr 2014 26.000 Personen, die untergebracht werden mussten, rechnet die Landesregierung für 2015 mit mindestens 60.000 Zufluchtssuchenden.

Dabei wird in den Städten und Gemeinden der Ruf nach einem zentralen Ansprechpartner für die Aufgaben der Flüchtlingsunterbringung, Integration und Migration immer lauter. „Die Kommunen unseres Landes stehen zu ihrer humanitären Verantwortung“, so Wolfgang Faißt, „aber für eine so drastisch anwachsende und umfassende Aufgabe benötigen die Städte und Gemeinden und auch die vielen ehrenamtlichen Flüchtlingshilfen vor Ort deutlich mehr Unterstützung von Seiten des Landes. Es bedarf eines Gesamtkonzepts mit gesicherter Finanzierung!“

Für die Aufgabe der Bürgerbeteiligung und Zivilgesellschaft wurde beim Staatsministerium die Stelle einer Staatsrätin mit Personal eingerichtet. Für die wichtigen Aufgaben, die mit der Unterbringung der Flüchtlinge zusammenhängen, sowie deren anschließenden Integration gibt es bei der Landesregierung viele unterschiedliche Ansprechpartner.  „Wenn wir im Integrationsministerium anrufen und nach einem fachkundigen Ansprechpartner für das Thema „Flüchtlinge – Unterbringung und Integration“ in unseren Kommunen fragen, dann hören wir, dass das Ministerium überlastet und dazu derzeit nicht in der Lage sei“, stellt Landesvorsitzender Wolfgang Faißt fest. „Das kann so nicht bleiben“! Die Aufgabe der Flüchtlingsunterbringung sei im Integrationsministerium angesiedelt, sobald es sich aber um die Asylverfahren, die Abschiebung in sichere Herkunftsländer handelt, wird man ans Innenministerium verwiesen. Benötigen die Städte und Gemeinden Hilfen bei der Integration von Flüchtlingen in Kindergärten oder Schulen, sollen z. B. die Sprachhilfe und andere Integrationsmaßnahmen weiter ausgebaut werden, wird man an das Kultusministerium und die Schulämter verwiesen.

„Jetzt gibt es auch noch einen pensionierten Polizeidirektor als ersten Ansprechpartner, der die wichtige Aufgabe der Flüchtlingserstaufnahme quasi ehrenamtlich regeln soll. Das ist nach unserer Erfahrung einfach viel zu wenig“, sagt Landesvorsitzender Wolfgang Faißt. „Wir fordern, dass sich die Landesregierung ernsthafter, ganzheitlicher, strukturierter und mit mehr Personal- und Finanzmitteln um diese Generationenaufgabe kümmert. Da wäre eine Staatsrätin oder ein Staatsrat ein Minimum. In jedem Fall müsste das Integrationsministerium deutlich mehr Einfluss- und Einwirkungsmöglichkeiten bekommen, als dies jetzt der Fall sei“, so der Renninger Bürgermeister und Landesvorsitzende des Freie Wähler Landesverbandes in seiner Stellungnahme.

Kommentare powered by CComment

Kreativ zum Job!

Jan 10, 2019
Kreativ zum Job!
Ein Bewerbungsknigge von Junior bis Senior! Wie ticken Headhunter? Worauf kommt es Personalmenschen an? Und wie schaffe ich es, mein Wunschunternehmen auf mich aufmerksam zu machen? Gerade gut…

Am 21.01.2019 jährt sich einer der bestverdrängten Atomunfälle der Welt zum fünfzigsten mal

Jan 11, 2019
AKW
Wer an schwere Atomunfälle, an Kernschmelzen und an den größten anzunehmenden Unfall (GAU) denkt, der denkt an Fukushima, Tschernobyl und Harrisburg. Aus dem kollektiven Gedächtnis (fast) erfolgreich…

«Schweiz nutzt naturwissenschaftliche Sammlungen schlecht»

Jan 08, 2019
Forschende in Genf entdecken in Sammlungen neue Fischparasiten. © P. Wagneur/MHNG
Naturwissenschaftliche Sammlungen sind weit mehr als ein Fundus für spannende Ausstellungen: sie enthalten unerlässliche Informationen für die Forschung in Themen wie Klima, Landwirtschaft…

Kindertheateraufführungen in der Mediathek der Stadt Wehr

Jan 06, 2019
Der Drache Otto mit der Lore!
Am Montag, 14. Januar ist das HappyEnd Figurentheater zu Gast mit dem Stück „Hexenzauber mit dem Drachen Otto“Ein Puppenstück mit frecher Hexe, knuddeligem Drachen und kleinen Zaubereien für Kinder…

Aus dem Krieg in den Konzertsaal

Jan 09, 2019
Außenansicht GRIMMWELT Kassel
Der als »Pianist in den Trümmern« international bekannte Aeham Ahmad wird am 26.01.2019 ein Konzert in der GRIMMWELT Kassel geben Der syrische Pianist Aeham Ahmad erlangte internationale Bekanntheit…

Pralinen und Trüffel aus der Trompeterstadt

Jan 12, 2019
Voreingestelltes Bild
::cck::179::/cck::::introtext::Hochwertige Trüffel, Pralinen und Schokoladensorten aus der Trompeterstadt am Hochrhein.::/introtext::::fulltext::Eine große Auswahl gewährleistet, dass für jeden…

Sternsinger zu Gast im Landratsamt

Jan 03, 2019
Sternsinger im Landratsamt
Zu den schönen Traditionen am Anfang des Jahres gehört auch der Besuch der Sternsinger im Landratsamt. Landrat Dr. Martin Kistler und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuten sich über den…

Flugverspätungs-Ranking: Auf diesen Strecken gibt es die meisten Probleme

Jan 08, 2019
Flugzeug
Berlin - Rund ein Drittel der europäischen Flugstrecken mit den meisten Verspätungen oder Ausfällen im letzten Jahr Jahr hatten ihren Start- oder Zielflughafen in Deutschland. Das ist das Ergebnis…

Internationales Schlittenhunderennen in Todtmoos

Jan 04, 2019
Schlittenhunderennen in Todtmoos
Ende Januar ist Todtmoos ein angesagtes Ziel für Schlittenhundeführer und Freunde von Huskies. Erwartet werden über 100 Musher mit ihren Tieren. Erstmalig starten auch Läufer mit ihrem Hund an der…

65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können

Jan 09, 2019
Ausgediente Weihnachtsbeleuchtung muss fachgerecht entsorgt werden. Credit: AleksandarNakic, iStock.
Umweltbewusst ins neue Jahr: 65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können München - So schön Lichterketten in der Weihnachtszeit auch leuchten und für eine…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1474

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6402

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Megaphone
Aug 23, 2018 6269

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Jun 21, 2018 1825

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok