Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Whistleblower gesellschaftlich anerkennen und schützen

Anlässlich der morgigen Verleihung des „Whistleblower-Preises“ durch die Vereinigung Deutscher Wissenschaftler in Karlsruhe erklärt die Karlsruher Bundestagsabgeordnete der Karin Binder, Fraktion DIE LINKE:

„Wir brauchen endlich eine gesellschaftliche Wertschätzung von Whistleblowing. Hinweisgeber schützen durch ihr Handeln Arbeitnehmerrechte, unsere Gesundheit und die Umwelt. Sie decken rechtswidrige Machenschaften in Unternehmen, bei Behörden und beim Militär auf. Sie müssen deshalb gesetzlich vor Benachteiligung und Verfolgung geschützt werden.

Es muss gewährleistet sein, dass sich Whistleblower mit ihren Anliegen unbeschadet an die Öffentlichkeit wenden können. Und wir brauchen eine neutrale Anlaufstelle, an die sich Hinweisgeber vertrauensvoll wenden können. Die Diffamierung von Whistleblowern als „Denunzianten“ wie es CDU und CSU im Bundestag betreiben, muss endlich aufhören.“

Karin Binder macht sich seit vielen Jahren für Whistleblower stark. Mit dem Antrag „Gesellschaftliche Bedeutung von Whistleblowing anerkennen – Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber schützen“ sowie einer öffentlichen Anhörung im Bundestag machte sie zuletzt auf die rechtlich schwierige Situation von Whistleblowern aufmerksam: „Sie leisten der Gesellschaft mit ihrem Engagement und ihrer Zivilcourage wichtige Dienste. Dennoch erfahren Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber bis heute Benachteiligungen wie Kündigung, Zwangspensionierung, Karriereeinbußen oder Mobbing. Das muss sich ändern“, so Binder.

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
Aug 09, 2017 15845

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11782

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 49872

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.