Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Wie NGOs um aktive Bürger/innen kämpfen müssen

Eine Erwiderung auf die Meinungsäußerung von Dennis Riehle

Dennis Riehle hat in einem Beitrag von seinen Erfahrungen in diversen NGOs berichtet, und dabei einige kritische Anmerkungen vorgebracht, vor allem bezüglich der Einbindung von Vereinsmitgliedern. Dem Verein Mehr Demokratie wurde konkret vorgeworfen, dass er „immer weniger Wert darauf legt, gemeinschaftlich zu Positionen zu gelangen“, die interne Debatte werde dominiert von einseitiger Meinungsvorgabe. Darüber hinaus habe der Verein seine politische Unabhängigkeit verloren und es gäbe „merkwürdige Vernetzungen bis hin zu einem tief in die Parteien und Parlamente reichenden Lobbyismus, der wichtiger scheint als die Beschäftigung mit den Interessen der Mitgliederschaft“. Wir, der aus 6 Ehrenamtlichen und einer Hauptamtlichen bestehende BaWü-Landesvorstand des Vereins Mehr Demokratie, weisen diese einseitige Darstellung, die vorwiegend auf nicht belegten Behauptungen aufbaut, zurück.

Mehr Demokratie organisiert zwei Mal im Jahr eine Bundesmitgliederversammlung und der Landesverband Baden-Württemberg weitere zwei Mal eine Landesmitgliederversammlung. Alle Mitglieder und Interessierten sind dazu eingeladen. Auf den Versammlungen werden maßgebliche Grundsatzdebatten geführt und über die Haupt-Themen und die grundsätzliche Vorgehensweise von Mehr Demokratie abgestimmt – Entscheidungen im Tagesgeschäft werden auf dieser Grundlage vom Vorstand und den Mitarbeitenden getroffen. Wir würden es sehr begrüßen, wenn die Mitgliederversammlungen als Diskussionsort von den in Baden-Württemberg ca.1300 Mitgliedern noch stärker genutzt würden als bisher. Auch Herr Riehle hat diese direkteste Möglichkeit des Austausches soweit uns bekannt ist nie genutzt. Darüber hinaus bemüht sich der Landesverband seit Jahren auch dezentrale Regionalgruppen aufzubauen, welche zu Demokratie-Themen in ihrer Region aktiv sind – eine große Herausforderung angesichts der knappen Zeit vieler Bürger/innen. Das zweiköpfige Landesbüro unterstützt die existierenden Regionalgruppen wo es geht bei ihren Projekten. Sie haben allen Freiraum, selbst Themen aufzugreifen und Aktionen zu organisieren, solange sie mit den Zielen und den Werten des Vereins übereinstimmen.

Als einziges Beispiel der unzureichenden Mitgliederbeteiligung nennt Herr Riehle die Verleihung der Demokratie-Gurke an die Stadt Radolfzell. Die Vergabe der Demokratie-Gurke ist jedoch keine politische Grundsatzentscheidung, sondern Teil der Öffentlichkeitsarbeit, um Positiv- und Negativbeispiele für faires oder unfaires Verhalten einer Gemeinde bei einem Bürgerbegehrensverfahren herauszustellen. Die kostenfreie Beratung von Bürgerinitiativen ist eine unserer Hauptaufgaben. Das Landesbüro hilft den Bürgerinitiativen bei der korrekten Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen und wir geben Tipps zu einer produktiven Kommunikationsstrategie, vor allem auch gegenüber dem Gemeinderat und der/m Bürgermeister/in. Dabei geht es immer darum auf ein für alle Beteiligten faires Verfahren hinzuwirken, in der Sache selbst ist der Verein neutral. Auch in Radolfzell haben wir die Initiative beraten. Basierend auf der Kenntnis der Sachlage der verschiedenen Fälle entscheidet der siebenköpfigen Landesvorstand über Gurke und Rose. Der Fall Radolfzell wurde mit Einstimmigkeit für die Gurke ausgewählt, da die Gemeinde zunächst der Initiative verwehrt hatte, ihre Argumente im Abstimmungsheft darzulegen und am Ende das mehrheitliche Abstimmungsergebnis gegen die vom Gemeinderat präferierte Variante der Seetorquerung einfach ignoriert hat. Bürgerbeteiligung auf Augenhöhe sieht anders aus, deswegen ging die Demokratie-Gurke verdienterweise an Radolfzell.

Mehr Demokratie e.V. hat in den letzten 25 Jahren in verschiedenen Bundesländern maßgebliche  Demokratie-Reformen erreicht und viel praktische Erfahrung gesammelt. Auch hier in Baden-Württemberg haben wir dabei geholfen, durch eine Verfassungsreform und eine Reform der Gemeindeordnung die direkte Demokratie für die Bürger/innen leichter nutzbar zu machen. Zudem sind wir der bundesweit größte Fachverband für direkte Demokratie und werten auch Erfahrungen anderer Länder aus. Um Vorurteile gegen mehr Bürgermitsprache abzubauen und Vorschläge zur gesetzlichen Verankerung einer fairen direkten Demokratie bekannt zu machen, ist der Austausch mit den Parlamentarier/innen unabdinglich. Dabei geht Mehr Demokratie stets transparent und offen vor. Gesprächsangebote und Fachpapiere mit Vorschlägen gehen immer an alle Fraktionen und werden auch öffentlich gemacht. Wir sehen nicht, wieso unsere politische Unabhängigkeit hierdurch kompromittiert werden sollte.

Ein letztes Wort zum Thema Gemeinnützigkeit. Dass ATTAC die Gemeinnützigkeit aberkannt wurde, hat all jene in der NGO-Szene nachhaltig erschreckt, die mit ihrer Arbeit an den aktuellen Machtstrukturen etwas ändern wollen. Es ist für die Zivilgesellschaft eine mehr als gefährliche Tendenz, wenn progressive politische Arbeit plötzlich als außerhalb des Nutzens für die Allgemeinheit definiert wird. Dass derweil die Bertelsmann Stiftung, die sich immer wieder mit kostenintensiven neoliberalen Offensiven hervortut, weiterhin als gemeinnützig gilt und durch Spendenabsetzbarkeit vom Staat steuerlich unterstützt wird, zeigt zudem, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird.

Ursprungsbeitrag

Kommentare powered by CComment

Am 21.01.2019 jährt sich einer der bestverdrängten Atomunfälle der Welt zum fünfzigsten mal

Jan 11, 2019
AKW
Wer an schwere Atomunfälle, an Kernschmelzen und an den größten anzunehmenden Unfall (GAU) denkt, der denkt an Fukushima, Tschernobyl und Harrisburg. Aus dem kollektiven Gedächtnis (fast) erfolgreich…

Heil durch den Ski-Winter

Jan 17, 2019
Skifahrer - Foto: obx-medizindirekt
Regensburg - Zuerst die gute Nachricht: Die Häufigkeit der Unfälle im alpinen Skisport ist in den vergangenen 30 Jahren um rund die Hälfte zurückgegangen. Dennoch sind immer noch knapp 50.000…

Verkehrsunfall Radolfzellerstraße

Jan 18, 2019
Verkehrsunfall Radolfzellerstraße
Fünf Personen wurden bei einem Verkehrsunfall am Nachmittag des 17. Januar in der Radolfzellerstraße verletzt. Bei einem von drei beteiligten Fahrzeugen wurde, für eine möglichst schonenden…

SVP lanciert Referendum gegen den 214 Mio. Franken teuren Neubau

Jan 12, 2019
Referendum
Ein von der SVP gegründetes überparteiliches Komitee hat heute mit der Unterschriftensammlung gegen das Neubauprojekt des Naturhistorischen Museums Basel und des Staatsarchivs Basel-Stadt begonnen.…

Sternsinger zu Gast im Landratsamt

Jan 03, 2019
Sternsinger im Landratsamt
Zu den schönen Traditionen am Anfang des Jahres gehört auch der Besuch der Sternsinger im Landratsamt. Landrat Dr. Martin Kistler und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuten sich über den…

Neuer Mindestlohn bringt 1,1 Millionen Euro Extra-Kaufkraft pro Jahr

Jan 09, 2019
Minestlohn noch zu Preiswert?
Der Mindestlohn steigt ab Januar um 35 Cent auf jetzt 9,19 Euro pro Stunde – und mit ihm der Verdienst von 4.510 Menschen im Landkreis Konstanz. So viele Beschäftigte arbeiten hier derzeit zum…

Internationales Schlittenhunderennen in Todtmoos

Jan 04, 2019
Schlittenhunderennen in Todtmoos
Ende Januar ist Todtmoos ein angesagtes Ziel für Schlittenhundeführer und Freunde von Huskies. Erwartet werden über 100 Musher mit ihren Tieren. Erstmalig starten auch Läufer mit ihrem Hund an der…

So entsteht Schnee

Jan 07, 2019
Damit Schnee entsteht, muss nicht nur die Temperatur, sondern auch die Luftfeuchtigkeit stimmen. Bildnachweis: WetterOnline
Wie er sich bildet, welche Arten es gibt und warum Schnee eigentlich weiß istWenn der Winter vor der Tür steht und es draußen kälter wird, träumt man von schneebedeckten Dächern und Baumwipfeln. Ob…

65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können

Jan 09, 2019
Ausgediente Weihnachtsbeleuchtung muss fachgerecht entsorgt werden. Credit: AleksandarNakic, iStock.
Umweltbewusst ins neue Jahr: 65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können München - So schön Lichterketten in der Weihnachtszeit auch leuchten und für eine…

Aus dem Krieg in den Konzertsaal

Jan 09, 2019
Außenansicht GRIMMWELT Kassel
Der als »Pianist in den Trümmern« international bekannte Aeham Ahmad wird am 26.01.2019 ein Konzert in der GRIMMWELT Kassel geben Der syrische Pianist Aeham Ahmad erlangte internationale Bekanntheit…

Vocal Sampling, Cat Power, Sudan Archives bei STIMMEN 2019

Jan 17, 2019
D/troit bei STIMMEN 2019
Vocal Sampling, Cat Power, Sudan Archives, Die Höchste Eisenbahn, Nakhane, Mayra Andrade und D/troit bei STIMMEN 2019 Das STIMMEN-Festival 2019 wird mit einem Konzert der kubanischen A-cappella-…
Jun 21, 2018 1877

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6431

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Megaphone
Aug 23, 2018 6480

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1504

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok