Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Wie NGOs um aktive Bürger/innen kämpfen müssen

Eine Erwiderung auf die Meinungsäußerung von Dennis Riehle

Dennis Riehle hat in einem Beitrag von seinen Erfahrungen in diversen NGOs berichtet, und dabei einige kritische Anmerkungen vorgebracht, vor allem bezüglich der Einbindung von Vereinsmitgliedern. Dem Verein Mehr Demokratie wurde konkret vorgeworfen, dass er „immer weniger Wert darauf legt, gemeinschaftlich zu Positionen zu gelangen“, die interne Debatte werde dominiert von einseitiger Meinungsvorgabe. Darüber hinaus habe der Verein seine politische Unabhängigkeit verloren und es gäbe „merkwürdige Vernetzungen bis hin zu einem tief in die Parteien und Parlamente reichenden Lobbyismus, der wichtiger scheint als die Beschäftigung mit den Interessen der Mitgliederschaft“. Wir, der aus 6 Ehrenamtlichen und einer Hauptamtlichen bestehende BaWü-Landesvorstand des Vereins Mehr Demokratie, weisen diese einseitige Darstellung, die vorwiegend auf nicht belegten Behauptungen aufbaut, zurück.

Mehr Demokratie organisiert zwei Mal im Jahr eine Bundesmitgliederversammlung und der Landesverband Baden-Württemberg weitere zwei Mal eine Landesmitgliederversammlung. Alle Mitglieder und Interessierten sind dazu eingeladen. Auf den Versammlungen werden maßgebliche Grundsatzdebatten geführt und über die Haupt-Themen und die grundsätzliche Vorgehensweise von Mehr Demokratie abgestimmt – Entscheidungen im Tagesgeschäft werden auf dieser Grundlage vom Vorstand und den Mitarbeitenden getroffen. Wir würden es sehr begrüßen, wenn die Mitgliederversammlungen als Diskussionsort von den in Baden-Württemberg ca.1300 Mitgliedern noch stärker genutzt würden als bisher. Auch Herr Riehle hat diese direkteste Möglichkeit des Austausches soweit uns bekannt ist nie genutzt. Darüber hinaus bemüht sich der Landesverband seit Jahren auch dezentrale Regionalgruppen aufzubauen, welche zu Demokratie-Themen in ihrer Region aktiv sind – eine große Herausforderung angesichts der knappen Zeit vieler Bürger/innen. Das zweiköpfige Landesbüro unterstützt die existierenden Regionalgruppen wo es geht bei ihren Projekten. Sie haben allen Freiraum, selbst Themen aufzugreifen und Aktionen zu organisieren, solange sie mit den Zielen und den Werten des Vereins übereinstimmen.

Als einziges Beispiel der unzureichenden Mitgliederbeteiligung nennt Herr Riehle die Verleihung der Demokratie-Gurke an die Stadt Radolfzell. Die Vergabe der Demokratie-Gurke ist jedoch keine politische Grundsatzentscheidung, sondern Teil der Öffentlichkeitsarbeit, um Positiv- und Negativbeispiele für faires oder unfaires Verhalten einer Gemeinde bei einem Bürgerbegehrensverfahren herauszustellen. Die kostenfreie Beratung von Bürgerinitiativen ist eine unserer Hauptaufgaben. Das Landesbüro hilft den Bürgerinitiativen bei der korrekten Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen und wir geben Tipps zu einer produktiven Kommunikationsstrategie, vor allem auch gegenüber dem Gemeinderat und der/m Bürgermeister/in. Dabei geht es immer darum auf ein für alle Beteiligten faires Verfahren hinzuwirken, in der Sache selbst ist der Verein neutral. Auch in Radolfzell haben wir die Initiative beraten. Basierend auf der Kenntnis der Sachlage der verschiedenen Fälle entscheidet der siebenköpfigen Landesvorstand über Gurke und Rose. Der Fall Radolfzell wurde mit Einstimmigkeit für die Gurke ausgewählt, da die Gemeinde zunächst der Initiative verwehrt hatte, ihre Argumente im Abstimmungsheft darzulegen und am Ende das mehrheitliche Abstimmungsergebnis gegen die vom Gemeinderat präferierte Variante der Seetorquerung einfach ignoriert hat. Bürgerbeteiligung auf Augenhöhe sieht anders aus, deswegen ging die Demokratie-Gurke verdienterweise an Radolfzell.

Mehr Demokratie e.V. hat in den letzten 25 Jahren in verschiedenen Bundesländern maßgebliche  Demokratie-Reformen erreicht und viel praktische Erfahrung gesammelt. Auch hier in Baden-Württemberg haben wir dabei geholfen, durch eine Verfassungsreform und eine Reform der Gemeindeordnung die direkte Demokratie für die Bürger/innen leichter nutzbar zu machen. Zudem sind wir der bundesweit größte Fachverband für direkte Demokratie und werten auch Erfahrungen anderer Länder aus. Um Vorurteile gegen mehr Bürgermitsprache abzubauen und Vorschläge zur gesetzlichen Verankerung einer fairen direkten Demokratie bekannt zu machen, ist der Austausch mit den Parlamentarier/innen unabdinglich. Dabei geht Mehr Demokratie stets transparent und offen vor. Gesprächsangebote und Fachpapiere mit Vorschlägen gehen immer an alle Fraktionen und werden auch öffentlich gemacht. Wir sehen nicht, wieso unsere politische Unabhängigkeit hierdurch kompromittiert werden sollte.

Ein letztes Wort zum Thema Gemeinnützigkeit. Dass ATTAC die Gemeinnützigkeit aberkannt wurde, hat all jene in der NGO-Szene nachhaltig erschreckt, die mit ihrer Arbeit an den aktuellen Machtstrukturen etwas ändern wollen. Es ist für die Zivilgesellschaft eine mehr als gefährliche Tendenz, wenn progressive politische Arbeit plötzlich als außerhalb des Nutzens für die Allgemeinheit definiert wird. Dass derweil die Bertelsmann Stiftung, die sich immer wieder mit kostenintensiven neoliberalen Offensiven hervortut, weiterhin als gemeinnützig gilt und durch Spendenabsetzbarkeit vom Staat steuerlich unterstützt wird, zeigt zudem, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird.

Ursprungsbeitrag

Kommentare powered by CComment

Hohes Potential für gefährliche Sturmlage am Rosenmontag

Mär 01, 2019
WetterOnline sagt voraus Sturm am Rosenmontag
Extremes Wetterereignis zum Höhepunkt des Karnevals möglich Die Entwicklung einer bedrohlichen Sturmlage wird aktuell immer deutlicher. Die Wettermodelle geben den Meteorologen bereits seit Tagen…

40.000 € für die Vereine in der Region

Feb 11, 2019
Scheine für Vereine
Die Volksbanken in der Region erfüllen zusammen mit HITRADIO OHR im Frühling kleine und große Wünsche der örtlichen Vereine und lassen die Kassen klingeln. Insgesamt werden bei der Aktion „Scheine…

Digitalisierung: Tablet oder Tafel?

Mär 28, 2019
Interaktiv und abwechslungsreich: Digitale Lerntools machen Spaß und begünstigen den Lernerfolg. Quelle: EF Education First
Wie computerbasierte Lernmittel den Fremdsprachunterricht bereichern Düsseldorf – Einkaufen, Zeitung lesen, Pizza bestellen: Unser Alltag wird heute häufig von digitalen Medien bestimmt und ja,…

Wissenstransfer von Kontinent zu Kontinent

Mär 20, 2019
Die Studierenden der HTWG wurden herzlich aufgenommen. In vielen Gesprächen mit der Dorfbevölkerung erkundeten sie deren Bedürfnisse.
Aus einem Semesterprojekt wird eine große Aufgabe: Studierende bringen Strom in ein Dorf in Kamerun – in Zusammenarbeit mit den Bewohnern vor Ort. Studierende der HTWG wollen gemeinsam mit der…

Stopp den Klimakiller Braunkohle

Jun 07, 2019
Ärzte gegen Braunkohle
Die Schweizer Zementwerke verfeuern jährlich mehr als 110 000 Tonnen Braunkohle. Braunkohle ist der denkbar dreckigste und klimafeindlichste Brennstoff überhaupt. Die Ärztinnen und Ärzte für…

Kreativ zum Job!

Jan 10, 2019
Kreativ zum Job!
Ein Bewerbungsknigge von Junior bis Senior! Wie ticken Headhunter? Worauf kommt es Personalmenschen an? Und wie schaffe ich es, mein Wunschunternehmen auf mich aufmerksam zu machen? Gerade gut…

DEUTSCHER Waldpreis kürt innovative Forstleute

Apr 04, 2019
Mit dem DEUTSCHEN Waldpreis, vergeben von den Forstmedien des dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag, Deutscher Waldbesitzer, AFZ-Der Wald und Forst&Technik, werden Menschen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Forstbranche in Deutschland stark machen.
dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag ist der führende Verlag im Forstbereich und lobt den DEUTSCHEN Waldpreis mit Unterstützung von Partnern aus Wirtschaft und Verbänden in den drei Kategorien…

Universitätsbibliothek Freiburg: Pleiten, Pech, Pannen und mangelnde Nachhaltigkeit

Mär 11, 2019
Nachhaltig Bauen - lange nutzen!
Die erneuten, aktuellen Fassadenprobleme der Freiburger Universitätsbibliothek bestätigen die Kritik des BUND in der Planungs- und Bauzeit. Schon in der Abrissphase der alten Freiburger UB hatte der…

Gute Informationen: Für Menschen mit Krebs notwendig

Jan 30, 2019
Gute Informationen können Krebspatienten bei der Krankheitsbewältigung helfen. © Krebsinformationsdienst, Deutsches Kresbforschungszentrum
Gute Informationen sind nicht nur wichtig, um Krebs zu vermeiden oder frühzeitig zu erkennen. Sie sind auch von großer Bedeutung, um Patientinnen und Patienten einen guten Umgang mit ihrer Erkrankung…

Radolfzell: Vom alten Wasserturm zum Energiesparhotel

Jun 11, 2019
Familie gelingt Sanierungsprojekt mit ökologischem Vorbildcharakter In Radolfzell am Bodensee haben Bauherren einen 34 Meter hohen Wasserturm in ein Nullenergiehotel verwandelt. Die Energieversorgung…

Copy & Grill – Jetzt geht’s um die Wurst!

Apr 18, 2019
Logo - Copy & Grill
HITRADIO OHR , BRAUN Möbel Center und das E‐Center Offenburg bitten Hörer mit Grillgut an die Kopiergeräte. In einer nie da gewesenen Aktion machen wir Lust auf die neue Grillsaison und verschenken…

Unsere Hände sind Bakterienträger Nummer 1 - Einfaches Händewaschen schützt

Apr 29, 2019
kleine Keime - lange Wirkung!
Multiresistente Keime – also Krankheitserreger, gegen die viele Antibiotika wirkungslos sind – werden in bis zu 90 Prozent aller Fälle über unsere Hände übertragen. Sorgfältiges und regelmäßiges…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2715

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 2987

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
rakete sceene
Aug 09, 2017 7474

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 12558

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok