Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Abseites vom Hochrhein . . .

Welche ist die frauenfreundlichste Stadt Deutschlands?

Münster Platz 9, Essen Platz 14, Bergisch Gladbach 22, Düsseldorf 23, Oberhausen und Koblenz 24, Krefeld Vorletzter: 76.

Berlin - Dresden ist die frauenfreundlichste Stadt Deutschlands. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Magazins Focus der 77 größten Städte Deutschlands. Untersucht wurden die Kategorien Jobs und Karrierechancen, Einkommen und Qualifikation, frauenfeindliche Kriminalität sowie Spaß und Freizeit.

Im Vordergrund der Untersuchung stand die Frage, inwieweit in der jeweiligen Stadt eine Gleichstellung zwischen Frauen und Männern zum Beispiel im Beruf, beim Gehalt oder in der Ausbildung erreicht ist oder ob Frauen hier benachteiligt oder diskriminiert werden.

Weiterlesen

Brexit: Ökonomen-Meinung hat üblicherweise wenig Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung

Andre Spicer, Professor der Cass Business School, vermutet: Wenn sich Wirtschaftsexperten dafür aussprechen, dass Großbritannien in der EU bleiben soll, könne es passieren, dass die Öffentlichkeit für einen Brexit votiert. 

„Es herrscht immer mehr Einigkeit unter Ökonomen, dass die britische Wirtschaft unter einem Brexit, dem Austritt Großbritanniens aus der EU, sehr leiden würde. Beeinflusst diese Feststellung in irgendeiner Weise die öffentliche Meinung? Und wenn nicht, wieso nicht?“

„Ein Grund ist kognitive Voreingenommenheit: Auf Grund unserer Überzeugungen, Erfahrungen und auch ersten Teilinformationen, mit denen wir konfrontiert werden, treffen wir schnell Entscheidungen über wichtige Themen. Daraufhin suchen wir nach Informationen, die unsere Entscheidung rechtfertigen.

Weiterlesen

Laufen gegen Tierleid

Am 27.Mai 2016 wird Horst Wester, Vorsitzender der Partei Mensch Umwelt Tierschutz, sich zu Fuß auf den Weg von Bayern nach Maasdorf machen. Unter dem Motto „Laufen gegen Tierleid “ ist sein Ziel das berüchtigte Schweinehochhaus, vor dem die Tierschutzpartei am 11. Juni eine Kundgebung angemeldet hat.

„Ich bin einer der Bundesvorsitzenden der Partei Mensch Umwelt Tierschutz und werde laufen! Für mich, für die Partei – aber in allererster Linie natürlich für die unzähligen qualvoll gehaltenen Tiere in der industriellen Nutztierhaltung und deren unvorstellbares Leid,“ so Horst Wester. „Ich nehme diesen Weg aus tiefster Überzeugung auf mich.“

Weiterlesen

Bahnkunden-Verband sieht Bürgerbeteiligung vorgetäuscht

Anhörung zum Bundesverkehrswegeplan abgelehnt

Es sollte alles ganz anders werden bei diesem Bundesverkehrswegeplan, der bis 2030 gültig sein soll. Transparenz bei der Entscheidungsfindung, frühzeitige und umfassende Öffentlichkeitsbeteiligung, nachvollziehbare Entscheidungen. Immerhin geht es um Investitionen von etwa 264 Milliarden Euro in den nächsten 15 Jahren.

Was ist von diesen heren Beteiligungszielen übriggeblieben? Der Bahnkunden-Verband ist zum jetzigen Zeitpunkt enttäuscht. Wie die vorhergehenden Pläne liegt der Schwerpunkt auch im vorgelegten Entwurf beim Straßenverkehr, die autofixierte Verkehrspolitik wird konsequent fortgesetzt. Die Bundesländer sollen weiterhin mit Ortsumgehungen und Erweiterungen bestehender Bundesstraßen wie aus dem Füllhorn bedacht werden; es fließt dafür über die Hälfte des Geldes in den Straßenbau. Von einem Umsteuern in der Verkehrspolitik kann da keine Rede sein.

Weiterlesen

Megaphone
Aug 23, 2018 61779

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 13742

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 17748

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…