Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Reise und Verkehr rund um den Hochrhein und weit darüber hinaus!

Hochschwarzwald Classic Oldtimerrallye_© _Retro Promotion GmbH

Hochschwarzwald Classic Oldtimerrallye 2015

Ein Highlight für alle Freunde des klassischen Automobils – die „Hochschwarzwald Classic“, eine Genießerausfahrt, führt zum zweiten Mal in diesem Jahr durch die Region. An mehreren Orten können die historischen Gefährte bestaunt werden.

Hinterzarten - Vom 27. bis 30. August 2015 wird der Hochschwarzwald wieder zum Mekka für Oldtimer-Liebhaber. Erneut führt die „Hochschwarzwald Classic“ zahlreiche  Teilnehmer mit ihren historischen Automobilen durch die Region im Hochschwarzwald. Regionale, kulinarische Speisen, exklusive Hotels, die herrliche Landschaft des Südschwarzwalds, romantische, fast unbekannte Routen im Hochschwarzwald – das erwartet die Teilnehmer bei den anstehenden Genießerausfahrten. Diesjähriger Ausgangspunkt und Rallye-Zentrum ist erneut die Badische Staatsbrauerei Rothaus in Grafenhausen, Hauptsponsor der „Hochschwarzwald Classic“. Die Teilnehmer werden in den Partnerhotels Hotel „Vierjahreszeiten“ und Hotel „Wochner’s Sternen“ in Schluchsee untergebracht. Veranstaltet wird die „Hochschwarzwald Classic“ von der Retro Promotion GmbH in Zusammenarbeit mit der Hochschwarzwald Tourismus GmbH. Das Publikum kann die historischen Fahrzeuge an allen Tagen bestaunen: Von Cadillac, Rolls-Royce, Mercedes, Porsche, Jaguar bis hin zu BMW und vielen weiteren, eine Vielzahl an Oldtimern  präsentiert sich im Hochschwarzwald.   

Weiterlesen

Die Kirschtortenjagd mit der Schwarzwaldmarie geht in eine neue Runde

Mit Unterstützung der Hochschwarzwald Tourismus GmbH entwickelte Jung-Designer und Programmierer Philipp Basler sein Jump 'n' Run Spiel „Schwarzwaldmarie“ weiter. Nach dem großen Erfolg des Levels „Titisee“ ist nun das neue Level „Kirschtortenberg“ verfügbar.

Hinterzarten, 19.08.2015. Ein Zufall brachte die Hochschwarzwald Tourismus GmbH und Philipp Basler, Designer und Programmierer des Spiels „Schwarzwaldmarie“ zusammen. Die Begeisterung von der Idee und Umsetzung dieses Jump 'n' Run Spiels war so groß, dass durch die Zusammenarbeit mit dem Studenten für Intermediales Design der Universität Pforzheim inzwischen schon zwei weitere Level entstanden sind. Im neuen Level „Kirschtortenberg“ springt die Schwarzwaldmarie nun seit einigen Tagen erneut munter durch den Hochschwarzwald. Mit dabei ist natürlich wieder die musikalische Untermalung mit dem gleichnamigen Volkslied, das in so manchem Spieler Heimatgefühle ausgelöst hat.

Weiterlesen

© Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Ferienregion Hochschwarzwald Gewinner des Landeswettbewerbs

Die Ferienregion Hochschwarzwald darf sich nun, nach der offiziellen Jury-Bereisung und der Entscheidung der Bewertungskommission im Rahmen des Landeswettbewerbs „familien-ferien in Baden-Württemberg“, künftig wieder mit dem Titel „die größte familienfreundliche Ferienregion Baden-Württembergs“ schmücken.

Hinterzarten,  Nach der zweiten, sehr erfolgreichen Prämierung 2012 von sieben Mitgliedsorten der Hochschwarzwald Tourismus GmbH, ging nun dieses Jahr der Landeswettbewerb „familien-ferien in Baden-Württemberg“ für die Region in die dritte Runde. Alle drei Jahre bereist eine Jury im Auftrag der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg und des Hotel- und Gaststättenverbandes die teilnehmenden Regionen und bewertet sowohl die Gastgeber als auch die bestehende Infrastruktur der einzelnen Orte auf Familienfreundlichkeit.

Weiterlesen

Johanniter/ Alexandra Saake

Bei Fahrten in den Urlaub gilt Warnwestenpflicht

Die Johanniter empfehlen: Warnweste immer griffbereit im Auto

Stuttgart. Seit letztem Jahr gilt auch für alle in Deutschland zugelassenen Pkw, Lkw und Busse in Deutschland die Warnwestenpflicht. Nur Motorräder sind ausgenommen. "Eine Warnweste kann im Zweifelsfall das Leben retten: Jeder Fahrer wird damit auf dem Seitenstreifen einer Autobahn oder einer Landstraße besser und schneller gesehen", sagt Michaela Godefroy von den Johannitern in Baden-Württemberg.

Die Johanniter raten, in jedem Fahrzeug nicht eine, sondern idealerweise vier Warnwesten zu deponieren. "Im Notfall sollte die ganze Besatzung eines Fahrzeugs im Verkehr zu sehen sein. Das ist entscheidend", weiß Godefroy.  

Weiterlesen

Absicherung Helikopterlandung

Jan 15, 2018
AgustaWestland Da Vinci
Der gemeinsame Klinikneubau des Vincentius und des Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz…

Dachstuhlbrand in Reichenau-Mittelzell

Jan 09, 2018
Nicht Ohne! Feuer im Dachstuhl
Anwohner in einem Mehrfamilienhaus in der Stedigasse, im Ortsteil Reichenau-Mittelzell,…

Seminare und Rundgänge bilden Rahmen der Gebäude.Energie.Technik

Jan 11, 2018
Auf der Messe Gebäude.Energie.Technik
Sonderthemen „Elektromobilität, Laden, Speichern“ und „Digitalisierung/Smart Home“ -…

Die Ladeflächen sind leer, die Herzen sind voll

Jan 02, 2018
Johanniter-Weihnachtstrucker - Übergabe Päckchen Pferdekarren
Die Johanniter-Weihnachtstrucker sind zurück / Fast 55.000 Pakete verteilt Mannheim -…

Sternsinger zu Gast bei Landrat Dr. Martin Kistler

Jan 05, 2018
Sternsinger und Landrat
Die Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinde Liebfrauen Waldshut haben am 04.01.2018…

„Patschifig“ unterwegs von Chur nach St. Moritz

Jan 10, 2018
AlvraGliederzug ©Rhätische Bahn Andrea Badrutt
München/Chur, 10. Januar 2018 (w&p) – Unter dem Motto „patschifig“, dem Bündner Ausdruck…

Ursachen von Knieschmerzen dank neuer MRT-Technologie besser erkennbar

Jan 15, 2018
Mittels einer sogenannten MRT-Spule wird das Kniegelenk im Upright-MRT im Stehen und in Beugehaltungen untersucht. Credit: Medserena AG.
Ursachen von Knieschmerzen lassen sich dank neuer MRT-Technologie besser erkennen…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen