Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

NRW wählt! – Aber was braucht NRW?

Wahlprogramm-Analyse beim traditionellen Spargelessen

NRW steht vor der Wahl. Was haben die Parteien in der nächsten Legislatur-periode vor und was braucht NRW? Dr. Peer-Robin Paulus, Leiter der Abteilung Politik und Wirtschaft von DIE FAMILIENUNTERNEHMER analysierte beim traditionellen Spargelessen im Bauerncafé Ellerhof in Duisburg die Parteiprogramme zur anstehenden Landtagswahl.

In seinem kurzweiligen Vortrag skizzierte Paulus vorab die viel diskutierten Defizite von NRW, dem Kernland und Ex-Wirtschaftsmotorland der Republik, das u.a. beim Wirtschaftswachstum im Vergleich zu allen anderen Bundesländern seit Jahren unterdurchschnittlich abschneidet. „Das ist schmerzhaft und demütigend!“, seufzte Paulus.

Auch die weiteren Mängel, die letztendlich zu Lasten der Bevölkerung gehen, wurden von ihm kurz angesprochen. So bildet NRW -  laut Bildungsmonitor 2016 der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, wie Paulus ausführte, - das Schlusslicht im Ländervergleich bei den Betreuungsbedingungen (Grundlage seiner Betrachtung ist die Schüler-Lehrer-Relation an Grundschulen und beim dualen System sowie die Betreuungsrelation an Hochschulen). Spitzenplätze nimmt NRW nur bei so betrüblichen Themen wie Verschuldung, Arbeitslosenquote und Zahl der Insolvenzen ein.

Im zweiten Teil seiner Ausführungen analysierte der Gastredner dann die Lösungsvorschläge, die die Parteien in den Wahlprogrammen für die hinlänglich bekannten Missstände anbieten. So hat keine der Parteien in ihrem Portfolio Vorschläge, wie man der hohen Insolvenzquote in NRW entgegenwirken könne. Beim Thema Staatsverschuldung sprechen sich zwar alle großen Parteien, außer der LINKEN, für eine Schuldentilgung aus. Doch konkret werde niemand.

Unterschiedliche Vorstellungen gebe es auch beim Thema Bildung. So wollen CDU und FDP die Autonomie der einzelnen Bildungseinrichtungen stärken, während SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für einheitliche Standards plädieren. Hier vergab Dr. Paulus jeweils ein „Sternchen“ für die Position der CDU und der FDP.

Unterm Strich bilanzierte Dr. Paulus, dass die Parteien in ihren Wahlprogrammen für die Defizite in NRW wenig beherzte Lösungsvorschläge anböten.

Der Analyse vorausgegangen war die Begrüßung der über 70 Gäste durch Andreas Oehme, dem Regionalvorsitzenden Niederrhein und Düsseldorf des Unternehmerverbands.

Alle Gäste des Abends spendeten zugunsten des Vereins zur Förderung der Augenheilkunde in Düsseldorf e. V. Spargel und Riesling wurden von dem Hausherrn Dr. Otto-Heinrich Blank und seiner Ehefrau Irene Blank gestiftet.

EEG-Umlage sinkt 2018 leicht

Okt 16, 2017
Die EEG-Umlage wird 2018 leicht sinken. Foto: Gyula Gyukli-fotolia
Gestiegener Börsenstrompreis und gefülltes EEG-Konto sind die Gründe für den Rückgang.…

Vernetztes Fahrzeug bietet Angriffsfläche für Hacker

Aug 03, 2017
Hochrhein-Zeitung
Hamburg, 3. August 2017 – Fahrzeuge halten den Fahrer automatisch in der Spur, erkennen,…

Reichsbürger zum Idiotentest?

Mär 23, 2017
Voreingestelltes Bild
Hamburg (AUTO BILD) - Wie irre muss man sein, um nicht mehr Auto fahren zu dürfen? Diese…

Cookie Policy

Mai 10, 2017
Voreingestelltes Bild

AKW Fessenheim & bedrohte Energiewende in Deutschland

Sep 11, 2017
Wird Fessenheim abgestellt?
Am 17. September finden in Breisach und Donaueschingen wichtige Protestveranstaltungen…

DIE NACHT DER 5 TENÖRE

Jan 02, 2017
Diese Klassik-Konzert-Reihe, die seit über 10 Jahren bundesweit viele treue Fans gefunden…

Europaprojekttag der Schulen im Landratsamt Waldshut

Apr 05, 2017
„Europa wächst nicht aus Verträgen, es wächst aus den Herzen seiner Bürger oder gar…

Virtuelle Reise durchs Traumbad

Jul 31, 2017
Neu: Haaß bietet Rundgang mit 3D-Brille Eine freistehende Badewanne mit Whirlpool, neue…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen