• Startseite

Unternehmen verkauft – was tun mit dem Erlös?

Mehr als 600.000 mittelständische Unternehmer wollen laut KfW bis 2018 ihre Firma verkaufen oder einem Nachfolger übergeben. Doch Menschen, die dreißig Jahre oder länger die Zügel in der Hand hielten und bestimmten, wo es hinging, können nicht so einfach loslassen. Manch einer möchte nach dem Verkauf als Berater noch im Geschäft bleiben. Ein anderer versucht als Investor, seinen Verkaufserlös möglichst gewinnbringend anzulegen. Rein private Interessen oder Hobbys verfolgen die wenigsten. Dabei schließt das eine das andere nicht aus.

Neue Anlageklasse: Streichinstrumente

Wer sich für Musik begeistert, kann seine private Leidenschaft mit unternehmerischen Zielen verbinden. Möglich wird das durch eine neue Anlageklasse: Streichinstrumente alter und neuer Meister. Knappes Gut und steigende Nachfrage sorgen für Preisstabilität und – wenn man gut beraten ist und keine Fehler macht – die Aussicht auf eine lohnende Rendite.

Weiterlesen

© Hochschwarzwald Tourismus GmbH

3. Rothaus Hochschwarzwälder Blosmusik Feschtival

Bereits zum dritten Mal veranstalten der Blasmusikverband Hochschwarzwald und die Hochschwarzwald Tourismus GmbH das Rothaus Hochschwarzwälder Blosmusik Feschtival. Fünf Wochen lang bieten die örtlichen Vereine Blasmusik pur. 20 Veranstaltungen stehen in diesem Jahr auf dem Programm.

Hinterzarten, 24.08.2016: Von Sonntag, 18. September, bis Sonntag, 23. Oktober 2016, veranstalten der Blasmusikverband Hochschwarzwald und die Hochschwarzwald Tourismus GmbH gemeinsam das 3. Rothaus Hochschwarzwälder Blosmusik Feschtival. 37 Gruppen und Vereine bringen bei mehr als 20 unterschiedlichen Veranstaltungen die Leidenschaft der Hochschwarzwälder für ihre Blasmusik zum Ausdruck. „Blos mer in d‘Schuh“, „Blosmusik und Hammeltanz“, „Blosmusik beim Herdepfelhock“ und „Blosmusik macht Schule“ sind nur einige Beispiele für die musikalische Vielfalt, die das Feschtival zu bieten hat.

Weiterlesen

SV-Finanzvorstand Roland Oppermann wird 50

Stuttgart, September 2016: Roland Oppermann feiert am 1. September 2016 seinen 50. Geburtstag. Seit Februar 2015 ist Oppermann Vorstand des Finanzressorts bei der SV SparkassenVersicherung (SV).

Solidität, Ausgewogenheit und Diversifikation - mit diesen Begriffen umreißt Roland Oppermann seine Kapitalanlagepolitik. Den aktuellen politisch und wirtschaftlich turbulenten Rahmenbedingungen wie der fortwährenden Niedrigzinsphase kann ein Versicherer nur mit einer ausgefeilten Kapitalanlagestrategie begegnen. Offenheit, neues Denken und flexibles Handeln sind dabei unabdingbare Voraussetzungen für den Erfolg. Oppermanns Ziel ist gleichermaßen Sicherheit, sowie eine ausgewogene Mischung und Streuung bei jederzeitiger Liquidität. Hierbei setzt er seinen Fokus auf weltweite und sichere Investments in stabilen Ländern. Oppermann hat so die Kapitalanlagestrategie der SV erfolgreich weiterentwickelt und neu ausgerichtet. In 2015 konnte die SV ein sehr ordentliches Kapitalanlageergebnis erwirtschaften In der SVL lag die Kapitalanlagerendite bei 4,4 Prozent, in der SVG bei 3,4 Prozent.

Weiterlesen

  • Aktuelle Meldungen aus den Landkreisen Lörrach, Waldshut-Tiengen, Konstanz
    und den Kantonen Schaffhausen, Aargau, Basel-Land und Basel-Stadt auf
    Hochrhein-Zeitung
    dem Regionalportal
  • Das Zeitgeschehen aus Deutschland und
    der Welt mit stets aktuellen Nachrichten auf
    Hochrhein-Zeitung dem  Regionalportal
  • Regionalnachrichten  lesen und lokal im Branchenbuch
    Betriebe zwischen Jura und Hotzenwald erkunden, mit der
    Hochrhein-Zeitung dem Regionalportal
  • Regional
  • Global
  • Funktional