• Startseite

Spektakulär gebauter Berliner Neubau gewinnt KfW Award Bauen und Wohnen 2016

Die KfW Bankengruppe vergibt zum 14. Mal den jährlich ausgeschriebenen KfW Award Bauen und Wohnen. Gesucht wurden Bauherren oder Baugemeinschaften, die in den vergangenen fünf Jahren ein Haus mit mindestens drei Wohneinheiten im innerstädtischen Bereich oder Stadtzentrum gebaut oder modernisiert haben. Bewertet wurden die Projekte anhand ihrer gelungenen Balance aus Modernität, Energie- und Kosteneffizienz, ihrer optimalen Raum- und Flächennutzung sowie der individuellen Wohnlichkeit. Die zehn Preisträger wurden von einer Jury um Prof. Hans Kollhoff, Architekt in Zürich/Berlin, mit einem Preisgeld von insgesamt 30.000 Euro ausgezeichnet. Die zehn Preisträger haben insgesamt 14 Neubauten errichtet und drei Altbauten grundlegend modernisiert. Bei den prämierten Objekten wurden mit gelungener Architektur sowohl vielfach die ambitionierten Standards der KfW-Effizienzhäuser erreicht als auch geschickt Maßnahmen zum Abbau von Barrieren umgesetzt.

Weiterlesen

Verwaltungsrat des GZF wählt neues Mitglied

Rheinfelden, den 24. Juni 2016 – Der Verwaltungsrat der Gesundheitszentrum Fricktal AG hat Dr. med. Bernhard Spoendlin zu seinem neuen Mitglied gewählt. Dr. Spoendlin tritt per sofort in dieses Gremium ein. Er tritt die Nachfolge von Dr. med. Peter Probst an, der auf die Generalversammlung 2017 aus dem Verwaltungsrat austritt.

An der Verwaltungsratssitzung vom 5. April 2016 wurde Dr. med. Bernhard Spoendlin, Kardiologe an der Herzpraxis am Rhein und langjähriger Konsiliararzt am GZF, zum neuen Mitglied des Verwaltungsrats des GZF gewählt. Er ist mit sofortiger Wirkung als Nachfolger von Dr. med. Peter Probst zur Einarbeitung in das Gremium eingetreten.

Weiterlesen

Zur Brexit-Entscheidung der Briten erklärt DIHK-Präsident Eric Schweitzer

"Der Brexit ist für die deutsche Wirtschaft ein Schlag ins Kontor. Bei einem ihrer wichtigsten Handelspartner müssen sich die deutschen Unternehmen auf erhebliche Veränderungen einstellen. Das gilt insbesondere auch für die zahlreichen deutschen Unternehmen, die in Großbritannien für Europa und die Weltmärkte produzieren. Kurzfristig ist zu befürchten, dass der Absatz deutscher Produkte in Großbritannien schwächer wird. Sicherlich werden wir in den nächsten Wochen mit einer weiteren Abwertung des Pfunds zu rechnen haben. Aber auch strukturell wird der deutsch-britische Handel schwieriger. Großbritannien muss Handelsverträge weltweit, aber auch mit der EU komplett neu aufsetzen.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2
  • Aktuelle Meldungen aus den Landkreisen Lörrach, Waldshut-Tiengen, Konstanz
    und den Kantonen Schaffhausen, Aargau, Basel-Land und Basel-Stadt auf
    Hochrhein-Zeitung
    dem Regionalportal
  • Das Zeitgeschehen aus Deutschland und
    der Welt mit stets aktuellen Nachrichten auf
    Hochrhein-Zeitung dem  Regionalportal
  • Regionalnachrichten  lesen und lokal im Branchenbuch
    Betriebe zwischen Jura und Hotzenwald erkunden, mit der
    Hochrhein-Zeitung dem Regionalportal
  • Regional
  • Global
  • Funktional