Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Heimatliebe zu 2 Ländern,1 Stadt und natürlich 1 Fasnacht

HeimatliebeSchon vor der Trennung der Stadt in Schweiz und Deutschland durch Napoleon im Frieden von Lunéville 1801 wurde in Laufenburg die Fasnacht gefeiert. So gibt es bis heute nur 1 länderübergreifende Zunft, die Narro Altfischerzunft 1386. Diese steht für die traditionsreiche Fasnacht, die mit der Tschättermusik an den 3 Faissen, dem Narrolaufen am Fasnachtsdienstag und vielen weiteren Bräuchen einen sehr hohen Bekanntheitsgrad hat.

In Laufenburg zu leben ist etwas Besonderes, die Grenze ist zwar vorhanden, aber viel Gemeinsames verbindet die Menschen hüben und drüben des Rheins auch ausserhalb der Fasnacht.

Weiterlesen

Risikozustand Burn Out – die neue Volkskrankheit

Es scheint ein Modewort zu sein, ist Thema zahlreicher Fernsehberichte und Zeitschriftenartikel: Burn Out. Vor einigen Jahren stand der Begriff tatsächlich für das "Ausgebranntsein" durch berufliche Überbeanspruchung, vor allem in den helfenden Berufen. Heute beschreibt Burn Out ganz allgemein einen Leidenszustand, bei dem sich der Betroffene demotiviert, weniger leistungsfähig, lustlos und depressiv fühlt. Aus medizinischer Sicht ist Burn Out keine Diagnose, sondern ein Erscheinungsbild diffuser Beschwerden, hinter denen sich sowohl kurzfristige Missstimmungen, als auch schwere psychische Krankheiten, wie beispielsweise Depressionen verbergen können. Deshalb ist bei den ersten Anzeichen ein Arztbesuch äußerst ratsam.

Weiterlesen

Der Online Einzelhandel macht mobil

Kürzlich fand in München der Internetkongress DLD statt. Dort stellten Manager verschiedener im Internet agierender Händler, gemeinsam mit Mobilfunkunternehmen, ihre Visionen der unmittelbar bevorstehenden Online-Shopping-Welt vor. Warentests lesen, Preisvergleiche, Kaufempfehlungen geben bzw. suchen: Alle diese Dinge sollen bald für jeden Kunden und von überall per Handy möglich sein.

Weiterlesen

Raser im Wutachtal

Stühlingen. Mit über 150 km/h war am Montagvormittag ein 41 Jahre alter Autofahrer im Wutachtal unterwegs. Der VW Tuareg war gegen 10.00 Uhr auf der B 314 in Höhe der Abzweigung Eggingen durch ein Überholmanöver aufgefallen. Das Videofahrzeug der Polizei konnte nur mit Mühe aufschließen und stellte hierbei Geschwindigkeiten fest, die auch nach Abzug der Messtoleranzen weit mehr als 50 km/h über dem erlaubten Wert waren. Hierfür sieht der Bußgeldkatalog ein zumindest einmonatiges Fahrverbot, eine Geldbuße und vier Punkte in Flensburg vor.

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 23474

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 21264

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 95309

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…