Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

„Überregionale und redaktionell geprüfte Nachrichten zu Sachthemen aus Baden-Württemberg, Deutschland und der Schweiz.  Ein Großteil der Meldungen erhalten wir von PR-Agenturen. Firmen und Vereine veröffentlichen hier aber ebenso Ihre Nachrichten wie Kammern und Verbände."

 Chic und zirkulär: Der neue Gebäudekomplex der Stadtwerke Neustadt in Holstein wurde so konzipiert, dass er am Ende der Nutzung komplett recycelt werden kann. © Oliver Kuty

DBU-Online-Salon zur nachhaltigen Neuorientierung der Bauwirtschaft

Baustoffe im Kreislauf halten

Osnabrück. Angesichts knapper Rohstoffe, gestiegener Materialkosten und einer hohen Umweltrelevanz ist die Zeit reif für eine Ressourcenwende in der Bauwirtschaft. Große Chancen für eine Neuorientierung bietet die Circular Economy, eine umfassende Kreislaufwirtschaft, bei der beispielsweise schon vor dem Einsatz von Baustoffen überlegt wird, wie sie am Ende hochwertig wiederverwendet werden. Ob und wie dem Bausektor ein solcher Richtungswechsel in eine nachhaltige Zukunft gelingen kann, diskutiert nächsten Dienstag (21.9.) die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) mit Fachleuten aus Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft in ihrer Reihe DBUdigital. Der Titel des Online-Salons von 14 bis 16 Uhr: „Circular Economy in der Bauwirtschaft – Vision und Praxis“. Wer will, ist live dabei: Online Salon Bauwirtschaft

Sorgsamerer Umgang mit den endlichen Ressourcen der Erde durch Circular Economy

Der Umgang mit den natürlichen Ressourcen der Erde „ist eine Schlüsselfrage für die Menschheit“, sagt DBU-Generalsekretär Alexander Bonde. „Egal ob Energie, Fläche oder Rohstoffe – schon jetzt nutzen wir mehr als für einen lebenswerten Planeten tragbar ist.“ Das lineare Geschäftsmuster des Bauwesens – vom Abbau der Rohstoffe über Bau und Nutzung von Gebäuden bis zum minderwertigen Recyceln im Straßenbau oder Entsorgen auf der Deponie – sei zwar symptomatisch für viele Wirtschaftsbranchen. Erforderlich sei aber ein Umdenken. Bonde: „Eine echte Kreislaufwirtschaft, bei der Wertstoffe so lange wie möglich aufgearbeitet und hochwertig recycelt werden, hätte einen sorgsameren Umgang mit den endlichen Ressourcen der Erde zur Folge.“

Weiterlesen

DAS Auto ©Gerald Kaufmann

Auto-Urlaub verursacht Stillstand auf der Straße

In diesem Sommer mussten alle Urlaubsreisenden besonders viel Geduld mitbringen auf den Autobahnen im Südwesten. Das hat die regionale ADAC Staubilanz für die baden-württembergischen Schulferien vom 30. Juli bis 12. September ergeben. Insgesamt staute es sich länger und häufiger als vor Ausbruch der Corona-Pandemie. „Für die meisten Menschen war das Auto das Verkehrsmittel der Wahl, statt Flugzeug oder Bahn“, sagt Holger Bach, Abteilungsleiter Verkehr und Umwelt beim ADAC Württemberg. „Im Vordergrund stand das Bedürfnis vieler Reisenden nach Sicherheit und Flexibilität.“

Weiterlesen

Die grafische Darstellung zeigt die Wechselwirkung zwischen dem Triplett-Zustand (blaue Pfeile) eines Pentacen-Moleküls (schwarz-weiß) und einem Sauerstoffmolekül (rot). Grafik: obx-news/Universität Regensburg/Jascha Repp

Dem Wunder des Sauerstoffs auf der Spur

Regensburg  - Warum bleicht das Lieblings-T-Shirt in der Sonne mit der Zeit aus? Warum bekommt man Sonnenbrand und warum kündigt sich der Herbst mit braunen Blättern an? Diese Fragen haben alle eines gemein: das Wechselspiel zwischen Farbstoffpigmenten und dem Sauerstoff der Luft. Diese chemische Reaktion der "Oxidation" in der Luft, die wir atmen, lernt jedes Kind in der Schule kennen. Was gibt es da noch zu erforschen? Zum Beispiel die Grundlagen für ein mikroskopisches Verständnis der Oxidationsreaktion, denen Forschende der Universität Regensburg auf den Grund gehen möchten.

Der Sauerstoff ist ein erstaunliches Molekül, es ist magnetisch. In flüssiger Form lässt er sich wie Eisenspäne mit einem Magneten hochheben. Diese Eigenschaft hat etwas mit den Elektronen im Sauerstoff zu tun. Alle Moleküle bestehen aus Atomkernen und Elektronen, die sich wiederum wie kleine Kompassnadeln verhalten. Üblicherweise stehen die Kompassnadeln der Elektronen paarweise entgegengesetzt, sodass sich deren magnetischen Kräfte aufheben. Aber im Sauerstoffmolekül, das aus zwei Sauerstoffatomen besteht, zeigen beide Kompassnadeln in die gleiche Richtung und der Sauerstoff wirkt magnetisch.

Weiterlesen

Parlament ©Gerald Kaufmann

500 Bundestagsabgeordnete sind genug!

Gleich nach der Wahl muss die erste Aufgabe der neuen Abgeordneten sein: Wahlrecht reformieren und damit XXL-Bundestag beenden / BdSt-Onlinepetition zum Thema

Nach der Bundestagswahl am 26. September droht ein neuer Rekord-Bundestag mit bis zu 1.000 Abgeordneten – darauf deuten aktuelle Sonntagsumfragen hin. Schuld daran hat die Politik, die eine tiefgreifende Reform des Bundestagswahlrechts seit zwei Legislaturperioden ignoriert. Leidtragende sind erstens alle Wähler, die bei ihrer Stimmabgabe nicht wissen, wie groß der Bundestag wird und zweitens alle Steuerzahler, auf die bei 1.000 Sitzen Mehrkosten von über einer Milliarde Euro in den nächsten vier Jahren zukommen – verglichen mit der gesetzlichen Soll-Größe von 598 Abgeordneten, die das geltende Wahlrecht eigentlich vorsieht.

Weiterlesen

Megaphone
Aug 23, 2018 81992

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 19974

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 16847

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…