Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

„Überregionale und redaktionell geprüfte Nachrichten zu Sachthemen aus Baden-Württemberg, Deutschland und der Schweiz.  Ein Großteil der Meldungen erhalten wir von PR-Agenturen. Firmen und Vereine veröffentlichen hier aber ebenso Ihre Nachrichten wie Kammern und Verbände."

 Ab Dienstag ändert sich die Wetterlage. Vor allem in der Südosthälfte ist mit Schnee und glatten Straßen zu rechnen. Außerdem legt der Wind deutlich zu. Quelle: WetterOnline

Wilde Wetterwoche

Schnee, Sturm und neue Kälte 

Die neue Woche bietet beim Wetter reichlich Abwechslung. Mit einem ersten Sturmtief ziehen Schnee- und Regenfälle heran, gefolgt von deutlich milderer Luft. Der nächste Kälteabsturz ist aber schon in Sicht. Wie die Wetter-Achterbahn durch die Woche kurvt, erklärt Björn Goldhausen.

Achterbahnfahrt ab Dienstag

Die neue Wetterwoche wird turbulent. In ihrem Verlauf gibt das Wetter alles, was es im Frühwinterprogramm zu bieten hat: Schnee, Regen, Sturm sowie kalte und milde Luft. Am Dienstag heißt es dann „einsteigen und festhalten!“, denn die wilde Wetterfahrt startet. „Ursache des unruhigen Wetters ist die Wetterfront eines Tiefs. Sie bringt mildere Luft, kräftigen Wind und Niederschlag. Bereits am Dienstag zieht von Nordwesten her eine Schneefront auf, die für Probleme auf den Straßen sorgt“, erklärt Björn Goldhausen, Pressesprecher und Meteorologe von WetterOnline. 

Weiterlesen

Rüstung und Abschreckuing ©Gerald Kaufmann

Westliche Kurzsichtigkeit

Es ist unübersehbar: Die neue Außenministerin Baerbock fährt einen sehr einseitigen Kurs, was die Ausrichtung ihrer Politik in der Welt angeht. Die Verherrlichung des Verhältnisses zu den Vereinigten Staaten ist für ein Land, das sich angesichts seiner Geschichte und Position im Herzen von Europa als ein Vermittler, Schlichter und neutraler Moderator verstehen sollte, eine Bankrotterklärung. Denn das enge Bündnis durch die Verpflichtungen in der NATO bringt die Bundesrepublik in eine stetige Abhängigkeit und militärische Bereitschaft, die Deutschland auch aus historischen Gründen nicht guttut.

Überhaupt irritiert mich die uneingeschränkte Freundschaft, die die Grünen-Politikerin mit den USA betont, aus verschiedener Hinsicht. Nein, ein Staat, der sich das Recht herausnimmt, durch die Beibehaltung der Todesstrafe gegen wesentliche westliche Werte zu verstoßen, ist keine lupenreine Demokratie. Dort, wo immer wieder über die Möglichkeit der Folter als Druckmittel gegenüber Gefangenen – und seien es auch potenzielle Terroristen – schwadroniert wird, werden Menschenrechte ganz offenkundig nicht eingehalten. Und mit einer Nation, die in der jüngeren Vergangenheit mehrere Kriege über das Knie gebrochen hat, sollten wir nicht derart unbeschwert umgehen, wie es die künftige Bundesregierung plant.

Weiterlesen

 Prof. Dr. Sarah Seidl, SRH Fernhochschule, analysiert die Jugendstudie aus psychologischer Sicht ©SRH Fernhochschule

Jugendstudie: Gefangen zwischen Wissen und Tun?

56 Prozent der Jugendlichen zwischen 14 und 29 Jahren machen sich Sorgen über die Klimakrise. Doch die Bereitschaft aktiv etwas an seinem Handeln zu ändern ist gering. Dies sind die neusten Erkenntnisse der Trendstudie „Jugend in Deutschland“ von Jugendforscher Simon Schnetzer und Bildungsforscher Klaus Hurrelmann. Klingt, als wäre die Generation Greta Thunberg doch nicht so engagiert und grün wie bisher angenommen. Warum das so ist und was die Jugendlichen brauchen, erklärt Psychologie Professorin Dr. Sarah Seidl von der SRH Fernhochschule – The Mobile University. 

Kontrollverlust und Corona

Die Corona-Pandemie und der damit erlebte Kontrollverlust haben auch bei den Jugendlichen Spuren hinterlassen. So sind sie aktuell eingeschränkt ihren Alltag und auch ihre Zukunft nach ihren Wünschen und Vorstellungen zu gestalten. Dies prägt die Jugendlichen – auch im Hinblick auf die Klimakrise. „Bei vielen Jugendlichen hat sich die Einstellung gebildet: ‚Ich kann daran jetzt auch nichts mehr ändern, warum sollte gerade ich mich einschränken?‘“. Um Dinge anzupacken und zu gestalten, braucht es aber die Überzeugung, dass man selbst an der Situation etwas ändern kann. In der Psychologie wird das häufig als Selbstwirksamkeitserwartung bezeichnet. In der Pandemie haben die Jugendlichen aber genau gegenteilige Erfahrungen gemacht: Die Mehrheit zeigte sich zu Beginn der Pandemie solidarisch, hiel sich an die Schutzmaßnahmen und Einschränkungen und trotzdem dominiert die Pandemie weiterhin ihren Alltag“, erklärt Prof. Dr. Sarah Seidl.

Weiterlesen

Stecken auch im NOMOS-Adventskalender: Uhren wie der Klassiker Tangente. Dabei ist der Adventskalender von NOMOS Glashütte selbst eine Uhr, denn er zählt die Zeit bis zum Fest. Früher nannte man solche Kalender daher tatsächlich auch „Weihnachtsuhren“. Statt wie damals Bildchen oder fromme Zeilen gibt es im NOMOS-Kalender allerdings wertvolle Geschenke.

Der NOMOS-Adventskalender

Zeitmesser bis Heiligabend: Dieses Jahr stecken mehr wertvolle Geschenke hinter den Türchen als je zuvor. Darunter: fünf Uhren aus Glashütter Manufaktur. 

GLASHÜTTE IM ADVENT 2021. Er soll die Tage zählen, die Zeit bis zum Fest verkürzen und uns alle in Weihnachtsstimmung bringen: der Adventskalender. Wo frühe Versionen dieser „Uhr“ nur darin bestanden, dass täglich ein Strohhalm in die Krippe gelegt werden oder einer von 24 Kreidestrichen weggewischt werden durfte, sind moderne Adventskalender ein wirklicher Vorgeschmack aufs Fest: eine kleine Bescherung Tag für Tag. 

Von NOMOS Glashütte gibt es in diesem Jahr besonders üppige Geschenke. Denn noch mehr Uhren und andere wertvolle Gaben verbergen sich hinter 24 Türchen. Neben den Erzeugnissen aus eigener Manufaktur auch Etuis und Armbänder, Taschen und jede Menge anderer Lederwaren, Schreibgeräte, Designklassiker.

Weiterlesen

rakete sceene
Aug 09, 2017 20661

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 88978

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 20766

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…