Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Abseites vom Hochrhein . . .

Counterpart Group GmbH

Der Pänz-Pokal 2021 findet unter dem Motto „Dänz like Pänz“ statt

– dieses Mal zuhause und doppelt kreativ.

Köln — Während der Kölner Hauptbahnhof 2020 die jungen Karnevalistinnen und Karnevalisten auf seiner Bühne persönlich begrüßte, erfreut der Einkaufsbahnhof Köln die Jecken 2021 nun digital. Wer denkt, dass die jungen Tänzerinnen und Tänzer wegen des Corona-Virus nicht auf ihre jecken Kosten kommen, hat falsch gedacht: Der Tanzwettbewerb Pänz-Pokal findet auch 2021 statt. Dieses Mal digital und gespickt mit fröhlicher Kreativität. Die Pänz aus Köln und Umgebung können ihrer Karnevalsleidenschaft trotz Corona voll nachgehen und sich unter dem Motto „Dänz like Pänz“ ausleben.

Bereits seit 16 Jahren können Pänz aus der ganzen Region ihr tänzerisches Können auf der Bühne des Pänz-Pokals in der Markthalle des Kölner Einkaufsbahnhofs präsentieren. Dieses Jahr leider undenkbar. Doch kein Grund, Trübsal zu blasen. Auch 2021 animiert die Marketinggesellschaft des Kölner Einkaufsbahnhofs unsere Jüngsten wieder zum Tanzen und Spaßhaben – unterstützt durch die persönliche Grußbotschaft von Peter Brings, dessen Band auch den offiziellen Song bereitstellt. Wie das ohne Bühne funktioniert? Die Kinder performen zuhause nach einem vorgegebenen Garde-Tanz-Move, filmen ihre Darbietungen und reichen ihre Werke ein. Alle Vereine und ihre Einreichungen werden auf www.paenzpokal.de und auf Instagram unter @paenzpokal_official vorgestellt, sodass die digitale Veranstaltung den Vorgängern in nichts nachsteht.

Weiterlesen

Homeoffice ©Stefano Chiolo

Arbeiten im Lockdown bei Wildling Shoes: Ein Kraftakt für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

das, was viele Eltern befürchtet haben, ist erneut eingetreten. Ein weiterer Lockdown, bei dem auch die Schulen und Kindergärten schließen und Kinder zu Hause bleiben müssen. Das erfordert von Eltern erneut die Bereitschaft, eine Balance zwischen Arbeit, Homeschooling und Kinderbetreuung zu finden. Die Belastung ist enorm, denn das sorgfältig aufgestellte System, die Vereinbarkeit von Familie und Arbeit, funktioniert so nicht mehr. Nicht nur für Arbeitnehmer, auch für Arbeitgeber ist das eine Herausforderung.

Beim Unternehmen Wildling Shoes wurde schon vor der Pandemie remote gearbeitet. Eine Umstellung war das Home Office für die knapp 180 Mitarbeiter, von denen fast 75 Prozent Frauen sind, daher nicht. Das Team arbeitet über ganz Deutschland verteilt. Die zeitliche und örtliche Flexibilität wird sehr geschätzt, vor allem von Eltern, die im Unternehmen arbeiten. Doch genau diese sind nach fast einem Jahr des Balanceakts zwischen Arbeit und Familienmanagement erschöpft, denn trotz Flexibilität zerrt die Doppelbelastung enorm an Körper und Seele.

Weiterlesen

Das allsehende Auge ©Gerald Kaufmann

"Humanistische Alternative Bodensee" (HABO) ist aufgelöst

Konstanz. Die "Humanistische Alternative Bodensee" (HABO) ist aufgelöst. Wie einer ihrer ehemaligen Sprecher, Dennis Riehle, erklärt, hat er das Vorhaben, den losen Zusammenschluss freidenkerischer, atheistischer und säkularer Menschen im Jahr 2020 nach ihrer zuvor bereits vollzogenen Auflösung erneut auf die Beine zu stellen, mit 31. Dezember des vergangenen Jahres endgültig aufgegeben.

"Der Versuch, die HABO nochmals wiederzubeleben, ist mir nicht gelungen. Nachdem ich im Januar 2020 noch einmal den Anlauf gestartet hatte, Humanisten am Bodensee zusammen zu bringen, habe ich meine Bemühungen jetzt eingestellt. Denn seit dem Neubeginn bin ich alleine dagestanden. Es hatten sich keine Interessenten mehr gefunden, um sich gemeinsam für die Zielsetzungen konfessionsfreier Personen einzusetzen", so Riehle.

Weiterlesen

Wolfgang Scheuble

SCHWARZWALDRADIO verleiht die erste nationale Mutmacher- Auszeichnung!

Auszeichnung und Award für Bürger-Initiative und Ehrenamtliches Engagement

SCHWARZWALDRADIO steht für gute Musik, gute Nachrichten und Urlaub für die Seele. Und jetzt auch für all die Menschen, die Gutes tun – als echte MUTMACHER: Für andere Menschen, für die Umwelt, für den Tierschutz.

Zusammen mit Initiatorin Dr. Andrea-Alexa Kuszák und einem hochrangig besetzten Kuratorium unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten Dr. Wolfgang Schäuble, ehrt SCHWARZWALDRADIO den Mutmacher für den November 2020. Christa Leiffheidt und der Wiesbadener Burgfestspiele e.V. gewinnt die Mutmacher Auszeichnung des Monats November.

Weiterlesen

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 14051

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 18191

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 64901

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…