Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Sport und Freizeit auch abseites vom Hochrhein . . .

Andreas Striewe, hier am Standing Block Chop, komplettiert das Podium.

Danny Martin dominiert Ford Transit Cup der Sportholzfäller

STIHL TIMBERSPORTS® Ford Transit Cup 2021

Mellrichstadt — Die besten Sportholzfäller Deutschlands sind erfolgreich in die Wettkampf-Saison 2021 gestartet: Bei der Erstauflage des STIHL TIMBERSPORTS® Ford Transit Cups haben die Athleten sich stark aus der Winterpause zurückgemeldet. Vor allem der amtierende Deutsche Meister Danny Martin (ehem. Danny Mahr) sendete mit einer herausragenden Leistung eine deutliche Botschaft an die Konkurrenz und holte vor Lars Seibert (Homberg) und Andreas Striewe (Borchen) den Gesamtsieg.

Es war der offizielle Startschuss in die Saison, aber vor allem die erste Standortbestimmung für die TIMBERSPORTS® Athleten. Ohne Zuschauer vor Ort, dafür mit zahlreichen Fans vor den heimischen Bildschirmen, setzte Danny Martin am TIMBERSPORTS® Stützpunkt in Mellrichstadt ein echtes Ausrufezeichen: Der Sinntaler sicherte sich gleich in fünf von sechs Disziplinen die Tagesbestzeit und dominierte die Konkurrenz von Beginn an. Ein Highlight setzte Martin unter anderem im großen Finale an der getunten Rennmotorsäge Hot Saw, als er mit nur 5,97 Sekunden eine absolute Weltklasse-Zeit erreichte.

Weiterlesen

Jetzt erschienen: „Power statt ‚sauer‘“

Viele Sportler sind unzufrieden und frustriert, weil sie ihre Ziele nicht erreichen, einfach nicht mehr weiterkommen, vielleicht sogar Rückschritte machen und ständig verletzt sind. Eine häufige Ursache ist die Übersäuerung des Körpers bei gleichzeitiger Unterversorgung mit Vitalstoffen. In dem aktuell erschienenen Buch „Power statt ‚sauer‘ – Unser Säure-Basen-Haushalt entscheidet“ erläutert der Diplom-Oecotrophologe und Sportlerberater Roland Jentschura erstmals, weshalb es zu diesen Problemen kommt und wie man ihnen entgegenwirken kann.

„Fast alle Sportler wissen, dass ‚der saure Muskel zumacht‘ und dass übertriebenes Training bei mangelhafter Regeneration ins Übertraining führt, mit den Folgen von Leistungsabfall, zunehmendem Muskelkater und Muskelschmerzen, zunehmender Verletzungs- und Infektanfälligkeit. Aber in meinen Gesprächen mit Betroffenen, mit aktiven und ehemaligen Sportlern, mit Trainern, Betreuern und Ärzten ist der Säure-Basen-Haushalt nach wie vor eine große Unbekannte. Dabei entscheidet sich der sportliche Erfolg wesentlich im Säure-Basen-Haushalt“, sagt Jentschura und verdeutlicht so zugleich seine Motivation für sein Erstlingswerk.

Weiterlesen

Ab der zweiten Wochenhälfte entwickeln sich zunehmend kräftige Schauer und Gewitter mit Unwetterpotenzial. ©WetterOnline

Kräftige Gewitter mit Unwetterpotenzial

Überflutungen möglich

Das freundliche Sommerwetter geht nun langsam, aber sicher zu Ende. Das Gewitterrisiko ist in den kommenden Tagen deutlich erhöht. Überflutete Straßen und vollgelaufene Keller sind ebenfalls zu erwarten. Warum Gewitterprognosen schwer sind, erklärt Björn Goldhausen, Meteorologe und Pressesprecher von WetterOnline.

Schwülwarme Luft aus Südwesteuropa

In der Atmosphäre steckt in den kommenden Tagen viel Energie für potenzielle Gewitter. Ursache für die erste größere Gewitterlage des Jahres ist schwülwarme Luft, die aus Südwesteuropa zu uns gelangt. Diese gewitteranfällige Luft strömt in die Westhälfte und dann weiter in den Osten Deutschlands. Das Gewitterrisiko steigt in der Folge rasch an. 

Weiterlesen

Am späten Sonntagabend gewannen die Schweizer Curlerinnen sensationell WM-Gold

Curling-WM: Die Schweiz ist Weltmeister

Ittigen, 10. Mai 2021: Am späten Sonntagabend ging in Calgary (CAN) die Weltmeisterschaft der Frauen zu Ende. Die Schweizer Curlerinnen mit Skip Silvana Tirinzoni, Alina Pätz, Esther Neuenschwander, Melanie Barbezat und Carole Howald gewannen den Final gegen Team Russland (Alina Kovaleva) mit 4:2 und verteidigen damit erfolgreich ihren Titel von 2019.

Die Schweiz war an der Weltmeisterschaft in Kanada nicht zu stoppen. Nachdem man im Halbfinal die Olympiasiegerinnen aus den USA eliminierte, holte sich das erfahrene Team vom CC Aarau gegen Russland zum zweiten Mal in Folge den Weltmeistertitel. Als Siegerinnen der Round Robin (12 Siege/1 Niederlage) nahm die Schweiz das Spiel mit dem Vorteil des letzten Steins in Angriff. Den Grundstein für den Titel legten Silvana Tirinzoni und ihre Mannschaft mit einem Zweierhaus im 4. End. Es folgten drei Nuller- Ends in Serie und ein Punkt für die Russinnen. Im letzten End schrieb die Schweiz dann mit Hammer den siegbringenden Stein.

Weiterlesen

Megaphone
Aug 23, 2018 73745

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 14848

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 19081

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…