Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

Uncategorised

(v.li.n.re) Arndt Heiderich, André Jansen

McDonald’s in Bad Driburg unter neuer Leitung

Zum 1. Oktober 2022 ist für das McDonald’s Restaurant nicht nur eine neue Restaurant-Managerin verantwortlich, sondern es wird auch von einem neuen Franchise-Partner betrieben.

Bielefeld - Seit knapp 25 Jahren ist die Marke McDonald’s in Bad Driburg mit einem Restaurant vertreten. Seither ist nicht nur in der McDonald’s Welt viel passiert, doch ein Big Mac blieb immer ein Big Mac, und eine weitere Konstante gab es seit der Eröffnung des Restaurants am 17. Dezember 1997 - André Jansen. Während Hamburger, Chicken McNuggets & Co. auch zukünftig den Gästen erhalten bleiben, zeichnet sich ein Betreiberwechsel in Bad Driburg ab.

Zum 1. Oktober 2022 wird Franchise-Partner Arndt Heiderich, welcher derzeit 9 Restaurants in Bielefeld und Paderborn betreibt, das Restaurant in Bad Driburg übernehmen. „Ich freue mich sehr, dass mein Unternehmen im schönen Bad Driburg mit diesem Restaurant weiter wächst, und ich tolle neue Kolleg:innen bei uns begrüßen darf.“, freut sich Heiderich sichtlich.

Weiterlesen: McDonald’s in Bad Driburg unter neuer Leitung

  • Erstellt am .
Holz aus dem heimischen Wald ©Gerald Kaufmann

Brennholz – eine gute und nachhaltige Alternative

Die Energiekosten für fossile Energieträger steigen. Es ist also Zeit, sich mit einer Alternative zu befassen, die vor unserer Haustür nachhaltig wächst: Dem Brennholz.

Brennholz fällt vor allem bei der Waldpflege an. Um ausgewählten Zukunftsbäumen Platz zu schaffen, müssen Waldflächen regelmäßig, etwa alle fünf bis zehn Jahre, durchforstet werden. Rund 30 Prozent des hierbei anfallenden Holzes im Landkreis Waldshut ist Energieholz und dient zum Heizen oder der Erzeugung von Strom.

Ein Kilo trockenes Buchenholz hat einen Brennwert von ca. 4,5 kWh. Damit liegt dieser zwar nur bei der Hälfte von Erdöl, allerdings liegen die Kosten von einem Festmeter Buchenbrennholz (ca. 600 Kilo trocken) demgegenüber auch nur bei ca. 20 Prozent. Demnach kann man für einen Festmeter Holz einen Brennwert von 2.700 kWh erreichen, während man bei Öl 270 Liter – bei den gegenwärtigen Kosten also gut 400 Euro – einsetzen muss.

Weiterlesen: Brennholz – eine gute und nachhaltige Alternative

  • Erstellt am .
Besonders saftig werden Lebkuchenherzen mit der Geheimzutat Kartoffeln

Oktoberfest-Leckerei: Die Geschichte des Lebkuchenherzens

Für Wiesn-Fans und Naschkatzen: Rezept für saftige Lebkuchenherzen mit Kartoffeln

Berlin, 6. September 2022. Ob mit einer süßen Botschaft versehen, einem frechen Spruch oder einfach dem eigenen Namen – Lebkuchenherzen sind eine beliebte Süßigkeit und ein schönes Mitbringsel von Festen. Bekannt wurden sie durch das Oktoberfest, das jährlich traditionell im Herbst in München stattfindet. Wer in diesem Jahr nicht bei der Wiesn dabei ist, kann sich die herzige Leckerei selbst backen. Besonders saftig werden die Lebkuchenherzen dabei mit Kartoffeln. Wie sie sich zubereiten lassen, verrät die Kartoffel-Marketing GmbH.

Weiterlesen: Oktoberfest-Leckerei: Die Geschichte des Lebkuchenherzens

  • Erstellt am .
Skulptur in Bonndorf - ©Rapedius

Inspiration Japan – öffentliche Führung im Kulturzentrum Schloss Bonndorf

Am Donnerstag, den 30. Juni 2022, bietet das Kulturzentrum Schloss Bonndorf um 19:00 Uhr eine öffentliche Führung durch die Kunstausstellung „Inspiration Japan“ an. Im Mittelpunkt der Diskussion: die Werke von Raffi Kaiser, Thomas & Renée Rapedius und Alke Reeh.

Wie nimmt die japanische Tradition Einfluss auf europäische Künstler? Welche Vorstellungen haben wir von japanischer Ästhetik? Warum kennen die Japaner keine Angst vor der Leere, unserem „Horror vacui“? Und was ist denn überhaupt „typisch Japanisch“?

Weiterlesen: Inspiration Japan – öffentliche Führung im Kulturzentrum Schloss Bonndorf

  • Erstellt am .
Iltis: Das Bodensee Racing Team der HTWG ist stolz auf den aktuellen Rennwagen Iltis22E. Er ist drei Kilogramm leichter als der Wagen aus dem Vorjahr. ©HTWG

Fit für internationale Rennstrecken: Studierende der HTWG optimieren ihren „Iltis“

Bodensee Racing Team entwickelt zum zweiten Mal Rennwagen mit Elektroantrieb – Teilnahme an vier Rennen der Formula Student geplant

Mit viel Herzblut, aber wenig Gewicht ist der diesjährige Rennwagen des Bodensee Racing Teams Iltis22E ausgestattet. Das 70-köpfige Studierendenteam der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung ist stolz auf seinen neuen Rennwagen. Das Fahrzeug - zum zweiten Mal in der Teamgeschichte mit Elektroantrieb - ist dank des Einsatzes innovativer Technologien leichter als sein Vorgänger. Mit ihm wird das Team in diesem Sommer an vier Rennen der Formula Student teilnehmen: in Ungarn, Österreich, Spanien und Deutschland. Das BRT entwickelt jährlich einen neuen Rennwagen für die Teilnahme an den internationalen Rennen.

Weltweit messen sich bei der Formula Student mehr als 1.200 Teams aus 64 Ländern in Disziplinen wie Ausdauerrennen und Beschleunigung. Punkte sammeln können die teilnehmenden Teams außerdem für ihr Unternehmens- und Fahrzeugkonzept sowie ihre Kostenanalyse. Viel Energie und Leidenschaft bringt das Team nicht nur für die technische Optimierung des Rennwagens auf, sondern für die gesamte Organisation des Projekts – von der Sponsorenakquise bis zur Gestaltung von Veranstaltungen wie dem Rollout des Wagens auf einer Autofähre mitten auf dem Bodensee. Freunde und Angehörige des Teams, Sponsoren und HTWG-Angehörige feierten dabei jüngst mit dem BRT den Iltis22E.

Weiterlesen: Fit für internationale Rennstrecken: Studierende der HTWG optimieren ihren „Iltis“

  • Erstellt am .
Skulptur „Character“ von Leon Löwentraut ©Dominik Schmäke

Leon Löwentraut zeigt „Character”

Bronzeskulptur von Leon Löwentraut auf dem größten Open-Air-Kunstfestival in den Niederlanden

Spektakuläres Kunst-Festival in den Niederlanden: Von Freitag, dem 3. Juni 2022, bis Sonntag, dem 26. Juni 2022, verwandelt sich das historische Zentrum von Oisterwijk in ein inspirierendes Freilichtmuseum. Unter dem Titel „Praat met mij” (Sprich mit mir!) präsentieren über 30 Künstler aus 12 verschiedenen Ländern 50 monumentale Skulpturen.

Ein Highlight der kostenfreien Open-Air-Kunst-Ausstellung: Die handübermalte, 1,90 Meter hohe Bronzeskulptur „Character” des Düsseldorfer Starkünstlers Leon Löwentraut – ein überdimensionaler Kopf auf schmalen Schultern, der an eine Maske erinnert.

Wie schon in seinem viel beachteten Bilderzyklus  „Different Minds” beschäftigt sich der Künstler auch hier mit existenziellen Fragen: Welches Gesicht zeigt mir mein Gegenüber? Was darf ich glauben? Wer bin ich wirklich?

Weiterlesen: Leon Löwentraut zeigt „Character”

  • Erstellt am .