Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 
Regula Rytz Gerhard Zickenheiner MdB

Wie weiter nach dem Aus des Rahmenabkommens?

Deutschland und die Schweiz:

Gerhard Zickenheiner MdB im Gespräch mit Regula Rytz, Nationalrätin der Grünen Partei Schweiz

Welche Beziehung strebt die Schweiz mit der EU und insbesondere mit dem großen Nachbarn Deutschland an und wie will sie die engen Beziehungen in der Grenzregion weiterhin pflegen? Darüber diskutiert Gerhard Zickenheiner MdB am Freitag, 10. September um 14:30 Uhr auf dem Markplatz beim Brunnen in Lörrach mit Regula Rytz. Die Schweizer Nationalrätin war acht Jahre lang Präsidentin der Grünen in der Schweiz und setzte sich mit ihrer Partei für das institutionelle Rahmenabkommen zwischen der EU und der Schweiz ein.

Deutschland ist für die Schweizer Wirtschaft von herausragender Bedeutung. Und auch umgekehrt schätzen die Deutschen an der Schweiz mehr als nur Bergkäse und Schokolade. Vor allem in den Bereichen Pendlerarbeitsplätze, Handel, Verkehr und Lieferketten ist die gegenseitige Verflechtung in der deutsch-schweizerischen Grenzregion täglich spürbar. Beide Seiten schätzen die langjährige und vertrauensvolle Partnerschaft und haben nach dem Scheitern des Rahmenabkommens signalisiert, dass sie alle Anstrengungen unternehmen wollen, um die Fortsetzung und den Ausbau dieser guten Beziehungen auch in Zukunft zu garantieren.

Weiterlesen

Carla Bruni

Carla Bruni: Konzerte jetzt im April 2022

Auftritte in Wien, Frankfurt, Berlin und Zürich verlegt — 2022 mit aktuellem Album und ihren größten Erfolgen unterwegs

die Konzerte von Carla Bruni finden nunmehr im April 2022 statt. Wegen der andauernden und unterschiedlichen Beschränkungen wurden die Auftritte in Wien, Frankfurt, Berlin und Zürich auf den Zeitraum zwischen dem 9. und 14. April verlegt. Bereits im Vorverkauf erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Tickets sind weiterhin verfügbar.

Carla Bruni lässt Intimität und Qualität zu einer magischen Melange verschmelzen, mit der sie die Menschen vereinnahmt. Scheinbar mühelose Eleganz, ein Hauch Erotik und sanfter Charme zeichnen auch ihr aktuelles, selbstbetiteltes Album aus, das der enigmatische Star ebenso wie ihre größten Erfolge auf Tournee präsentiert.

Weiterlesen

 So pink wie in dieser Fotomontage sieht der Mond sicherlich nicht aus. ©WetterOnline

Das Märchen vom pinken Supermond - Ein Vollmond fast wie immer

Pinker Mond geht auf Pflanzenblüte zurück

Dienstag früh ist Vollmond. Es soll aber nicht irgendein Vollmond sein, sondern ein Supermond und dann noch ein "Pinker Vollmond". Beides klingt zwar spektakulär, ist es aber nicht.

Der Mondkalender verrät es: Am 27. April um 5:33 Uhr ist Vollmond. „Derzeit ist dabei oft vom Pinken Vollmond die Rede, dies hat aber nichts mit der Farbe des Erdtrabanten zu tun. Die Ureinwohner Nordamerikas tauften den April-Vollmond auf Pink Moon und benannten ihn damit nach den pinkfarbenen Flammenblumen (Phlox), die zu dieser Jahreszeit blühen“, erklärt Björn Goldhausen, Pressesprecher und Meteorologe von WetterOnline. Andere Namen für den Vollmond im April in Nordamerika sind je nach Region Egg Moon oder Fish Moon.

„Farbige Mondbezeichnungen“ immer beliebter

Bei uns in Deutschland sind diese Bezeichnungen bisher nicht üblich. Goldhausen: „Häufiger verwendet wird mittlerweile der ebenfalls aus Amerika stammende Begriff Blue Moon für den zweiten Vollmond in einem Monat, blau ist aber auch dieser Mond nicht. Ebenfalls aus Nordamerika kommend wird immer häufiger der Erdbeermond (Strawberry Moon) für den Vollmond im Juni in genannt. Auch der Begriff Supermond wird immer gebräuchlicher“.

Weiterlesen

Doktorhut ©Gerald Kaufmann

DAX 30-Analyse: Das haben Deutschlands Top-Führungskräfte studiert

Berlin, 02. März 2021 – Kürzlich vermeldete der Siemens-Konzern einen Wechsel an der Spitze des Unternehmens: Der promovierte Physiker Roland Busch übernahm den Posten des vorangehenden Vorstandsvorsitzenden Joe Kaeser, der einen Abschluss als Diplom-Betriebswirt innehält. Aus diesem Anlass hat die Berlin School of Business and Innovation (BSBI) die Bildungsabschlüsse der Führungskräfte der DAX 30-Unternehmen untersucht. Dafür analysierte die Wirtschaftsschule insgesamt 195 Lebensläufe der aktuellen DAX 30-Vorständ:innen hinsichtlich des Studiengangs, des Bildungsgrades sowie der Stadt ihrer Alma Mater.

Master of Business Administration am häufigsten vertreten

Am häufigsten verbreitet sind Abschlüsse im Fach Business Administration: Insgesamt 40 Personen an den Spitzen der Unternehmen graduierten in dieser Disziplin. An zweiter Stelle folgt das Fach Betriebswirtschaftslehre (38 Personen). Mit großem Abstand belegen Recht und Maschinenbau den dritten Platz (je 13 Personen). Auf dem vierten Platz rangieren Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften und Physik (je zehn Personen). Das Wirtschaftsingenieurwesen komplettiert die Top Fünf der beliebtesten Studiengänge (acht Personen)

Weiterlesen

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 16847

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 19974

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 81992

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…