Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Regionalportal für redaktionell geprüfte Pressemeldungen
aus dem Gebiet zwischen Konstanz und Basel.
Unsere Adresse für Ihre Pressemeldung finden Sie im Impressum.

Demokratie ©Gerald Kaufmann

Das repräsentative System bekommt wachsende Risse…

Kommentar zu unserer Demokratie

Krisen können für die Politik Niedergang oder Chance sein. So verhält es sich auch, wenn gleich drei Herausforderungen auf einmal vor der Tür stehen: Corona-Pandemie, Ukraine-Krieg und Inflation mit Energieknappheit – selten zuvor waren die Regierenden in Deutschland derart intensiv gefragt. Und vertraut man den neuesten Umfragen, sind die momentan Handelnden in der Sicht vieler Bundesbürger nicht in der Lage, die Probleme sozial gerecht zu lösen. Und als einstmals glühender Anhänger der Repräsentativen Demokratie kann ich mich diesem Tenor nur anschließen: Es besteht über die Unterschicht hinausgehend das Gefühl, wonach die Bemühungen um Solidarität in diesem Land nachlassen, Parteien werden zunehmend zu reinen Klientelvertretern und Lobbyisten. Nicht nur die FDP schmiegt sich mit ihrem libertären Kurs an die Reichen an. Auch Wirtschaftsminister Habeck lässt zunehmend eine ungesunde Nähe zu den Unternehmen erkennen, die einem Sozialstaat nicht guttut. Und während sich Lindner mit seiner ständigen Blockadehaltung als Gegensprecher der „Fortschrittskoalition“ einen Namen macht, ist auch Bundesgesundheitsminister Lauterbach auf Abwegen: Einstiger Liebling der Mehrheit, jetzt widerspricht er sich nahezu täglich selbst und entfernt sich mit seinen isolierten Meinungen und Empfehlungen vom Lebensalltag vieler Menschen, die das Virus endlich demaskieren wollen.

Weiterlesen

Werkzeug ©Gerald Kaufmann

Mit einem Jahr Zusatzrente ist Ehrenamtlichen nicht geholfen!

— Leserkommentar

Aus der „Ampel“-Koalition ist aktuell der Vorschlag aufgekommen, langjährig tätige Ehrenamtliche mit einem früheren Renteneintrittsalter um ein Jahr zu belohnen. Union und Linke haben die Anregungen bereits zurückgewiesen. Und auch aus der Engagement-Szene gibt es unterschiedliche Reaktionen auf diese Art der Würdigung, zumal der Gedanke in sich unausgegoren ist. So soll er vor allem Aktive im Rettungsdienst und bei der Feuerwehr umfassen, die dort unentgeltlichen Dienst leisten. Doch fragt man sich gleich: Was ist mit all den anderen Millionen, die in Kirchen, Sozialeinrichtungen, Vereinen, Kultur, Selbsthilfe, Politik oder eigeninitiativ wirken? Wann ist jemand „lang genug“ ehrenamtlich im Einsatz gewesen, um in den Genuss einer vorzeitigen Pension zu kommen? Und wollen die Engagierten das überhaupt?

Der Vorstoß setzt falsche Anreize: Ehrenamtliche benötigen keine Lockangebote, um sich in die Gesellschaft einzubringen. Wer sich am Ende nur aufgrund der etwaigen Perspektive auf ein früheres Ausscheiden aus dem Job für eine gemeinnützige Arbeit entscheidet, bringt eine unglaubwürdige Motivation in sein Ehrenamt mit sich. Stattdessen soll das Engagement uneigennützig sein. Zwar mangelt es immer öfter an verlässlichen und sich über einen planbaren Zeitraum einbringenden Freiwilligen. Doch dem Namen nach soll ein derartiges Tun allein der „Ehre“ wegen vollbracht werden, nicht aber im Blick auf mögliche Besserstellungen. Denn aus meiner eigenen, mittlerweile 24 Jahre andauernden Arbeit als Ehrenamtlicher in unterschiedlichen Funktionen weiß ich: Bürgerschaftlich Engagierte sind in aller Regel sehr bescheiden.

Weiterlesen

Beim Voluntourismus-Einsatz am vergangenen Wochenende waren fleißige Helferinnen und Helfer dem Drüsigen Springkraut auf der Spur ©Naturpark Südschwarzwald

Auf der Spur des Drüsigen Springkrauts

Zweiter Voluntourismus-Einsatz in Saig und Titisee

Südschwarzwald – Am Samstag, den 30. Juli 2022, haben tatkräftige Freiwillige beim zweiten Tageseinsatz im Projekt „Voluntourismus für die biologische Vielfalt“ im Hochschwarzwald Drüsiges Springkraut entfernt. Auch während der Sommerferien können Interessierte sich engagieren.

Beim Voluntourismus-Einsatz am vergangenen Wochenende waren fleißige Helferinnen und Helfer dem Drüsigen Springkraut auf der Spur ©Naturpark Südschwarzwald und schädigen damit auch die auf sie spezialisierte Tierwelt“, erklärt Dagmar Schäfer von der Regionalen Initiative für Artenvielfalt. Seit vielen Jahren entfernt die engagierte Schwarzwälderin mit zahlreichen Ehrenamtlichen aus der Region unter der Schirmherrschaft des NABU Hochschwarzwald das invasive Drüsige Springkraut. Ihr Ziel ist es, die hochwertige Natur im Bereich Feldberg, Hinterzarten und Titisee mit ihren wichtigen Naturschutz- und Landschaftsschutzgebieten vor großen Springkraut-Monobeständen zu bewahren. „Die invasive Pflanze wurde und wird vom Menschen über Botanische Gärten, Imkerei, Bau- und Forstarbeiten eingebracht, weswegen wir die Verantwortung auch beim Menschen sehen, dafür zu sorgen, dass die standorttypischen Pflanzen ihren Lebensraum zurückbekommen.“

Weiterlesen

PfahlbautenMode mit Materialien aus Bast wurden in der Steinzeit Hüte, Taschen und  Schuhe hergestellt. Einmaliger ©Pfahlbaumuseum

Pfahlbauten 100 Jahre alt – Mode und Keramik in den Pfahlbauten

Am 1. August wurde das Pfahlbaumuseum am Bodensee 100 Jahre alt. Im Zuge des Jubiläums im ältesten archäologischen Freilichtmuseums Deutschlands findet vom 8. bis 14. August eine Festwoche zu den Themen Keramik und Mode der Pfahlbauer statt.

Die Keramikspezialistin Bettina Kocak führt vom 8. bis 10. August in die Kunst der Tonverarbeitung ein. Als „Uhldi“ zeigt sie Schritt für Schritt, wie aus einem Klumpen Ton formschöne Schalen und Töpfe entstanden. Auch wird erklärt, wie die unterschiedlichen Gefäße verziert wurden und wofür man sie genutzt hat.

Weiterlesen

Walderlebnispfad Maisenhardt

Glossar
Insektenhotel
Auf dem Wald Ein aus 18 Stationen bestehender Walderlebnispfad befindet sich in Egg,…

Wandern am Hochrhein

Glossar
Wanderlandschaft
Fit durch Wandern in traumhafter Umgebung Wandern erfreut sich einer allseitigen…

Museen am Hochrhein

Glossar
Energiemuseum
Wissenswertes zum Thema Energie Das Energiemuseum bei Rickenbach überrascht den Besucher…

Bergsee

Glossar
Bergsee
Freizeitmöglichkeit in schöner Natur Die Zufahrt zum Bergsee, ein Relikt aus der…

Laufen am Hochrhein

Glossar
Laufbedingungen mit seiner hügeligen Beschaffenheit ist die Landschaft am Hochrhein für…

Immobilien am Hochrhein

Glossar
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…

Attraktionen und Sehenswürdigkeiten entlang des Hochrheins!


rakete sceene
24013
Aug 09, 2017

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für permanenten Wandel . Unterstützung für die eigene Webseite! Trotz social Media:Eigene Inhalte auf eigenen Seiten pflegen! Angebot! Aktualisierung und Ergänzung von Text und…
Suchfix - die Suchmaschine die es nicht gibt! ©Gerald Kaufmann
1091
Mai 10, 2021

Grundlagen Online Marketing: Die wichtigsten Maßnahmen

Für Unternehmen ist es in diesen Tagen wichtiger denn je, im Web gefunden zu werden. Einer der wichtigsten Schritte, um das Potenzial im Internet zu erhöhen, ist die SEO-Optimierung. Mit ihr geht die Frage einher, welche Maßnahmen wirklich dazu geeignet sind,…
Megaphone
123258
Aug 23, 2018

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege, durch die man aufmerksamkeit erlangt nicht vorhersagen. Und wie kann man besser Interesse wecken, als durch einen packenden Text. Wenn damit beim Leser schon gleich der…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
27522
Jun 21, 2018

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und arbeiten an unterschiedlichen Orten können am Hochrhein schnell zu langen Fahrten führen. Hinzu kommen die am Hochrhein wegen Fehlens einer Umgehungsstraße, die überfüllten…