Skip to main content
Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Hochschule Konstanz erhält rund 1,2 Millionen Euro zur Gewinnung internationaler akademischer Fachkräfte
Das erfolgreiche Antragsteam der HTWG (v.l.r.): Prof. Dr. Thomas Birkhölzer (Vizepräsident Lehre, Qualität und digitale Transformation), Verena Gründler (Direktorin Akademisches Auslandsamt), Jasmin Waurich (Stv. Direktorin Akademisches Auslandsamt) ©Janna Heine
  • 04. April 2024

Hochschule Konstanz erhält rund 1,2 Millionen Euro zur Gewinnung internationaler akademischer Fachkräfte

Von Dr. Janna Heine | HTWG Hochschule Konstanz

Mit ihrem umfangreichen Projektkonzept „IntegrALL“ hat die HTWG Hochschule Konstanz - Technik, Wirtschaft und Gestaltung überzeugt. Ziel des neuen Förderprogramms ist es, internationale Studierende für den deutschen Arbeitsmarkt zu gewinnen. Der DAAD unterstützt das Programm für knapp fünf Jahre mit rund 1,2 Mio Euro.

Das DAAD-geförderte Projekt „IntegrALL – Fachkräfte in Technik“ soll internationale Studierende der HTWG über die Dauer ihres gesamten Studienverlaufs auf den Berufseinstieg in Deutschland vorbereiten. Entwickelt hat das Projekt das Akademische Auslandsamt der Hochschule Konstanz. Verena Gründler, Direktorin des Akademischen Auslandsamts und Projektleitung von IntegrALL, erzählt: „Dies ist das größte Förderprojekt im Bereich der Internationalisierung, das bisher an der HTWG eingeworben wurde. Wir freuen uns sehr über den riesigen Erfolg.“

Das Programm richtet sich an zwei Zielgruppen. Erstens, internationale Studierende, die in englischsprachigen MINT-Studiengängen eingeschrieben sind, wie z.B. dem Bachelorstudiengang Sustainable Engineering and Future Technologies (SET), und zweitens internationale Studierende in deutschsprachigen Studiengängen. Jasmin Waurich, stellvertretende Direktorin des Akademischen Auslandsamts, erläutert: „In beiden Zielgruppen soll die Zahl der Studierenden erhöht, ihr Studienerfolg verbessert und der Übergang ins Berufsleben in Deutschland gesichert werden. Durch das Interkulturelle Zentrum, einem Alleinstellungsmerkmal der HTWG, haben wir uns bereits in der Vergangenheit sehr viel Expertise hinsichtlich der Beantragung und Umsetzung von Integrationsprogrammen angeeignet.“

Qualifizierung und Vernetzung stehen im Mittelpunkt

Das Programm IntegrALL setzt auf zwei Säulen, innerhalb derer Maßnahmen entwickelt und umgesetzt werden. Die erste Säule konzentriert sich auf die Qualifizierung internationaler Studierender. Zum einen soll z.B. durch den Ausbau von studienvorbereitenden Sprachkursen, Beratungsangeboten und Infoveranstaltungen die Zahl qualifizierter Studieninteressierter gesteigert werden. Zum anderen sollen bereits eingeschriebene internationale Studierende gezielt unterstützt werden, um ihr Studium erfolgreich abzuschließen. Dazu sind sprachliche, interkulturelle und fachliche Unterstützungsangebote wie z.B. interkulturelle Trainings, studienbegleitende Sprachkurse und spezielle Fachtutorien geplant. So soll auch die Integration internationaler Studierender in die Studiengänge sowie die Zusammenarbeit mit deutschsprachigen Kommilitonen und Kommilitoninnen verbessert werden.

Die zweite Säule des Programms fokussiert sich auf die Vernetzung internationaler Studierender mit Unternehmen in der Region sowie berufsvorbereitende Maßnahmen, die den Berufseinstieg erleichtern. Das Maßnahmenpaket „Fit for Job“ ist ein Karriereservice für internationale Studierende und beinhaltet z.B. Bewerbungstrainings, Infoveranstaltungen zum deutschen Arbeitsmarkt, Beratungsangebote rund um das Thema Berufseinstieg in Deutschland, Tutoren-Programm zur Praktikumssuche, Career Days oder Speed-Dating Events mit Unternehmen. Das Knüpfen persönlicher Kontakte zwischen internationalen Studierenden und Unternehmen steht dabei im Mittelpunkt.

HTWG-Präsidentin Prof. Dr. Sabine Rein, die den Bereich Internationalisierung an der Hochschule Konstanz verantwortet, sieht im Projekt große Chancen für die ganze Region: „Die HTWG Hochschule Konstanz ist bereits jetzt außerordentlich international aufgestellt. Mit IntegrALL haben wir nun die Möglichkeit, unsere Expertise und Kontakte zu nutzen um internationale Talente auch langfristig zu integrieren und so zu Lösungen für den Fachkräftemangel im akademischen Bereich beizutragen. IntegrALL hat das Potenzial, die gesamte Bodenseeregion und den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg nachhaltig zu stärken.“

„IntegrALL – Fachkräfte in Technik“ der HTWG Konstanz ist einer von 89 Anträgen bundesweit, die der DAAD im Rahmen der Programmlinie „FIT - Förderung internationaler Talente zur Integration in Studium und Arbeitsmarkt“ bewilligt hat. Damit ist die HTWG eine von fünf Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg, die den Programmzuschlag erhielten. Der Projektzeitraum ist von April 2024 bis Dezember 2028 angelegt.




Ressort: Konstanz

Comments powered by CComment

Weitere Nachrichten


KYGO: WORLD TOUR - Bekanntgabe

Apr. 22, 2024
ÜBER KYGO ©Johannes_Lovund
Superstar, Produzent und DJ Kygo hat heute den ersten Teil seiner Welttournee 2024 durch Nordamerika, Europa und das Vereinigte Königreich bekannt gegeben. Die von Live Nation produzierte 26-tägige…

Eurostar kündigt neue Reiseklassen an

Apr. 23, 2024
Eurostarzug auf dem Weg nach Bruessel
- und mehr Flexibilität für Passagiere an Brüssel - Das internationale Zugunternehmen Eurostar stellt seine neuen Reiseklassen Eurostar Standard, Eurostar Plus und Eurostar Premier vor. Fahrten in…