Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Mehr Südwest ist geht kaum - Beiträge aus Lörrach und Weil am Rhein!

Kirsten Lohrmann und Ina Krauß mit dem neuen Kursprogramm

Vorstellung der neuen phaenovum Geschäftsführerin Kirsten Lohrmann

- neuen Kursprogramms 2021

Das phaenovum hat am 15. September 2021 mit Kirsten Lohrmann seine neue Geschäftsführerin begrüßt. Helga Martin verabschiedete sich nach 10 verdienstvollen, erfolgreichen Jahren als Geschäftsführerin, um sich beruflich neu zu orientieren. Sie hinterlässt ein sehr gut aufgestelltes phaenovum.

Außerdem ist das phaenovum-Kursprogramm 2021/2022 online, für welches es noch freie Plätze gibt.

In einem Mediengespräch stellten am Freitag, 24. September 2021 Oberbürgermeister Jörg Lutz in seiner Funktion als 1. Vorsitzender des phaenovums und Rainer Liebenow, Kassierer und Mitglied des vertretungsberechtigten Vorstands Kirsten Lohrmann als neue Geschäftsführerin des phaenovum Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck e.V. vor. Sie tritt die Nachfolge von Helga Martin an, die nach zehn verdienstvollen Jahren das phaenovum verlässt und sich beruflich neuorientiert. Unter ihrer Leitung hat sich das phaenvum stetig erfolgreich entwickelt. Sie hinterlässt einen gut aufgestellten Verein und bietet Kirsten Lohrmann dadurch eine solide Basis, es weiter zu gestalten.

Weiterlesen

Drucken

 Zickenheiner_Wahlkreistour_Letzte Etappe

Letzte Etappe – Gerhard Zickenheiner auf Fahrrad-Tour durch den Wahlkreis 10:59

Zum Ende seiner Fahrradtour durch den Wahlkreis vom 11. Bis 28. August 2021 lädt der Bundestagsabgeordnete Gerhard Zickenheiner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) dazu ein, die letzte Etappe der Tour von Schopfheim nach Lörrach mit ihm gemeinsam zu fahren. Los geht es am Samstag, den 28. August 2021 um 12:30 auf dem Marktplatz in Schopfheim mit einem kurzen Zwischenhalt in Maulburg an der Wiese, wo Zickenheiner eine kurze Präsentation seiner Schwerpunktthemen im Wahlkampf geben wird.

Alle Bürgerinnen und Bürger, die Lust haben, sind herzlich eingeladen, die letzte Etappe von Zickenheiners Tour mit dem Fahrrad zu begleiten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.  

Weiterlesen

Drucken

Vermessungsarbeiten in einer Burg.

Auszubildende vermessen die Burg Rötteln

Bisher war die Burg Rötteln eine Art blinder Fleck auf der Liegenschaftskarte. Dem haben nun angehende Vermessungstechniker-und technikerinnen Abhilfe geschaffen.

Die Burgruine Rötteln ist eine der größten Burgruinen Südbadens und ein beliebtes Ausflugsziel. Allerdings zeigte bisher die Liegenschaftskarte nur Café, Kiosk, Lage, Werkstatt und Museum an, die eigentliche Burg fehlte auf der Karte. Im Rahmen eines Ausbildungsprojektes haben nun angehende Vermessungstechniker- technikerinnen von den Landratsämtern in Lörrach und Waldshut, die Burg mit ihren Mauern und Gängen eingemessen. Die gesamte Burgruine ist so groß und damit das Projekt so aufwendig, dass es auf zwei Ausbildungsjahrgänge verteilt werden muss. Die Unterburg ist mittlerweile aufgenommen. Die Oberburg ist für kommendes Jahr eingeplant.

Der Röttelnbund e.V. Haagen unterhält und pflegt in ehrenamtlicher Arbeit die Burg. Sie wurde im Jahre 1259 erstmals urkundlich erwähnt. 1678 wurde das Objekt im holländischen Erbfolgekrieg durch französische Truppen zerstört. Schließlich kam es 1926 zur Gründung des Röttelnbundes, welcher sich den Erhalt der Burgruine und die Bewahrung als Kulturgut im Rahmen der Denkmalpflege zur Aufgabe gemacht hat.

Weiterlesen

Drucken

 Naturschutzaktion der Kooperationsklassen 9a-9b,9c  der Pestalozzi-Schule Lörrach auf einer Streuobstwiese  des Naturheilvereins am Sonnenbad auf dem Salzert am 15.-17.06.2021

Naturschutzaktion der Kooperationsklassen aus Lörrach beim Naturheilverein

Der Naturheilverein Lörrach e.V. hat im vergangenen Dezember 2020 auf seinem Gelände am Sonnenbadweg beim Salzert in Zusammenarbeit mit dem Streuobst-Klassenzimmer e.V. und dem LEV, dem Landschaftserhaltungsverband Lörrach eine Streuobst--wiese angelegt. Neben Apfel- und Birnenbäumen wurden auch Quitten, Zwetschgen und Mirabellen angepflanzt. Besonderen Wert legte man dabei auf die Sortenauswahl. Es wurden ausschliesslich alte Sorten gepflanzt. Um den Jungbäumen optimale Start-bedingungen zu geben, erhielten diese neben ausreichend Langzeitdünger wie Hornspäne und unbehandelter Schafwolle auch jeweils einen Wühlmauskorb und einen Verbissschutz. Zuletzt wurden die Bäume mit Kokos-Stricken an zwei stabilen Baumpfosten fixiert, um ein gerades Wachstum zu gewährleisten.

Ursprünglich geplant war, dass Schüler der Pestalozzi-Schule Lörrach, diese Aufgabe im Rahmen einer Naturschutz-Aktion übernehmen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde diese Aktion zum Leidwesen der SchülerInnen vom Sozialministerium leider untersagt. Daraufhin griffen zahlreiche HelferInnen der beiden Vereine unter Einhaltung der Corona-Regeln zu den Werkzeugen und brachten die Bäume noch kurz vor dem Winter in den Boden.

Weiterlesen

Drucken

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 18366

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 84835

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 20267

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…