Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Mehr Südwest ist geht kaum - Beiträge aus Lörrach und Weil am Rhein!

Politiker

Rasche KKW-Abschaltung in der Schweiz gefordert

Bundestagsabgeordneter Zickenheiner und Landtagsabgeordneter Frey fordern schnelle Abschaltung von AKW Beznau

Die 1969 sowie 1971 fertiggestellten AKW Beznau 1 und Beznau 2 liegen weniger als zehn Kilometer Luftlinie von der Südgrenze Deutschlands entfernt. Beznau 1 war der erste Atommeiler der Schweiz und ist das älteste noch in Betrieb befindliche Kernkraftwerk der Welt.

Der Landtagsabgeordnete Josha Frey stellt hierzu fest: „Nach dem AKW Fessenheim stellt für unserer Region auch das AKW Beznau, insbseonder aufgrund seines Alter, einen extremen Risikofaktor dar. Der Atomausstieg ist ein klares Teilziel der Energiewende hinzu mehr Erneuerbaren Energien, wie Windkraft und Solarenergie, wofür wir Grünen seit unseren Anfängen stehen. Deshalb muss nach dem AKW Fessenheim umgehend das AKW Beznau stillgelegt werden.“

Weiterlesen

Drucken

Multivisiion - Belchen

Multivisionsvortrag über den Schwarzwald in Steinen

Begleiten Sie Dr Martin Schulte-Kellinghaus auf seiner Reise durch den Schwarzwald - eine der schönsten Natur- und Kulturlandschaften Deutschlands. Sein Multivisionsvortrag führt vom Fuß des Nordschwarzwaldes mit seinen Barockschlössern, Jugendstilbädern und Spielcasinos auf die Höhen, wo in dichten Wäldern verwunschene Karseen und seltene Hochmoore liegen. Weiter südlich zeugen blühende Obstbäume im Frühjahr und farbige Weinberge im Herbst von den Schätzen der Ortenau. Die Bräuche der schwäbisch-alemannischen Fasnet werden in den Orten des Kinzigtales intensiv gepflegt. In den abgelegenen Bauernhöfen auf den Höhen des mittleren Schwarzwaldes schufen einst geniale Tüftler ein mechanisches Wunderwerk, das als Schwarzwalduhr den Siegeszug um die Welt antrat.

Weiterlesen

Drucken

Digital

Digitalisierung auf den Punkt gebracht.

Wird es gelingen, die Zuhörer in 20x20 Sekunden zu begeistern? Erste Pecha-Kucha-Veranstaltung der connect Dreiländereck am 14. November 2019 im Theatersaal des Nellie Nashorn in Lörrach.

Kurzweilig, eindrücklich dynamisch. Erlaubt sind 20 Folien pro Vortrag von denen jede für genau 20 Sekunden gezeigt wird. Jeder Vortrag dauert somit exakt 6 Minuten und 40 Sekunden. An der ersten „Pecha- Kucha“ (sprich: Dreiländereck petscha-k’tscha) stellen elf regionale Veranstaltung der connect Dienstleister interessierten Unternehmen sich und Ihre Lösungen zum Thema „Digitalisierung“ vor.

Das Pecha-Kucha-Format zeichnet sich durch eine anschauliche Darstellungsweise aus und ermöglicht es, komplexe Inhalte verständlich und kompakt zu vermitteln. Elf Unternehmen werden auf die unterschiedlichen Digitalisierungsprozesse in einem Unternehmen eingehen und Ihre Lösungen dazu vorstellen. Mit diesem Anlass will die die connect Dreiländereck eine Plattform schaffen, sinnvolle, präzise, verständliche und brauchbare Informationen und konkrete Hilfestellungen zum digitalen Wandel zu liefern.

Die Veranstaltung „Digitalisierung auf den Punkt gebracht“ findet am 14. November im Theatersaal des Nellie Nashorn statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Plätze im Theatersaal sind begrenzt, eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich. connect- dreilaendereck.com/digitale-lösungen-auf-den-punkt-gebracht/

Die Vorträge beginnen mit einer Fragestellung, die in den nachfolgenden 20 Folien beantwortet werden soll. Nachfolgend die Reihenfolge der Präsentationen (6 Stück / Pause / 5 Stück)

Welchen Kundennutzen bringt die Digitalisierung?
Axians redtoo AG, CH-Reinach

Wie kann mein Unternehmen moderne digitale Technik umfassend und wirklich gewinnbringend anwenden ?
brandiware, Efringen-Kirchen

Und wie schnell digitalisieren Sie?
Citro Digital Solutions, Freiburg

DIGITAL begeistern ... wie geht das?
AHA Factory GmbH, Weil am Rhein

Wie kann eine Webseite zum Unternehmenserfolg beitragen?
Waldhirsch Marketing GmbH, Lörrach

Wie präsentiert man digital auf Messen?
commacross GmbH, Binzen

Kann die Digitalisierung im Handwerk neue Maßstäbe in der Organisation und Kundengewinnung setzen?
FLiXWORKER GmbH, Freiburg

Sie bieten die Entwicklung von maßgeschneiderten Softwaretools an – und das ganze über Nacht. Sie wollen also die Entwicklung von maßgeschneiderten Softwaretools auf einen Bestellvorgang reduzieren?
DiPP GmbH, Lörrach

Wie können Unternehmen ihren Kundenservice resourcenschonend optimieren?
tele-LOOK - Solutiness GmbH, Freiburg

Warum ist heute ein Dokumentenmanagementsystem für jedes Unternehmen so wichtig?
resin GmbH & Co. KG, Binzen

Warum ist Fehlerkultur die am meisten unterschätzte Ressource?
Mag. Jutta Jerlich Unternehmensberatung, CH-Basel

 

connect Dreiländereck – Das IT-Netzwerk der Landkreise Lörrach und Waldshut
Die connect Dreiländereck ist das Cluster für Informationstechnologie in den Landkreisen Lörrach und Waldshut. Der Lenkungskreis der connect Dreiländereck besteht aus: Duale Hochschule Baden- Württemberg Lörrach, Gewerbe Akademie Schopfheim, Handwerkskammer Freiburg, IHK Hochrhein-Bodensee, WFL Wirtschaftsförderung Lörrach GmbH, Wirtschaftsregion Südwest GmbH In den jährlichen zielgruppenorientierten Fachveranstaltungen (Highlight-Veranstaltungen) bietet die connect Dreiländereck eine Plattform für den Austausch von Anwendern, Anbietern und Interessenten. Neben der Verknüpfung von IT-Unternehmen untereinander wird damit auch die Vernetzung von Anbieter- und Anwenderbranchen forciert. Die connect Dreiländereck ist Mitglied im IT Bündnis Baden- Württemberg.

Drucken

Spatenstich

Spatenstich zur phaenovum - Sternwarte - in Gersbach

Mit dem Spatenstich für die „staernwarte“ in Schopfheim-Gersbach ist am Freitag, 25. Oktober der offizielle Startschuss für das neuste Projekt des phaenovum Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck e.V. gefallen. In den nächsten Tagen wird der Erdaushub für das Fundament erfolgen. Die offizielle Eröffnung ist im Frühjahr 2020 vorgesehen.

Die Vertreter der Bauherrin, Helga Martin Geschäftsführerin des phaenovum, Hermann Klein, Projektleiter und Fachbereichsleiter Physik/Nanosciences/Astronomie sowie Ayhan und Ayla Busch vom Unternehmen Busch Vakuumpumpen und Systeme, Maulburg, führten am Freitag um 13 Uhr bei strahlendem Sonnenschein zusammen mit Architekt und Bauleiter Karcher den ersten Spatenstich in Gersbach auf der Scherenmatt aus. Die Ortsvorsteherin Ann-Bernadette Bezzel und der Stellvertreter des Bürgermeisters der Stadt Schopfheim Ernes Barnet sowie zahlreiche Schülerinnen und Schüler des phaenovums freuten sich über den Start des Projekts.

Weiterlesen

Drucken

rakete sceene
Aug 09, 2017 9887

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 17159

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5131

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 24075

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.