Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Mehr Südwest ist geht kaum - Beiträge aus Lörrach und Weil am Rhein!

 Naturschutzaktion der Kooperationsklassen 9a-9b,9c  der Pestalozzi-Schule Lörrach auf einer Streuobstwiese  des Naturheilvereins am Sonnenbad auf dem Salzert am 15.-17.06.2021

Naturschutzaktion der Kooperationsklassen aus Lörrach beim Naturheilverein

Der Naturheilverein Lörrach e.V. hat im vergangenen Dezember 2020 auf seinem Gelände am Sonnenbadweg beim Salzert in Zusammenarbeit mit dem Streuobst-Klassenzimmer e.V. und dem LEV, dem Landschaftserhaltungsverband Lörrach eine Streuobst--wiese angelegt. Neben Apfel- und Birnenbäumen wurden auch Quitten, Zwetschgen und Mirabellen angepflanzt. Besonderen Wert legte man dabei auf die Sortenauswahl. Es wurden ausschliesslich alte Sorten gepflanzt. Um den Jungbäumen optimale Start-bedingungen zu geben, erhielten diese neben ausreichend Langzeitdünger wie Hornspäne und unbehandelter Schafwolle auch jeweils einen Wühlmauskorb und einen Verbissschutz. Zuletzt wurden die Bäume mit Kokos-Stricken an zwei stabilen Baumpfosten fixiert, um ein gerades Wachstum zu gewährleisten.

Ursprünglich geplant war, dass Schüler der Pestalozzi-Schule Lörrach, diese Aufgabe im Rahmen einer Naturschutz-Aktion übernehmen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde diese Aktion zum Leidwesen der SchülerInnen vom Sozialministerium leider untersagt. Daraufhin griffen zahlreiche HelferInnen der beiden Vereine unter Einhaltung der Corona-Regeln zu den Werkzeugen und brachten die Bäume noch kurz vor dem Winter in den Boden.

Weiterlesen

Drucken

Rösti mit Fleisch - ©Hochschwarzwald Tourismus GmbH

„derWaldfrieden“ ist Restaurant des Jahres 2021

Todtnau Beim Kuckuck 21 dem Schwarzwald Genuss-Award gewinnt derWaldfrieden naturparkhotel in der Kategorie Restaurant des Jahres. Für 124 nominierte Betriebe waren mehr als 45.000 Stimmen abgegeben worden. In der finalen Abstimmung hat sich der Familienbetrieb aus dem Hochschwarzwald durchgesetzt.

In Todtnau-Herrenschwand, hoch oben im Südlichen Schwarzwald, steht auf einem Hochplateau „derWaldfrieden“. Schon von außen zeigt sich die Verbundenheit zum Schwarzwald, geschickt wird regionale Tradition und raffinierte Moderne architektonisch miteinander verknüpft. Dieser Gedanke der regionalen Verortung und Nachhaltigkeit spiegelt sich auch in der kulinarischen Hinsicht. Irmgard Hupfer, Ihr Sohn Volker und seine Frau Dorothee sind nicht nur Schwarzwälder Gastgeber aus Leidenschaft, sondern auch Gründungsmitglieder der Naturparkwirte und Naturparkhotel. Als solche setzen sie konsequent auf regionale Produkte aus dem Naturpark Südschwarzwald. Das bedeutet: kurze Transportwege, hohe Qualität der Produkte und geschmackvolle, frische Gaumenfreuden.

Weiterlesen

Drucken

Alles Digital ©Gerald Kaufmann

Das phaenovum Sommerferienprogramm 2021 ist online

Endlich kann im phaenovum wieder geforscht, programmiert, analysiert und entdeckt werden, unter Einhaltung der Corona-Vorschriften!

Auch in den kommenden Sommerferien bietet das phaenovum Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck e.V. für naturwissenschaftlich oder technisch interessierte Schüler*innen ab 10 Jahren spannende Kurse an. Teilnehmen können Schüler*innen der weiterführenden Schulen und Grundschulkinder der 4. Klasse, die im Schuljahr 2021/2022 die weiterführende Schule besuchen werden.

Wer sich besonders für das Experimentieren im Labor interessiert, hat in diesem Sommer drei verschiedene Kurse zur Auswahl. Im Kurs „Alltagswunder der Chemie“ können Schüler*innen (10-12 Jahre) z.B. verschiedene Bereiche des Alltags kennenlernen, in denen sich etwas Chemisches versteckt

Weiterlesen

Drucken

Paula Fischer, Vitamin C

Erfolgreich beim Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“

- Vier erste Plätze, zwei zweite Plätze und einen dritten Platz

13 phaenovum-Schüler und Schülerinnen präsentierten in Balingen am 29. und 30. April 2021 beim Landeswettbewerb „Jugend forscht“ in der Sparte „Schüler experimentieren“ insgesamt 9 Projekte in den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Mathematik, Physik und Geo- und Raumwissenschaften, mit sehr guten Ergebnissen. Ausgezeichnet wurden sie mit vier ersten Plätzen, zwei zweiten Plätzen und einen dritten Platz sowie vier Sonderpreisen.

13 Schüler und Schülerinnen des phaenovums reichten 9 Projekte ein, eine Schülergruppe sogar zwei. Alle Schüler und Schülerinnen wurden mit einer Platzierung oder einem Sonderpreis ausgezeichnet. Der Anteil der Mädchen war mit 70 % bei den phaenovum-Schüler und Schülerinnen gegenüber dem Gesamtwettbewerb mit 41 % wieder sehr hoch. Wie schon der Regionalwettbewerb wurde auch der Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ mit Online-Präsentationen der Schülerforschungsarbeiten für die Jury und einer Online-Preisverleihung digital durchgeführt.

Weiterlesen

Drucken

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 15125

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 19374

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 76576

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…