Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Mehr Südwest ist geht kaum - Beiträge aus Lörrach und Weil am Rhein!

Paula Fischer, Vitamin C

Erfolgreich beim Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“

- Vier erste Plätze, zwei zweite Plätze und einen dritten Platz

13 phaenovum-Schüler und Schülerinnen präsentierten in Balingen am 29. und 30. April 2021 beim Landeswettbewerb „Jugend forscht“ in der Sparte „Schüler experimentieren“ insgesamt 9 Projekte in den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Mathematik, Physik und Geo- und Raumwissenschaften, mit sehr guten Ergebnissen. Ausgezeichnet wurden sie mit vier ersten Plätzen, zwei zweiten Plätzen und einen dritten Platz sowie vier Sonderpreisen.

13 Schüler und Schülerinnen des phaenovums reichten 9 Projekte ein, eine Schülergruppe sogar zwei. Alle Schüler und Schülerinnen wurden mit einer Platzierung oder einem Sonderpreis ausgezeichnet. Der Anteil der Mädchen war mit 70 % bei den phaenovum-Schüler und Schülerinnen gegenüber dem Gesamtwettbewerb mit 41 % wieder sehr hoch. Wie schon der Regionalwettbewerb wurde auch der Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ mit Online-Präsentationen der Schülerforschungsarbeiten für die Jury und einer Online-Preisverleihung digital durchgeführt.

Weiterlesen

Drucken

Mick Enzenross

Ein Netzwerk für Gesundheit und Natur

Das Gesundheitsforum Markgräflerland verschmilzt mit dem Naturheilverein Lörrach

Die Vernetzung von Gesundheitsangeboten war von Anfang an Ziel und Credo des Gesundheitsforums Markgräflerland. Seit dem Startschuss im Jahr 2017 hat Mick Enzenross als Inhaber und Motor der Plattform zahlreiche Gesundheitspartner zusammengebracht. „Sowohl bei Präsenz-Veranstaltungen als auch in digitaler Form haben wir den Netzwerkgedanken erfolgreich gelebt“, bilanziert der Gründer.

Allerdings haben sich durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen die Rahmen- und Arbeitsbedingungen für die Gesundheitspartner gravierend verändert. Das führt auch zu einer Neuausrichtung des Gesundheitsforums, wie Mick Enzenross erläutert: „Wir haben nunmehr einen Brückenschlag zum Naturheilverein Lörrach vollzogen und bringen unsere Plattform in den Verein ein.“

Weiterlesen

Drucken

Betrieb aus der Bergwelt Todtnau unter den 53 Häusern in Deutschland welche den grünen MICHELIN Stern erhalten haben

„derWaldfrieden“ erhält Grünen MICHELIN Stern

Über dem kleinen Örtchen Todtnau-Herrenschwand strahlt nun ein grüner Michelinstern. Seit dem Jahr 2015 hält „derWaldfrieden“ mit Küchenchef Volker Hupfer den begehrten Bib Gourmand für seine frischen, sorgfältig zubereiteten Gerichte zu einem fairen Preis.

In der neuesten Ausgabe wird die Auszeichnung nun mit dem grünen Michelinstern gekrönt. Deutschlandweit gibt es aktuell nur 53 umwelt- und naturbewusste Adressen, die von den Inspektoren nach intensiver Recherche ausgewählt wurden, allesamt Häuser, die durch vorbildliche Initiativen und konkrete Maßnahmen eine Philosophie der Nachhaltigkeit verfolgen. Den Leserinnen und Lesern des Guide Michelin hilft der „Grüne Stern“ bei der Suche nach Restaurants mit besonders nachhaltiger Ausrichtung.

Weiterlesen

Drucken

E-Scooter Fahrer sind mit der DEVK jetzt noch günstiger unterwegs ©Jürgen Naber

DEVK reduziert erneut E-Scooter-Beiträge um bis zu 50 Prozent

Am 1. März beginnt das neue Versicherungsjahr für alle Fahrer von Mopeds und Elektrokleinstfahrzeugen. Unfälle mit E-Scootern kommen nach wie vor eher selten vor – zumindest im Vergleich mit Mopeds. Deshalb senkt die DEVK nun zum zweiten Mal deutlich die Beiträge für die Haftpflicht- und Teilkaskoversicherung.

Seit fast zwei Jahren sind E-Scooter nun auf deutschen Straßen erlaubt. Die anfänglichen Diskussionen über die Sicherheit der neuen Fahrzeuge ist inzwischen weitgehend abgeklungen. Auch die DEVK kann wie im Vorjahr bestätigen: Unfälle mit E-Scootern kommen seltener vor als gedacht – zumindest im Vergleich mit Mopeds. Eine Haftpflichtversicherung ist trotzdem für alle E-Scooter Pflicht.

Fahrer unter 17 Jahre zahlen nur noch die Hälfte

Wer seinen E-Scooter bei der DEVK absichert, kann sich freuen: Für das kommende Verkehrsjahr bietet die Versicherung Privatbesitzern verbesserte Konditionen an. Ab März 2021 zahlen E-Scooter-Fahrer zwischen 18 und 22 Jahren pro Versicherungsjahr nur noch 39 statt bisher 49 Euro. Das entspricht einer Ermäßigung von rund 20 Prozent. Für die Altersgruppe der über 23-Jährigen gibt es einen Preisnachlass von mehr als 11 Prozent: statt 28 Euro zahlen Besitzer jetzt jährlich 24,80 Euro. Für das Verkehrsjahr 2020/2021 hatte die DEVK die Beiträge für diese Altersgruppe bereits um über 40 Prozent reduziert. Die größte Beitragsanpassung gibt es in diesem Jahr bei den E-Scooter Fahrern unter 17 Jahren. Sie zahlen ab März nur noch die Hälfte, also 49 statt bisher 99 Euro.

Weiterlesen

Drucken

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 14591

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 18810

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 70793

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…