Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Altuelle Beiträge aus Konstanz - Stadt zwischen Bodensee und Hochrhein

Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt

Klimageschädigter Wald: Mehr Forstpersonal im Kreis Konstanz gefordert

15,8 Millionen Kubikmeter Schadholz in Baden-Württembergs Wäldern

Klimanotstand im Wald: Immer mehr heimische Bäume könnten Dürren, Stürmen und Schädlingen zum Opfer fallen – wenn nicht deutlich mehr für den klimagerechten Umbau der Wälder getan wird. Davor warnt die Gewerkschaft IG BAU und fordert zusätzliches Forstpersonal auch im Landkreis Konstanz. „Zwar hat die Landesregierung angekündigt, 130 neue Stellen für den Forst in Baden-Württemberg zu schaffen. Das ist ein wichtiger Schritt, reicht jedoch angesichts des Ausmaßes der Schäden noch nicht aus“, sagt der Bezirksvorsitzende der IG BAU Südbaden, Lukas Oßwald. Zudem müsse sichergestellt werden, dass das zusätzliche Personal auch in den Forstbezirken vor Ort ankomme und nicht in höheren Verwaltungsebenen eingesetzt werde.

Weiterlesen

Sie freuen sich über den gelungenen Entwurf für die neuen Klinikkapelle und auf die Realisierung in den kommenden Jahren (v.l.n.r): Künstler Matthias Eder, Klinik-Seelsorgerin Elisabeth Gnan, Geschäftsführer Bernd Sieber, Geschäftsführer Rainer Ott, Seelsorgerin Louisa Mallig, Norbert Jobst von der Abteilung Bau sowie Seelsorger Alois Hofmann. Bild: aj

Seelenort für das Klinikum Konstanz

Künstlerwettbewerb für neue Klinikkapelle und Raum der Stille mit klarem Ergebnis

Konstanz. „Ein Seelenort für das Klinikum Konstanz“ soll sie werden: Die neue Klinikkapelle, die auch als Raum der Stille genutzt werden kann. Mit dem Gestaltungsentwurf des Bildhauers und freischaffendem Künstler Matthias Eder aus Leonberg wird dies gelingen, sind sich die Mitglieder der Jury des Kunstwettbewerbs sicher. Für die angemessene Gestaltung des Raumes und der liturgischen Ausstattung hatte es einen Künstlerwettbewerb gegeben, zu dem das Klinikum gemeinsam mit den kirchlichen Bauämtern eingeladen hatte.

Sechs Künstler hatten ihre Entwürfe abgegeben, die elfköpfige Jury war sich am Ende der eintägigen Jurysitzung einig, die Entscheidung fiel klar aus, informiert GLKN-Geschäftsführer Rainer Ott, der auch die Arbeitsgruppe „Neue Kapelle“ geleitet hatte und Mitglied in der Jury war. Denn der Entwurf von Matthias Eder erschaffe einen spirituellen Ort und eine Oase der Ruhe, in dem die christliche Symbolik erkennbar ist, aber so dezent, dass sich alle Menschen, egal welcher Glaubensrichtung, darin willkommen fühlen können.

Weiterlesen

Flüchtlinge

Kundgebung ZUm weltflüchtlingstag

Die Amnesty International Gruppe Konstanz hat AM 20.06.2020 eine kundgebung am münsterplatz gehalten.

Konstanz, 23.06.2020 - Anlässlich des von den Vereinten Nationen beschlossenen Weltflüchtlingstags hat die Amnesty International Gruppe Konstanz am vergangenen Samstag eine Kundgebung zur Situation von Geflüchteten an den Grenzen der Europäischen Union veranstaltet. Als Redner*innen traten Christian von der Seebrücke Konstanz, Abbas von Solidarity City Konstanz, Ahmad vom Solidaritätsbündnis Rojava, Hasnaa Sabagh Chrbat und Noah und Hannah von der Amnesty Gruppe auf. Rund 250 Bürger*innen nahmen an der Kundgebung teil.

Weiterlesen

Bild © Rolf Gruber (vlnr: Clemens Menge – Vorsitzender DLRG Konstanz e.V., Peter Augustyniak – Leiter Einsatz DLRG Konstanz e.V., Christopher Fuhrhop – Geschäftsführer RESTUBE GmbH, Karl Langensteiner-Schönborn – Konstanz Bürgermeister Baudezernat, Robert Grammelspacher – Geschäftsführer Konstanzer Bädergesellschaft, Christian Lang – Björn Steiger Stiftung Projektentwicklung, Andreas Mihm – Björn Steiger Stiftung Projektmanager Notrufsäulen)

SOS-Säulen am Bodensee werden mit Restube automatic ausgestattet

- Für den Notfall im Wasser:

Seit Sommer 2019 stellt die Björn Steiger Stiftung in Zusammenarbeit mit der DLRG testweise Notrufsäulen am Bodensee auf. Die Probephase war erfolgreich - jetzt wird das System ausgebaut. Zehn weitere Säulen wurden gestern (9. Juni 2020) als Leuchtturmprojekt in der Stadt Konstanz, der größten Stadt am Bodensee mit rund 34 km Uferlänge, platziert und um das Rettungssystem Restube automatic ergänzt. Die Säulen sind gut sichtbar und nah am Wasser zu finden. Wird eine kritische Situation erkannt, kann man mit einem Knopfdruck direkt die Rettungsleitstelle erreichen, der Standort wird dabei automatisch übermittelt. Handelt es sich um einen Ertrinkungsnotfall, kann Restube automatic aus der Säule entnommen und zur Person geworfen werden. Die gelbe Boje bläst sich bei Wasserkontakt selbst auf und bietet für in Not geratene Schwimmer schnelle erste Hilfe.

Weiterlesen

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11759

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 49599

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 15815

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.