Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Altuelle Beiträge aus Konstanz - Stadt zwischen Bodensee und Hochrhein

Impfstoff ©Gerald Kaufmann

Bundestag weist Eingabe zur Bekanntmachung von Langzeitfolgen der Impfung zurück

Der Bundestag hat eine Eingabe des Konstanzer Petenten Dennis Riehle ungeprüft zurückgewiesen, in welcher er gefordert hatte, dass die zuständigen Stellen transparenter und ausführlicher über mögliche Langzeitfolgen der Corona-Schutzimpfung informieren und den Bürgern damit die Möglichkeit geben, auf einer besseren Informationsgrundlage selbstbestimmt und souverän zu entscheiden, ob sie sich immunisieren lassen wollen. „Ich bin kein Corona-Leugner und kein Impfgegner. Gleichsam habe ich eine seit mittlerweile fast vier Monaten andauernde Symptomatik, die in unmittelbar zeitlichem Zusammenhang mit der Impfung aufgetreten ist. Dies betrifft einen brennenden Ganzkörperschmerz, eine Gelenksteifigkeit und generalisierte Sehnenansatzentzündungen, deren Ursächlichkeit nach übereinstimmender Auskunft mehrerer Fachärzte ‚höchstwahrscheinlich‘ auf den Pieks zurückzuführen ist“, erklärt der 36-Jährige. „Ich habe in meinem bisherigen Leben schon dutzende, wenn nicht gar hunderte Petitionen geschrieben und eingereicht. Dass sich der Ausschuss aber nicht einmal die Mühe macht, die Eingabe zu prüfen und eine Stellungnahme vom zuständigen Ministerium einzuholen, ist für mich eine durchaus beispielhafte und durchschaubare Erfahrung, denn natürlich will gerade im Augenblick, wo wir kurz vor der Herdenimmunität zu sein scheinen, niemand die Impfwilligkeit der Deutschen beeinflussen“, zeigt sich Riehle sicher.

Weiterlesen

 Blick auf das Bronzezeitdorf Unteruhldingen. Einmaliger Abdruck frei, Copyright Pfahlbaumuseum Unteruhldingen/Schellinger

Pfahlbauten am Bodensee noch bis 7. November geöffnet – Angebote für Schulen und Gruppen

Vor gut vier Wochen hat das neue Schuljahr begonnen. Zum Neustart legt das Kultusministerium Baden-Württemberg den Lehrern und Schülern eine „Phase des Ankommens“ mit Ausflügen ans Herz. Für Schulklassen, aber auch für andere Gruppen haben die Pfahlbauten Unteruhldingen ein spezielles Angebot. Im Rahmen einer etwa 20-minütigen Einführung wird die Besuchergruppe von einem Archäologen mit der Welt der Pfahlbauer vertraut gemacht. Dieses Angebot „Man sieht nur, was man kennt“ kann zwischen Montag und Freitag von 10-16 Uhr gebucht werden (ab 15 Personen). Nach dieser individuellen Einführung geht es auf den Museums-Rundweg. Auf einer Entdeckertour im Steinzeitparcours erfährt man, wie sich die Menschen damals ernährt haben - vom Sammeln der Früchte über die Viehhaltung bis zum Anlegen von Vorräten. Über Info-Punkte führt der Weg durch die Freilichtanlage mit ihren 23 Pfahlbauhäusern.

Weiterlesen

Die HTWG Hochschule Konstanz hieß die Erstsemester herzlich willkommen. Mitglieder des Allgemeinen Studierendenausschusses und ältere Semester luden die Studienanfängerinnen und –anfänger zu einer Führung über den Campus ein.

Wiedersehensfreude auf dem HTWG-Campus

Hochschule startet Vorlesungszeit weitestgehend in Präsenz

656 Erstsemester beginnen Studium

Die Freude sich wiederzusehen, war nach der vorlesungsfreien Zeit schon immer groß – in diesem Wintersemester ist sie noch erheblich größer. Nach drei Semestern räumlicher Distanz und überwiegender Online-Lehre beginnt die Vorlesungszeit an der HTWG Hochschule Konstanz, Technik, Wirtschaft und Gestaltung weitestgehend in Präsenz. Schon in der zweiten Hälfte des Sommersemesters wurden von der HTWG Übungen und Labore ermöglicht. Nun wird unter 3G-Bedingungen die Lehre auf dem Campus überwiegen. Die überschaubaren Semestergrößen und das Lernen in Kleingruppen, das die HTWG auszeichnet, erleichtert dies zudem.

Eine erste Ausnahme war die Erstsemesterbegrüßung: Prof. Dr. Thomas Birkhölzer, Vizepräsident Lehre, Qualität und Internationales, und der Allgemeine Studierendenausschuss AStA hießen die 656 Studienanfänger online per Videokonferenz und in Campusführungen in Präsenz herzlich willkommen. „Die Studienzeit an der HTWG soll für Sie ein wertvoller und prägender Lebensabschnitt werden – lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, dass das gelingt“, wünschte Prof. Dr. Birkhölzer zur Begrüßung. Gesamt zählt die HTWG derzeit 4856 Studierende, darunter 656 Bachelor- und 217 Master-Erstsemester (hier läuft das Einschreibungsverfahren noch). Neu startet in diesem Semester der Bachelor-Studiengang Internationales Wirtschaftsingenieurwesen. Er stieß auf Anhieb bei Bewerberinnen und Bewerbern auf großes Interesse.

Weiterlesen

Ortstermin ©FDP-Ortsverband Radolfzell

Nezfeldwies ist ein Leuchtturmprojekt

— und offenbart gleichzeitig die massiven bürokratischen Hürden, die Wohnungsneubau verzögern!

Radolfzell — Während in der Hauptstadt die Sondierungen über die künftige Bundesregierung auf Hochtouren laufen, geht die politische Arbeit an der Basis weiter. So auch bei den Liberalen, die höchstwahrscheinlich ein Teil der künftigen Koalition sein werden und dieser Tage einen starken Zuwachs an Neumitgliedern verzeichnen können. Und das nicht zuletzt auch deshalb, weil die FDP vor Ort pragmatisch für Lösungen wichtiger Themen eintritt, die die Menschen in ihrem Lebensalltag beschäftigen. Im Wahlkampf waren unter anderem die massiv zunehmenden Mietpreise und fehlender Wohnraum in aller Munde. Die Parteien hatten unterschiedliche Ansätze präsentiert, wie diesem umfragegemäß größten Sozialproblem unserer Zeit begegnet werden soll.

Weiterlesen

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 18364

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 20267

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 84834

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…