Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Zwei Kantone eine Rubrik

FC Thun - FC Schaffhausen www.freshfocus.ch / Claudio Thoma

Der Ball rollt wieder

Die Meisterschaft startet an diesem Wochenende wieder

Zum Auftakt reist der FCS-Tross ins Berner Oberland, mit der Absicht drei Punkte einzufahren.

Es war wahrlich eine kurze Winterpause, die die Schweizer Profivereine geniessen durften. Aufgrund der ganzen Coronapandemie müssen zudem erst noch drei Runden der Vorrunde durchgeführt werden, ehe anfangs Februar das dritte Quartal eingeläutet werden kann. Ohnehin stehen dem FCS und den 19 weiteren Clubs ein Mammutprogramm bevor mit mindestens 21 Spielen (plus Cup, plus Barrage), die allesamt bis Ende Mai ausgetragen werden sollen. Im optimalen Fall, denn leider ist nicht der Fussball taktgebend, sondern das grassierende Virus, in welche Richtung sich dieses Jahr entwickelt. Daher haben die Verbandsverantwortlichen im Vorfeld schon mal Reglement technisch abgesichert – sollte die Saison nämlich abgebrochen werden, dass die Meisterschaften der Super- und Challenge League gewertet werden, wenn mindestens 18 Runden absolviert sind. Nicht nur die Zuversicht besteht, dass der Ligabetrieb möglichst planmässig aufrecht erhalten bleibt, sondern auch die Hoffnung, dass bald auch die Fans wieder in den Genuss kommen, live an den Spielen im Stadion teilzunehmen.

Weiterlesen

FC Schaffhausen – FC St. Gallen 1879 II 1:5 (0:3)

Kein Ertrag beim Doppeltest

Wenn die Hauptprobe misslingt, klappts dafür beim Auftritt. Mit diesem Motto gehen Musiker ans Werk. Auch der FCS wird sich nach den beiden Niederlagen gegen St. Gallen II und GC für den Meisterschaftsauftakt an diese Weisheit lehnen.

Die letzten 48 Stunden waren einmal mehr etwas speziell. Nach dem heftigen Schneefall zwischen Donnerstagabend und gestern Morgen stand der Freitag unter besonderen Zeichen. Während das gesamte Team den ganzen Tag damit beschäftigt war, den Rasen vom Schnee zu befreien, fand dazwischen noch ein Mannschaftstraining statt. Die Räumungsaktion hat sich gelohnt, befand sich das Grün am Samstag in einem einwandfreien Zustand. Auch der FC Zürich meldete sich kurzfristig an, um sein Testspiel gegen den FC Winterthur im Schaffhauser Stadion auszutragen, in dem heute demzufolge gleich drei Partien ausgetragen wurden.

Weiterlesen

Im Trainingsraum ©www.sport-presse.com / Roger Albrecht

News rund um den Trainingsstart

Heute Mittwoch hat der FC Schaffhausen den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Wir gewähren einen Einblick in den ersten ereignisreichen Arbeitstag.

Gut gelaunt trafen heute Vormittag Spieler und Staff im Stadion ein und durften gleich als Erstes zum obligatorischen Coronatest antraben. Alle Resultate sollten bis morgen bekannt sein, was der FCS noch kommunizieren wird. Aufgrund des nächtlichen Schneefalls musste das heutige Trainingsprogramm zuerst etwas umgestaltet und angepasst werden. Darum absolvierte das Team während des Vormittags eine Indoor-Einheit unter der Leitung des Athletiktrainers Harun Gülen in den Bereichen Kraft, Ausdauer und Kondition. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und anschliessender Regeneration erhielten einzelne Spieler am Nachmittag individuelle Trainings, während das Gros der Mannschaft nach einer gemeinsamen Schneeräumaktion doch noch erstmals gegen den Ball treten durfte. Nach einigen Aufwärmübungen ging es bei einem «Plauschmatch» schon mal ordentlich zur Sache. Die Akteure scheinen von der ersten Sekunde an fokussiert und bereit zu sein für das bevorstehende Mammutprogramm, welches am Samstag, 23. Januar mit dem Auswärtsspiel beim FC Thun beginnt.

Weiterlesen

Katharina Rähmi (*1957) erhält den ERNTE-Kunstpreis der Mobiliar 2020

Katharina Rähmi erhält den ERNTE-Kunstpreis der Mobiliar 2020

Katharina Rähmi (*1957) erhält den ERNTE-Kunstpreis der Mobiliar 2020 Die begehrte Auszeichnung des ERNTE-Kunstpreises wird seit 1999 alle zwei Jahre im Rahmen der jurierten ERNTE, der Jahresausstellung der Schaffhauser Kunstschaffenden verliehen. Die diesjährige Ausgabe der ERNTE findet vom 6. Dezember 2020 bis 21. Februar 2021 unter Beteiligung von 14 bzw. 15 Künstlerinnen und Künstlern statt - darunter ein Künstlerduo. Sie wurden aus 63 Bewerbungen ausgewählt. Die ERNTE gibt Einblick in das aktuelle Kunstschaffen aus und in der Region Schaffhausen.

Der mit 10‘000 Franken dotierte Preis wird wie bereits 2016 und 2018 von der Mobiliar Genossenschaft Generalagentur Schaffhausen gestiftet, die dankenswerterweise auch die Ausstellung unterstützt. Die diesjährige Kunstpreis-Jury stellten Katharina Epprecht (Direktorin Museum zu Allerheiligen), Alexandra Meyer (Künstlerin, Basel) und Helga Sandl (Kulturleiterin Jakob und Emma Windler-Stiftung, Stein am Rhein).

Weiterlesen

Megaphone
Aug 23, 2018 62376

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 13797

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 17819

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…